Schleifhülsen DIY

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    1 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Schleifhülsen in dieser Länge und Durchmesser sind sehr teuer und da ich noch eine Menge Meterware mit 100mm Breite habe, startete ich einen Versuch, solche selbst zu machen.

Die erste Hülse ist beim Nachbarn schon im Einsatz (natürlich gratis, Spender der Schaumstoffmatte), und er hat sie mir noch noch um die Ohren gehauen.

Da dieser Schaumstoff zu weich ist, habe ich eine neue Variante. siehe
http://www.1-2-do.com/de/projekt/Schleifspindel-DIY/bauanleitung-zum-selber-bauen/16585/
http://www.1-2-do.com/de/mitglieder/inhalte/30947/shortyla/

Du brauchst

Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Schleifband (nach belieben)
  • 1 x Klebeband
  • 1 x Klebstoff (Pattex)
  • 1 x Papier oder Kartonstreifen (nach belieben)
  • 1 x Schaumstoffstücke oder Farbroller (nach belieben)
  • 1 x Scheiben, Gewindestange, Muttern (nach belieben)
  • 1 x Kunststoffröhrchen (nach belieben)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 7

Was braucht man dazu?

Schleifband (Meterware Leinen) in versch. Graditionen, Papier mindestens 160 g oder leichten Karton für das Trägermaterial (sollte sich noch gut rollen lassen), kräftigen Kleber (Pattex), festeren Schaumstoff (wie in Matratzen),
Kunststoff- oder Aluröhrchen. Gewindestange Ø je nach Kernröhrchen, Kunststoff oder Papprolle nach gewünschtem Durchmesser der Hülse. Für eine 45mm Hülse bietet sich der Kern einer Küchenrolle als Trägermaterial an.

2 7

Schleifband in Länge und Breit vorbereiten.

Das 100 x 600mm Schleifband für die 60mm Ø Hülse habe ich in der Mitte kurz eingeschnitten und gerissen (wie Leinenstoff), es gibt eine scharfe Kante. Für die 25 mm Hülse wurde das andere Teil noch einmal halbiert.
Das Bild zeigt Reststückchen.

3 7

Trägermaterial wickeln

Nun wird das Papier oder Karton in Streifen (Breite etwa wie das Schleifband) geschnitten, in entgengengesetzer Richtung des Schleifbandes bündig gewickelt und an beiden Enden mit einem Klebeband fixiert. (Vom Wickeln hab ich leider kein Foto, aber man sieht das Wicklung schon). Auf diesem Bild sieht man den Strich der Spirale, man benötigt ihn aber nicht, da er bei einem anderen Durchmesser wieder anders wäre.

4 7

Schleifband wickeln und kleben.

Beim Schleifband wird nun das selbe Prozedere in die andere Richtung ausgeführt. Nun wird das Band geklebt, wobei ich zuerst ca. 50-70 mm des Bandes gut mit Pattex eingestrichen habe, kurz an das Trägermaterial gedrückt und zum Trocknen wieder gelöst, wobei man auf die Spannung der Wicklung 8 geben muss. (Man kann mit dem Fön die Trocknung verkürzen, die Haftkraft wird dadurch auch etwas erhöht. Als nun dieses Endstück fixiert war, löste ich die Wicklung und verklebte das restliche Band in 100mm Teilstücke auf die selbe Weise, beim Fixieren immer auf die ordentliche Wicklung achtend. Aufpassen muss man, dass kein Kleber auf die Papprolle kommt, sonst sitzt die Hülse fest. Das Schleifband nochmal fest andrücken.

5 7

Hülse abziehen und zuschneiden.

Das Klebeband vom Trägermaterial lösen und die Hülse bis zur Hälfte abziehen, wobei man nicht gegen die Wickelrichtung dabei drehen darf (ohne drehen funzt es nicht). Das eine Ende nun radial zuschneiden, wobei die untere Klinge der Schere sich aussen befinden sollte. Dabei wird nun die Schere noch geschliffen. Jetzt kann man die Hülse ganz abziehen und das andere Ende zuschneiden.
Da das Band ein Reststück war, ist es kürzer als das mit dem größeren Durchmesser.

6 7

Spindel und Spindelkern anfertigen.

Für die kleine Hülse bot sich eine Farbrolle von AusRaus an (10 Stück ca. € 3,-).  Der Durchmesser sollte wegen der Stabilität um mind. 15mm größer sein als die Hülse (kommt auch auf die Festigkeit des Schaumstoffes an). Spindelkern ist schon vorhanden. 
Für die große Hülse nahm ich oben gezeigten Schaumstoff - aber wie rund schneiden?
Wie ich so beim Spazieren mit dem Hund bei klirrender Kälte, das Gacksackerl voll, zur nächsten Gacksackerl-Station gehe, raschelt das Sackerl und ist steif. KÄLTE! Zuhause schnitt ich aus der Schaumstoffmatte ein Rechteck aus, zeichnete die Kreise und das Zentrum ein und tauchte das Stück ins Wasser, rein in ein Gacksackerl (natürlich leer ;-) ) und in den Gefrierschrank damit. Nach 5 Stunden nochmal Tauchen (einseitig gefroren, oben kein Wasser) und wieder rein in die Truhe. Am nächsten Tag mit der Bandsäge die Zylinder ausgeschnitten und das Loch für den Spindelkern gebohrt. Ein ausgetrockneter Filzschreiber bot sich dafür an. Der Zylinder sollte in dieser Größe mind. 20-30mm im Durchmesser größer, und in der Länge bis zu 40mm Zumaß haben, denn unten und oben kommt eine im Durchmesser kleinere Scheibe dran, sodass der Schaumstoff in die Hülse reingepresst wird.
 

7 7

Einspannschaft

Für den Einspannschaft verwende ich Gewindestangen mit oben festsitzender Mutter. Man kann diesen Schaft wechseln oder für jede Hülse einen fix einkleben.
Die Schaumstoffspindel darf nicht in die Hülse geklebt werden! Die besagten Scheiben sollten um 15-20 mm kleiner sein als der Hülsendurchmesser. Bei Hülsendurchmesser über 45mm könnte man Scheiben aus dreifach verleimten Sperrholz anfertigen.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.