• Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    30 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Es gibt schon Radienschablonen-Anleitungen hier im Forum:

Bei beiden muss man sich an spezielle Firmen wenden, könnte ich übers Geschäft als Maschinenbauer zwar auch, aber viele andere können das nicht. Außerdem sind mit einer Schablone nur 2 Konturen abgedeckt.

Für andere Projekte, die vor der Anmeldung hier im Forum liegen, habe ich mir Acrylglas bei Formulor lasern lassen (www.formulor.de). Die haben neben verschiedensten Acrylglas-Dicken und -Farben auch andere Materialien. Jedes Material gibt es in 3 verschiedenen Platten-Abmessungen, die man komplett bezieht, d.h. man sollte schauen, dass man die Platte mit möglichst vielen Teilen ausnutzt. Neben dem reinen "auslasern" kann man sich die Teile auch gravieren lassen.

Man kann seine Teile direkt online zeichnen oder ein SVG-Bild hochladen. Bisher habe ich fast immer online die Teile erzeugt. Ist etwas aufwändig, da man über boolsche Operationen sich seine Formen erstellen muss. Dafür bekommt man gleich eine Vorschau angezeigt, ob alles richtig sitzt. Ohne einen Strich zu machen bekommt man den Plattenpreis angezeigt. Mit jeder Operation wird der Preis aktualisiert - je mehr "Schnitte" desto teurer.

Beim SVG-Upload bekommt man keine Vorschau. Außerdem scheinen Teile über den SVG-Upload teurer zu sein (ich habe mein Layout als SVG runtergeladen und nochmal hochgeladen, statt 23,69€+Versand waren es dann 45€+Versand).

Für das Projekt hier habe ich 8mm transparentes Acrylglas verwendet und als Plattengröße 181mm x 181mm ausgewählt. So habe ich 4 Schablonen mit 4 möglichen Konturen erhalten (macht 16 verschiedene Radien, Fasen, Hohlradien).

Die Teile sind noch nicht da, sobald alles fertig montiert ist gibt es ein Update mit Echt-Bildern.
Update 2018-02-17: Die Schablone ist fertig, Bilder sind eingestellt.

Anmerkung meinerseits: Ich mache keine Werbung im Auftrag von Formulor. Diesen Anbieter habe ich nach langem suchen im Internet gefunden.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Akku-Schrauber
  • Akku-Stichsäge
  • Forstnerbohrer 30mm
  • Bohrer 8mm
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Aufnahme | Multiplex Birke ((90x90x12)mm)
  • 1 x Senkschraube (DIN7991 M6x30-8.8-A2F)
  • 1 x Unterlegscheibe (DIN440 R6,6x22x2-A2F)
  • 1 x Flügelmutter (DIN315 M6-A2F)
  • 2 x Winkel | Aluminium ((27,5x15,5x1,5)mm x Länge 30mm)
  • 4 x Senkschraube (DIN7997 3,0x12-8-A2F)
  • 1 x Acrylglasplatte ((181x181x8)mm)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 2

Schablonen bestellen

Im Bild ist die Vorschau von Formulor zu sehen. Man erkennt die 4 Schablonen mit ihren unterschiedlichen Konturen.


Das Zeichnen läuft folgendermaßen ab (alle Vorgänge können in einer Leiste ganz rechts mit exakten Maßangaben durchgeführt werden):
  • Hilfslinien hinziehen (kleine Dreiecke links unten packen und an die richtige Stelle ziehen)
  • Grundform Viereck erstellen (Plus-Operation)
  • In den Ecken einen Viereck- oder Kreis-Ausschnitt erzeugen (Minus-Operation).
  • Für Außenradien einen Kreis im ausgeschnittenen Viereck erstellen (Plus-Operation)
  • Anschließend zusammenhängende Operationen vereinigen
  • Gravur Texte platzieren

Jede Schablone misst 90mm x 90mm und in der Mitte befindet sich ein Loch mit 6,3mm Durchmesser. Das Loch erhält als Nachbearbeitung von mir eine Senkung für eine M6 Senkschraube.

Damit man auch immer die richtige Größe findet habe ich die Größenangaben eingravieren lassen. Neben den Radien 5,10,15,20,25,30,35,40 habe ich Innenradien für 10,15,20,25 und Fasen für 5,10,15,20 vorgesehen.

Update 2018-02-16: Die gelaserten Schablonen sind da (siehe Bild).

2 2

Halterung für die Schablonen

Um die Schablonen auch bündig am Werkstück auszurichten und halten zu können, muss eine Aufnahme "gebastelt" werden. Der Aufbau ist denke ich in den Bildern gut zu erkennen.


Diese besteht aus einer Holzplatte mit 90mm x 90mm. Als Anschläge werden 2 Winkel angeschraubt, gegen die die Schablonen angelegt werden. Zur Fixierung wird das Loch in der Mitte der Schablonen genutzt - Senkschraube M6 + Flügelmutter M6. Ins Eck der Platte kommt ein Loch als Griffmulde, die Halt geben soll.

Update 2018-02-17: Die Halterung ist fertig (siehe Bild).


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.