Schleifrolleneinlage für den Bohrtisch

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    0 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Einige Monate, bevor ich mich bei dieser tollen Heimwerker-Community angemeldet habe, kaufte ich mir die Bosch PBD 40.
Da ich aber keinen geeigneten Tisch hatte, um die Tischbohrmaschine für den Einsatz stehen zu lassen, entschloss ich mich, einen eigenen, fahrbaren Tisch zu bauen.
Das hatte auch den Vorteil, das ich die Arbeitsfläche für die PBD 40 nach meinen Vorstellungen etwas grösser gestalten konnte.
Bilder vom Bau des Tisches wurden leider nicht gemacht, zeige euch jedoch einige vom fertigen Tisch.

Das eigentliche kleine Projekt, welches ich euch hier zeigen möchte, ist eine Einlage für die Arbeitsplatte, um die PBD 40 mit eingespannter Schleifrolle in eine stationäre Schleifstation umzurüsten.
Hierbei konnte ich auch sofort voller Begeisterung mit meinem Testgerät, der PPS 7S, einige Sägeschnitte machen.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • PPS 7 S  - Tischkreissäge, Unterflur-Zugsäge
  • Tischfräse
  • Schleifpapier Körnung 150
  • Lochsäge
  • Bündigfräser mit Anlaufring
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x MDF-Platte 12mm | Holz (15,5cm x 15,5cm)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 2

Kurze Beschreibung zum Tisch

Der Tisch (eigentlich könnte man es als Schrank bezeichnen) besteht aus Multiplexplatten,
die Arbeitsfläche aus einer 24mm starken Siebdruckplatte.
Der Tisch wurde so aufgebaut, das die Stand- und Montagefläche für die PBD 40 30mm (Grundplattenhöhe) tiefer liegt, und die Arbeitsplatte dann sowohl auf dem Tischrahmen, als auch auf der Grundplatte der Tischbohrmaschine aufliegt.
Unter die Arbeitsplatte und seitlich des Untergestells  wurden 30cm x 30cm Vierkantleisten montiert, um ein verrutschen der Arbeitsplatte zu verhindern, aber ein entfernen der Arbeitsplatte zu Reinigungszwecken zu ermöglichen.
Eingelassene T-Nutschienen in der Arbeitsplatte und am Anschlag dienen dem Fixieren des Anschlags und/oder dem Fixieren des Werkstücks mit Zwingen.
Um die Arbeitsfläche lange nutzen zu können und nicht immer ein Restholz unterlegen zu müssen, damit die Arbeitsplatte nicht angebohrt wird, wurde eine Vertiefung für 12mm MDF-Einleger in dem Maßen 15cm x 15cm ausgefräst.
Um später schnell mal einen Einleger herzustellen, wurde eine Schablone aus 6mm starkem Kunststoff gefertigt.

2 2

MDF-Einleger für Schleifrolle fertigen

Auf der PPS 7S wird ein 15,5cm x 15,5cm grosses Stück aus 12mm MDF-Platte gesägt.
Da der Einleger noch passgenau nachgearbeitet wird, konnte dieser Vorgang grob mit dem Parallelanschlag durchgeführt werden, statt mit der Zugfunktion (natürlich auch, um zu testen, wie winkelig der Parallelanschlag ist und ob sich dieser beim Sägen seitlich wegdrückt...näheres dazu später im Testbericht).

Auf die grob zugesägte MDF-Platte wird nun die schon gefertigte Kunststoffschablone mit doppelseitigem Klebeband fixiert.
Auf der Tischfräse wird mit einem Bündigfräser mit Anlaufring die Kunststoffschablone abgefahren und somit ein passgenauer Einleger gefertigt. Die Kanten des fertigen Einlegers werden dann noch mit 150er Schleifpapier leicht gebrochen.

Die Schleifrolle hier hat einen Durchmesser von ~53mm.
In die PBD 40 wird eine 60mm grosse Lochsäge gespannt und in den eingesetzten Einleger bei ca. 200 U/min. eingetaucht.
Die Kanten um den Lochausschnitt werden anschliessend noch mit 150er Schleifpapier gebrochen.

Da die PBD 40 nur einen Tiefenstop hat, sich aber sonst nicht feststellen lässt, wurde aus einem Multiplexstreifen aus der Restekiste ein 40mm langes Stück abgeschnitten.
Dieses Stück wird im hinteren Bereich zwischen Maschinenwagen und Höhenanschlag gelegt.
Nun wird die Tischbohrmaschine soweit abgesenkt, das die Schleifrolle ca. 5mm in das Loch eintaucht. Danach wird der Höhenanschlag festgestellt und der Tiefenstop auf dieser Position fixiert.
Die PBD 40 kann jetzt nicht mehr nach oben federn und die Schleifrolle läuft gleichmässig.

Erste Schleiftests...funktioniert...und die Drehzahl kann entsprechend angepasst werden.

So werden die weiteren Einleger für sämtliche Schleifrollendurchmesser gefertigt.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.