Schuhschrank in Türnische

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    0 €
  • Dauer
    2-3 Tage
  • Wertung

In einen nicht benutzte Türrahmen soll Stauraum geschaffen werden.
Aufgrund der Tiefe der Zarge bietet es sich an, dort Schuhe unterzubringen.
Um den Rahmen nicht zu beschädigen soll ein Schrank hinein gestellt werden.


Der Schrank soll von beiden Seiten zugänglich sein.
Zwei Flügeltüren zur Flurseite besitzen.
Für Beweglichkeit sollen Rollen unter den Schrank.
Als Farbe ist Weiß angedacht.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Akku-Schrauber
  • Stichsäge
  • Handkreissäge
  • Oberfräse
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • Dekor Weiß | Spanplatte (19mm)
  • 8 x Scharniere
  • 2 x Griffe
  • 4 x Unterbau-Doppelrollen
  • Formfedern | Buche
  • Schrauben
  • Leim
  • Kanten | ABS (2mm)
  • Kontaktkleber
  • Abdeckkappen für Schrauben

Los geht's - Schritt für Schritt

1 6

Planung und Ausführung

Die Rückwand, die an einem Schrank für Stabilität sorgt, fehlt hier.
Daher muss am Deckel und den sechs Gefachböden für ausreichende Stabilität in Form einer Querstrebe gesorgt werden.


Für hohe Belastbarkeit werden 19mm Spanplatten im Dekor Weiß verwendet. Die Verbindungen erfolgen mit Formfedern und Confirmat-Schrauben. Die Schnittkanten werden durch 2mm dicke Kanten abgedeckt.

Der Boden wird aufgedoppelt. Das bringt Gewicht nach unten und sorgt für genügend Material zur Befestigung der vier Rollen.

Eine Seite des Schrankes benötigt einen Ausschnitt für den Griff des Türblattes.

Die beiden Flügeltüren werden mit gebogenen Edelstahlgriffen und jeweils vier Scharnieren versehen.

2 6

Zuschnitt der Teile

Die beschichteten Spanplatten werden auf Breite geschnitten. Das Ablängen erfolgt nach dem Anbringen der Kanten. Um das Format einer solchen Platte besser Händeln zu können, mache ich einen groben Zuschnitt mit der Handkreissäge.
Der genaue Zuschnitt erfolgt mit der Tauchsäge auf der Führungsschiene.

3 6

Kanten Anbringen

Die zwei Millimeter Dicken ABS-Kanten befestige ich mit Kontaktkleber. Für das Anbringen solcher Kanten wird im Fachbetrieb eine Maschine benutzt.
Mit einem klein wenig mehr Aufwand geht das aber auch ohne.


Die Teile werden hochkant eingespannt und bündig gefräst. Den Feinschliff habe ich mit einer Ziehklinge ausgeführt. Die Kanten werden hierbei leicht abgerundet.

4 6

Fräsen und Bohren

Um die Flachdübel setzen zu können müssen Schlitze eingefräst werden.

Die Formfedern halten die Teile auf Position und machen es so auch einfacher die Bohrungen für die Confirmat-Schrauben zu setzen.


Das Zusammenbauen von großen Schrankteilen gestaltet sich alleine schwierig.
Die Eckspanner waren mir dabei eine große Hilfe.

5 6

Türen Anschlagen

Jetzt müssen noch die Türen an den Korpus.
Ein Helfer bei dieser Tätigkeit ist die Schablone Multiblue.

https://www.youtube.com/watch?v=bWbkT6SWMQE

Der Schrank liegt hierbei auf der Seite, an die die Tür soll.
Als Richtwert für die Position der Scharniere nehme ich 100mm von der Ober- und Unterkante des Schrankes. Die Scharniere dazwischen werden aufgeteilt.
Mit Hilfe der Schablone wird die Position der Kreuzplatten angestochen und die Sacklöcher mit 5mm Durchmesser gebohrt.
Steckt man nun die Schablone auf die zuvor gebohrten Löcher, kann man die Position der Topfbänder an der beigelegten Tür anzeichnen.

6 6

Endspurt Montage

Die Rollen mit einer Tragkraft von 75kg/Stück werden durch ihrer Grundplatte mit Schrauben befestigt.


Alle Teile Anschrauben, Griffe dran, Abdeckkappen auf die Schrauben, fertig.

Es wurde ein nicht ganz leichter aber stabiler Schrank mit viel Stauraum für die Schuhe in die Türzarge geschoben... Passt.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.