Schubladengriffe selbstgemacht

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    0 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Ich baue mir gerade eine Werkzeugkiste mit zwei Schubladen. Die Griffe dafür gibt's natürlich im Baumarkt um die Ecke zu kaufen, aber viel mehr Spaß macht es, sie selbst zu basteln - natürlich aus Holz und nur mit Handwerkzeugen.
Für die Werkzeugkiste werde ich wohl kein eigenes Projekt einstellen - ist halt eine Kiste mit Deckel und Schubladen (außerdem habe ich keine Fotos gemacht...).
Nun aber zu den Griffen - die Materialkosten liegen bei 0 Euro - ein Stück Restholz hat sicherlich jeder, und Leim dürfte auch überall vorhanden sein...

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • säge
  • Stechbeitel
  • Markiermesser
  • Schraubzwingen
  • Holzleim
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 2 x Quadratleiste | Kiefer (17 * 17 * 80)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 6

Ein Schwalbenschwanz für die Mitte

Für den Mittelteil des Griffs werden beide Quadratleisten im rechten Winkel aufeinander gelegt und mit dem Bleistift eine Linie gezogen. Entlang dieser Linie wird die Quadratleiste zur Hälfte eingesägt und das so frei gewordene Endstück mit dem Stechbeitel sauber herausgetrennt.


Dann wird ein Schwalbenschwanz angezeichnet (es kommt hier nicht auf einen exakten Winkel an, weil dieser Teil später nicht zu sehen sein wird) und mit dem Stechbeitel herausgearbeitet (sägen geht auch, aber mit dem Stecheisen ist es einfacher).

2 6

Den Schwalbenschwanz ausstechen

Der eben erstellte Schwalbenschwanz wird mittig an die zweite Quadratleiste gelegt und der Zinkenteil mit dem Markiermesser angerissen. Mit dem Stechbeitel werden die Einschnitte etwas verbreitert und dann mit der Säge bis zur Hälfte der Leiste eingesägt.

Mit einem Stechbeitel wird das "Innenleben" herausgestemmt. Die Passprobe ist bestanden, wenn sich beide Teile mit etwas Druck zusammenfügen lassen und beim Hochnehmen nicht wieder auseinander fallen.

Passt es, werden die Teile verleimt.

3 6

Abrunden des Griffs

Ist der Leim getrocknet, kann's weitergehen.
Um den Griff abzurunden, habe ich auf beiden Seiten fünf Millimeter von der Oberkante angezeichnet. Für die Rundung gibt es ein einfache Möglichkeit: Man nehme eine Ziehklinge (oder etwas anderes, das sich biegen lässt), biege sie so, dass die Rundung durch die beiden angezeichneten Punkte verläuft und die obere Kante touchiert und verwende eine Graphit-Feder.

Ist der Radius angezeichnet, wird das Abfallholz vorsichtig mit dem Stechbeitel entfernt und zum Schluss mit der Feile verfeinert. Anschließend werden die Außenkanten mit der Feile abgerundet und mit Sandpapier geschliffen. Außerdem habe ich sie noch dunkel gebeizt. Ist die Beize trocken (bei den momentanen Temperaturen nach ca. eine halben Stunde), werden Ober- und Unterseite in einem Zug mit dem Mittelteil verleimt.

4 6

Ausstechen des Zapfenlochs

Das Zapfenloch für den Griff wird natürlich mittig in die Schublade gesetzt. Wie das geht, habe ich hier beschrieben. Die einige Herausforderung ist, dass das Kantholz 17 mal 17 Millimeter groß ist, ich aber nur ein 16mm-Stecheisen habe. Das ist aber nicht schlimm - mit etwas Vorsicht lässt sich das Loch erweitern.

5 6

Die Griffmulde auf der Unterseite

Damit man etwas hat, gegen das man die Finger haken kann, wollte ich auf der Unterseite eine kleine Griffmulde haben. Dafür habe ich zuerst mit dem Markiermesser eine kleine Kerbe in der Mitte gemacht. Dann habe ich einen Stechbeitel genommen und von beiden Seiten zur Mitte hin etwas Holz entfernt. Zum Schluss habe ich das Ganze mit feinem Sandpapier glatt geschliffen.
Kleine Anmerkung: Mit einem Hohlbeitel geht's auch.
Ich habe dann noch zwei Nägel in die Rückseite geschlagen und deren Köpfe abgekniffen.
Außerdem habe ich zwei Schlitze in den Zapfen gesägt, damit ich ihn später festkeilen kann.

6 6

Verleimen und festkeilen

Die Keile habe ich aus einem Stück Restholz ausgesägt.
Etwas Leim auf alle Flächen, den Griff vorsichtig durchgedrückt, und die Keile von der Rückseite mit dem Hammer in die Schlitze.
Ist der Leim getrocknet, werden die Überstände mit dem Hobel entfernt.
Fertig ist die Schubladenfront mit selbst hergestelltem Griff.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.