Schiebeschlitten für TKS

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    30 €
  • Dauer
    2-3 Tage
  • Wertung

Da der Winkelanschlag meiner Makita MLT100 leider keine Raste für 90° und 45° besitzt und ich noch keinen INCRA Winkelanschlag habe der dieses leidige Prob. behebt, habe ich mir einen einfachen Schiebeschlitten als Provisorium angefertigt.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Tischkreissäge
  • Akku-Schrauber
  • Hobel
  • Bohrmaschine
  • Exzenterschleifer
  • Bandsäge
  • Schraubendreher
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Seekiferplatte | Holz
  • 1 x Tischlerplatte | Holz
  • 1 x T-Nutschiene | Aluminium
  • 1 x Schraube | Metall
  • 1 x Feder | Metall
  • 1 x Nagel
  • 1 x Buchenleiste | Holz
  • 1 x Buchenrundstab | Holz

Los geht's - Schritt für Schritt

1 26

Grundplatte schleifen

Die Grundplatte habe ich erstmal von beiden Seiten geschliffen und die Kanten mit der Fräse abgerundet.

2 26

Führungsschienen (Runner) anfertigen

Für die Runner habe ich Buchenleisten genommen und diese auf der TKS so zugeschnitten, das die Leiste ca. 1mm dünner ist als die NUT der TKS tief ist.

3 26

Verleimen der Runner

Um die Runner mit der Grundplatte zu verleimen muss zuerst der Spaltkeil demontiert werden, dann werden Unterlegscheiben in die Tischnuten gelegt, so das die Runner etwas über der Tischfläche liegen. Die Runner mit Leimein benetzten und auf die Unterlegscheiben in den Führungsnuten legen, dann noch die Grundplatte auflegen und ausrichten, das Ganze beschweren und trocknen lassen

4 26

Verschrauben der Runner

jetzt noch den überstand der Buchenleisten abschneiden, alle leisten Vorbohren und senken und mit kleinen Spax Schrauben verschrauben.

5 26

Runner anpassen

Der Schiebeschlitten lief sehr schlecht bis gar nicht in den Nuten, hier musste ich an den Leisten ein wenig abtragen, da ich keinen pasenden Hobel habe, fertigte ich mir aus einem Stück Flach VA eine Zieklinge an, hierfür habe ich an der Stirnseite des Flachmaterials einen Grad angefeilt um damit die Leisten etwas zu bearbeiten

6 26

Unterseite der Tischplatte wachsen

Damit die Platte besser auf der TKS läuft habe ich sie erstmal von unten gewachst

7 26

Queranschlag verleimen

Für den Queranschlag habe ich 2 Stück Tischlerplatte zusammen geleimt.

8 26

Queranschlag abrichten

Damit auch alles schön plan und winklig wird habe ich die spätere Unterseite noch mit dem PHO2000 und dem Winkelanschlag bearbeitet.

9 26

Queranschlag ablängen

Den Anschlag auf die Breite der Tischplatte ablängen

10 26

Nuten für C-Nut-Schiene fräsen

Um auch Anschläge zu befestigen fräse ich noch eine Nut, in diese kommt dann noch eine C-Nutschiene für M6'er Schrauben, dies habe ich an meinem MFT mit eingebauter OF gemacht.

11 26

Queranschlag in Form sägen

An der Bandsäge habe ich den Queranschlag in die endgültige Form gebracht und dann noch alles geschliffen 

12 26

Kanten abrunden

Für eine bessere Haptik habe ich dann noch die Oberkante des Queranschlag mit einem Abrundfräser bearbeitet

13 26

C-Nutschiene einschrauben

Die C-Nutschiene habe ich mit kleinen Spax in die Nut geschraubt.

14 26

Spalt f. das Sägeblatt einsägen

Den Spalt für das Sägeblatt durch die Platte gesägt

15 26

Queranschlag und Tischplatte verschrauben und einstellen

Den Queranschlag habe ich zuerst an einer Seite mit der Platte verschraubt, damit ich den Anschlag noch winklig zum Sägeblatt ausrichten kann. Den Anschlag habe ich zuerst mit einem Winkel grob ausgerichtet und dann mit meiner Messuhr auf 1/10mm genau ausgerichtet, hierbei ist dann auch gleich mein Gehäuse für die Messuhr zum Einsatz gekommen. Auf dem Video ist die Einstellung zu sehen. Den Anschlag habe ich dann mit einer Zwinge gesichert und mit weiteren Schrauben an der Platte befestigt.

16 26

original Sägeblattschutz abändern

Ich wollte gerne den originalen Sägeblattschutz weiter verwenden, dieser stösst allerdings an den Queranschlag und blockiert diesen. Ich habe dann aus einem dünnen Stück Alu-Blech einen kleinen Winkel gebogen und diesen dann am originalen Sägeblatschutz angeschraubt, jetzt wird beim Vorschub des Schiebeschlittens der Schutz angehoben.

17 26

Sägeblattschutz anfertigen

Damit das Sägeblatt nicht hinten Durch den Anschlag kommt habe ich dann noch einen Schutz angefertigt. Zuerst die Form aufgezeichnet und dann an der Bandsäge ausgesägt. damit das ganze nicht so klobig aussieht habe ich auch noch die Seiten etwas gerundet. Dafür den Abschnitt wieder mit Krepband angeklebt, die Schnittlienien angezeichnet und wieder mit der Bandsäge ausgesägt. Zum Schluss noch alles verschliffen.

18 26

Sägeblattschutz mit dem Queranschlag verleimen

Um dem ganzen etwas mehr Stabilität zu geben habe ich noch 3 Lamellos Gr.10 eingesetzt.

19 26

Bedienelement für Vorschubstop anfertigen

Damit der Schiebeschlitten nicht komplett durch das Sägeblatt laufen kann wollte ich noch einen Stoppmechanismus haben der auch noch einfach zu bedienen ist, ohne die Hand vom Queranschlag nehmen zu müssen. Zuerst habe ich mir das Bedienelement aus 20mm Buchenmultiplex angefertigt. Als Lagerung für den Bedienhebel nutze ich eine Schraube M6 welche in eine Rampamutter im Queranschlag geschraubt wird. Die Lagerung der Verriegelung wird ein Nagel übernehmen.

20 26

Führung für Vorschubstopp anfertigen

Die Führung für den Stoppriegel habe ich ebenfalls aus 20mm Multiplex gergestellt. Das ganze wurde dann noch an die Rückseite des Queranschlag geleimt.

21 26

Rampamutter eindrehen

Die Position der Rampamutter ergibt sich ja aus der Position der Führung und des Bedienhebels. Ein entsprechend grosses Sackloch bohren und die Rampemutter eindrehen, fertig ist der Lagerpunkt.

22 26

Gegenlager für die Feder herstellen

Das Gegenlager für die Feder habe ich aus einen Stück Stahlblech und einem Stück Rundeisen hergestellt, dafür aus dem Blech einen Winkel biegen und mit 2 Befestigungslöchern und einem Loch für das Rundeisen versehen. Das Rundeisen habe ich dann mit dem Winkel verschweisst, verschliffen und lakiert. 

23 26

Das Loch für den Stopper anzeichnen

Damit die Verriegelung auch verriegeln kann wird natürlich auch noch ein Loch benötigt wo der Verriegelungsstift einrasten kann.

24 26

Verriegelung zusammenbauen

Jetzt einmal alle Teile der Verriegelung zusammenbauen und einen Probelauf starten

25 26

Hartwachs auftragen

Um alles besser vor Schmutz zu schützen werden alle Teile mit Hartwachs behandelt.

26 26

Alles Überprüfen und einen Probelauf starten

Den Winkel zum Sägeblatt hatte ich ja mit der Messuhr eingestellt, hier habe ich das dann nochmal mit einem digitalen Winkelmesser überprüft. Und dann noch einen Probelauf gemacht, hier ist ganz gut zu sehen wie der originale Sägeblattschutz von dem kleinen Blech angehoben wird.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.