Schubladengriffe selbst fertigen

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    0 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Für meinen Frästisch (dazu an anderer Stelle mehr) benötigte ich Griffe für die Schubladen.

Diese habe ich mir selber gefertigt und hier beschreibe ich das Vorgehen.

Vielleicht nutzt es ja jemand.

Die Griffe sind als Möbelgriffe wohl eher nicht geeignet, aber in der Werkstatt mehr als ausreichend. Außerdem sind sie außen völlig rund, man kann also nicht mit der Kleidung oder anderen Sachen daran hängen bleiben.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Bandschleifer
  • Forstnerbohrer
  • Lochsägen
  • Japan Säge
  • Schneidlade
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Restück 19mm | Multiplex (Reststücke)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 3

Anfertigen der Rohlinge

Benötigt werden ein Forstner (35mm), eine Löchsäge (ca. 65mm Innendurchmesser) und Restsücke von 19 mm Multiplex.

Auf das Reststück die Positionen für die Rohlinge markieren. Dabei auf einen Randabstand von ca. 1-2 mm mehr als der innere Durchmesser der Löchsäge achten. Dadurch tritt die Lochsäge beim Drehen aus dem Material aus und kann die entstehenden Späne besser abführen.

Als erstes werden die inneren Vertiefungen mit einem Forstner gesetzt (Dürfte auch mit einem Flachfräsbohrer gehen). Ich habe den Tiefenanschlag auf 5mm eingestellt.

Anschließend mit der Lochsäge ca. 3/4 der Materialstärke durchsägen.

Jetzt das Material wenden und mit der Lochsäge ganz aussägen. Dadurch wird das Ausreißen auf der Rückseite verhindert.

Jetzt sind die Rohlinge fertig.

Hinweis zu den Griffen im Startbild:

Hier beschreibe das Anfertigen von Griffen mit einseitiger Vertiefung (nach unten zeigend). Am Frästisch sind meine ersten verbaut. Bei denen ist die Vertiefung auf beiden Seiten mit 5mm eingesenkt. Dazu nach dem Ansenken der ersten Seite die Zentrierbohrung des Forstner mit einem 3mm Bohrer komplett durchbohren. Danach die andere Seite Senken. Erst jetzt mit der Lochsäge weitermachen.

2 3

Vom Rohling zum Griff

Die Rohlinge werden dann auf einem Band- oder Tellerschleifer an der Außenseite glatt geschliffen. Ich habe meinen PVS verwendet, läßt sich einfach schneller aufbauen und montieren als der PBS und reicht für die Werkstücke völlig aus.

Anschließend noch die äußeren Kanten leicht brechen, damit sie etwas "runder" in der Hand liegen.

Nach dem Schleifen werden die Scheiben in der Mitte zersägt. Das Zentrierloch dient mir dabei als Anhalt für die Mitte. Gehts einen mm daneben, sind sie auch noch zu verwenden. Ich benutze dazu eine Schneidlade und Feinsäge oder Japansäge, da diese einen sehr dünnen Schnitt haben.

Nach dem Zersägen die Schnittflächen noch einmal kurz nachschleifen und fertig sind die Griffe.

3 3

Montage der Griffe

Die Griffe habe ich mit Holzleim auf der Außenseite der Schubladen befestigt. Diese dann mit einer Zwinge fixieren.

Auf der Innenseite der Schublade habe ich die auf dem ersten Bild markierten Punkte ausgemessen und mit einem 2mm Bohrer ca. 20 mm tief vorgebohrt.

Anschließend 2 Spax 3x30 eindrehen und die Griffe sitzen.

Auf dem letzten Bild habe ich die hier beschrieben Griffe gegen meine erste Version gehalten. Am Frästisch haben diese den Nachteil, das sich in den oberen Vertiefungen jede Menge Staub und Späne sammeln. Daher auch hier die Version mit nur einer Vertiefung.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.