Prüflehre für Hobeleisen

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    0 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Um den exakten Keilwinkel eines Hobeleisens, der für Weichholz bei ca. 25° und bei Hartholz bei ca. 30° liegen soll, zu überprüfen, habe ich mir eine Prüflehre gebaut.
Angeregt dazu wurde ich als mir die Schärfanleitung von Friedrich Kollenrott in die Hände fiel und die ich jedem, der sich ernsthaft mit dem Schleifen von Hobelmessern und Stecheisen befassen will, ans Herz legen möchte.

Du brauchst

Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 2 x Messingstreifen (10x3x85mm)
  • 1 x Hartholz | Buche/Eiche (25x35x125mm)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 1

Anleitung

Zuerst habe ich mir ein passendes Stück Hartholz zugeschnitten. In meinem Fall war es ein Stück Nußbaum.
Dann habe ich mir mit dem Winkelmesser auf der einen Seite einen 25° Winkel angezeichnet und auf der anderen Seite einen 30° Winkel markiert.
Ich habe dann 2 Messingstreifen exakt auf die Linien gelegt und die Umrisse angezeichnet.
Jetzt habe ich die Umrisse soweit ausgestemmt, dass die Messingstreifen bündig mit dem Holzstück waren.
Positioniert, Schraubenlöcher vorgebohrt und mit Schrauben befestigt.
Fertig!
Jetzt kann ich immer exakt überprüfen, ob mein Hobelmesser den von mir gewünschten Keilwinkel hat.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.