Sanddornstamm in Bretter sägen.

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    0 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Als ich letzten Herbst unseren Sanddorn gefällt habe , (er war immerhin ganze 5m hoch) ist ein schönes Stämmchen von ca. 120cm länge entstanden. Ich hatte damals das Gefühl dieses Holz behalten zu müssen, Sanddorn ist schliesslich nicht alltäglich. Eigentlich wollte ihch etwas drechseln, hab mich dann aber dazu entschieden denn Stamm zu dritteln und in Bretter zu sägen. Ich konnte ihn nicht am Stück lassen, da er einige Ecken gewachsen hatte, was dan zu Folge gehabt hätte dass ich nur etwa zwei Bretter heraus gebracht hätte. Also habe ich ihn zersägt.

Man kann den Schritt mit den Elektrohobel auch wegglassen, allerdings ist dann die Chance einer krummen Auflage höher, was zum verdrehen während dem Sägen führen kann, was dann wiederum evtl das Blatt zerstört und ein verdrhetes Brett entsteht.

Der Sanddorn arbeitet bei der Trocknung nur wenig, wenn man also schon extrem präzise Bretter sägt, sind diese später immer noch sehr genau und masshaltig, dehalb betreibe ich hier auch einen ziemlich grossen Aufwand wegen der ebenen Auflage und der Bezugskante, usw.

Los geht's - Schritt für Schritt

1 4

Auf einer Seite begradigen

Mit der Kettensäge werden nun alle Grösseren Überstände einseitig entfernt, so dass eine Einigermassen Gerade Kante entsteht, diese wird für eine sichere auflage an der Bandsäge benötigt.

2 4

Hobeln der Auflageseite

Die Auflageseite wird nun mit einem Elektrohobel oder einer Raubank abgerichtet, so dass ein genaues sägen möglich wird. Wichtig ist dass der Hobel sauber eingestellt ist, wenn eine Hobelwelle entsteht, stimmt etwas nicht, denn dann sind die Messer nicht eben mit dem Abnahmetisch.

3 4

Fügekante für den Anschlag

Nun wird mit der Kreissäge und der Schie eine rechtwinlige Kante zur Aulagefläche hergestellt, an der später der Paralellanschlag angelegt werden kann. Leider hab ich ab hier keine Bilder mehr

4 4

Sägen und lagern

Nun wird mit einer Bandsäge mit Paralellanschlag der Stamm auf gewünschte Brettdicken (Hobelzugabe nicht vergessen) aufgetrennt. Das ganze erfordert total ca. 2 Stunden arbeit, was im Bezug auf das Erreichte nicht viel ist, da man sehr viel Holz aus so einem Stammherausbekommt. Nun wird der Stamm gelagert bis er vollständig getrocknet ist. Wichtig ist dass die Anstandshölzchen genau übereinanderliegen, und dass der Stamm so aufeinander geschichtet wird, wie er gewachsen ist.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.