Schreibtisch für meine Tochter

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    250 €
  • Dauer
    2-3 Tage
  • Wertung

Eigentlich war es als Testobjekt für die PPS 7 S gedacht. Aber meine Frau hat nicht an meine Teilnahme geglaubt. Also hat sie das Holz schon fertig geschnitten im Baumarkt besorgt.

Los geht's - Schritt für Schritt

1 9

Zusammenbau der Unterschränke

Ein Seitenteil, einen Boden und eine Rückwand auf die Arbeitsplatte gelegt und zusammen gesteckt und mit Zwingen  im rechten Winkel fixiert. Löcher gebohrt und verschraubt. Dann die zweite Seite befestigt.

2 9

Tür für den Unterschrank

Da bei der Bestellung ein Fehler unterlaufen ist, mußte ich die Tür um 28 mm kürzen. das machte ich auf der PPS 7 S .
Ich mußte feststellen, das Topfschaniere nicht bei so dicken Türen funktionieren. Im Baumarkt nachgefragt. Es gibt nur Topfschaniere, die bis zu einer Plattenstärke von 20 mm einsetzbar sind.
Also kurz überlegt und beschlossen, die Tür wird gefalzt.
Die PPS 7 S eingestellt und den Falz geschnitten.
Die Löcher für die Topfschaniere angezeichnet und gebohrt. Topfschaniere angeschraub und die Kreuzplatten im Korpus befestigt.

3 9

Anfertigen der Füße

Zuerst wollten wir gedrechselte, dann einigten wir uns auf Füße in "Diamant-Schnitt-Optik". Die kantel auf der PPS 7 S  auf ein mass von 8 x 8 x 8 cm zugeschnitten. Dann eine Führung gebaut, um die 4 Ecken der Klötze abzuschneiden. Dann wurden die Seiten - und Oberkanten der Klötze im 45 grad Winkel angefast.

4 9

Anbringen der Griffe

im Internet bestellte Metallgriffe wurden mir Hilfe einer kleinen Schablone mittig auf den Schubladenblenden angebracht.

5 9

Anbringung der Füße und auflegen der Arbeitsplatte

Erst wurde festgelegt, wo die Füße hin sollen. Eine kleine Führung gebaut und die Füße mit Schrauben am Korpusboden angeschraubt.
Zum Schluß wurde die Arbeitsplatte aufgelegt und fixiert

6 9

Das Material / Der Plan

Das meiste ist 28 mm starkes Kiefernleimholz. Die Rückwände und Schubladenböden sind 6 mm Pappelsperholz. Die Schubladenseitenteile und -rücken sind aus 18 mm Kiefernleimholz. Die Füße sind aus 90er Kantholz.

7 9

Nuten in die Schubladenblenden fräsen

Als erstes wird der Fräser im Oberfräsentisch gewechelt Ein 6 mm Nutfräser wurde eingesetzt. Da die Nuten nicht ganz durchgehen sollten, wurden die Start und Stop-Markierungen gesetzt. Die Blende wurde von oben auf den Fräser gesetzt, die Nut gefräst und dann wider rechtzeitig abgehoben. Das bei allen 6 Blenden

8 9

Bohren der Schubkästen-seitenteile

Mit dem Undercover-Jig von Wolfcraft wurden die Seitenteile der Schubkästen gebohrt.

9 9

Zusammenbau der Schubläden

Die Frontblende auf den Arbeitstisch gelegt. Der Boden eingesetzt und dann die Seitenteile angefügt. Zuletzt die Rückleiste aufgesetzt. das ganze rechtwinklig ausgerichtet und mit Zwingen zum Verschrauben fixiert. Die Schrauben eingedreht und fertig ist der Schub.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.