Schleiftisch für Schleifzylinder

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    20 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Für feines Arbeiten in den Rundungen ist ein Schleifzylinder ein wirklich gutes Werkzeug. Allerdings wird das Ergebnis wesentlich besser wenn man das Werkstück anständig führen kann. Deshalb habe ich mir diesen Schleiftisch gebaut.
Bei vielen Bauanleitungen wir der Schleifzylinder von unten geführt, das heißt die Bohrmaschinen hängt unter dem Tisch. Ich habe das ganze jedoch als Aufsatz für den Bohrständer gemacht, somit kann die Bohrmaschine dort bleiben wo sie die meiste Zeit ja auch montiert ist. Den Platz unter dem Tisch (dieser ist ja nur etwa 10 -15 cm hoch) habe ist für eine Absaugung genutzt. Diese Art der Dreckbeseitigung habe ich irgendwo mal in einer amerikanischen (Holz)-Zeitschrift gesehen, ist also nicht von mir "erfunden".

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Akku-Bohrschrauber
  • Handkreissäge
  • Flachdübelfräse
  • Stichsäge
  • Lochsäge
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Bodenplatte | Birke Multiplex (450 x 400 18mm)
  • 2 x Seitenteile | Birke Multiplex (300 x 100 18mm)
  • 2 x Front und Rückseite | Birke Multiplex (350 x 100 18mm)
  • 1 x Tischplatte | Birke Multiplex oder Siebdruckplatte (300 x 386 18mm)
  • 14 x Flachdübel | Buche (Größe 10)
  • 1 x Schleifzylinder
  • 1 x Bohrständer
  • Schrauben und Muttern für Bohrständer (je nach Modell)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 5

Zuschnitt

Den Bohrständer will ich auf eine Grundplatte schrauben, dann wird der Tisch aufgesetzt.
Die Grundplatte und die Seitenteile des Schleiftisches habe ich aus 18mm Birke Multiplex gesägt. die Deckplatte besteht aus einer 16mm Siebdruckplatte (hatte ich gerade als Rest vorrätig).

2 5

Seitenteile vorbereiten

In das linke Seitenteil soll ein Loch mit 35mm für die Absaugung rein und in das Teil welches zur Bohrsäule zeigt muss eine Aussparung für den Bohrständer geschnitten werden.

3 5

Zusammenbau

Nun wird alles zusammen gebaut um zu sehen ob alles passt. Zum verbinden der Bauteile habe ich hier meine neue Flachdübelfräse zum Einsatz gebracht. (Es war also auch gleichzeitig ein Übungsprojekt dafür ;-)
Alternativ gehen natürlich auch die normalen Runddübel oder das ganze wird einfach verschraubt.

4 5

Verleimen und Öberflächenbehandlung

Nun wird alles miteinander verleimt.Außer das ich die Kanten etwas abgerundet habe wurde auf das Schleifen der Oberflächen verzichtet - es ist ja schließlich nur für die Werkstatt.Ich habe dann das ganze (außer natürlich die Siebdruckplatte) noch geölt dadurch ist es einfach weniger Schmutzanfällig.

5 5

Montage

Nun wird der Bohrständer Montiert und das Loch für den Schleifzylinder mit einer Lochsäge im passenden Durchmesser gesägt. So 2-3 mm größer darf das Loch ruhig werden, Mein alter Bohrständer und die Bohrmaschine ist schließlich kein Präzisionswerkzeug.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.