Schwiegermutters Höckerchen

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    20 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Schwiegermutter benötigt neuerdings eine Steighilfe um an das hoch gelegene Kellerfenster zu gelangen. Sie meinte ob ich ihr nicht sowas kaufen könnte .... natürlich nicht, sowas wird selbstgemacht. Schnell in den Keller und ein paar Holzreste rausgekramt.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • PST 650  - Stichsäge, Feinschnittsäge/Säge mit NanoBlade-Technologie (elekt
  • PKS 66 AF  - Kreissäge (elektrisch)
  • POF 800 ACE  - Fräse (elektrisch)
  • Schwingschleifer
  • Schlagbohrmaschine
  • 40 mm Forstnerbohrer

Los geht's - Schritt für Schritt

1 1

Beschreibung

In meinem kleinen Keller musste ich erst mal Material raussuchen, nach kurzer Zeit hatte ich, was ich suchte und konnte mit dem Projekt beginnen.
Die grob gesägten Bretter wurden angepasst und die Zapfen angezeichnet.

Die Zapfen wurden ausgenommen und die Verjüngung habe ich mit Hilfe einer Schablone angezeichnet. Diese dann ausgesägt und mit der Oberfräse sauber gefräst.
Die Verjüngung dient rein der Optik. Ich habe mit dem Gedanken gespielt, an den Beinen noch etwas auszunehmen, hatte aber Angst, das dass der Stabilität nicht gut tut.
Nicht zu vergessen die Sacklöcher für die Strebe, die hier noch nicht zu sehen sind. Diese müssen auch schon vor dem Zusammensetzen rein.

Nun musste die Trittfläche her, das war einfach denn das ist einfach nur ein Rechteckiges Brett.
Hier mussten die Zapflöcher rein und die Bohrungen für die "Griffe".
Die Kanten wurden gefräst und das Brett geschliffen.

Nun mussten die Auflagen zwischen den Zapfen an die Trittfläche angepasst werden. Dies waren kleiner Korrekturen. Sollte man hier vorher schlampig gearbeitet haben ist spätestens hier der Spaß vorbei. Die Zapfen mussten an die Zapflöcher angepasst werden und alles wurde geschliffen.
Es ist darauf zu achten, dass alles gerade und sicher steht und nichts wackelt.

Nachdem alles richtig sitzt, werden die Teile verleimt. Leider hatte ich keine lange Zwinge für die Strebe und musste mich mit einem Spanngurt behelfen. Die Auflagen und Zapfen wurden geleimt und gut verspannt.

Wenn alles getrocknet ist, geht’s ans lackieren. Die Beine habe ich drei und die Trittfläche fünf Mal lackiert, natürlich mit dem entsprechenden Zwischenschliff.
…. Und so einfach wird man Schwiegermammas Liebling :O)


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.