Pflasterkreis

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    schwer
  • Kosten
    250 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Wertung

Vor 5 Jahren hatte ich ein selbstaufstellendes Schwimmbecken gekauft (490 cm Durchmesser). Erst dachte ich, mein Garten sei eben, weit gefehlt. Nach dem Aufstellen und beginnen des Befüllens merkte ich nach einigen Kubikmetern Wasser, dass dem nicht so ist. Also Wasser wieder raus und auf der anderen Seite des Gartens, welche mir ebener erschien,
mit Hilfe eines Bekannten einen Kreis im Durchmesser von 520 cm ausgehoben, ca. 20cm tief. Diesen habe ich mit Sand aufgefüllt, abgezogen, Folie drüber, Schwimmbecken drauf, befüllt, fertig. Soweit so gut. Die folgenden Winter hat mich nach Abbau des Beckens, dieser Sandkreis im Garten enorm gestört. Vor Zwei Jahren im Frühjahr habe ich bei meinen Eltern, neben dem Haus gelagert, Pflastersteine für das Mittelstück, also ein Kreiszentrum entdeckt, das war die Lösung,

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Wasserwaage, Gummihammer, Schaufel, Rüttelplatte
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • Pflastersteine
  • Schotter,feiner Kies
  • Betonestrich

Los geht's - Schritt für Schritt

1 5

Planung

Ich habe dieses Mittelstück nach Hause transportiert, bin dann zu einem Baustoffhändler im Nachbarort gefahren, welcher eine grosse Freilandausstellung hat und habe mir dort die verschiedenen Verlegetechniken angeschaut. Von dort habe ich mir dann eine Broschüre mitgenommen worin die verschiedenen Techniken beschrieben waren.
Anhang: nach rücksprache mit der fa. EHL von der ein teil der steine bezogen wurde und aus dern heft "Steintrends" darf ich dieses verlegebeispiel hier veröffentlichen.

2 5

Untergrund

Dann habe ich die Fläche von Unkraut befreit, nocheinmal ein wenig Sand aufgefüllt, abgezogen, den Mittelpunkt ermittelt und begonnen das Kreiszentrum zu verlegen.
Ich musste keine zusätzlichen Pflastersteine kaufen, da ich noch eine Menge bei mir gelagert hatte, z.T. Reste vom Pflastern meiner beiden Eingänge. Ausserdem hatte ich noch ein kleines Depot an Natursteinen. Dann habe ich begonnen nach dem Verlegeplan zu arbeiten, das haute allerdings nicht so hin, wie ich mir das gedacht hatte. Also habe ich den Plan nur zur Unterstützung benutzt. Da ich ja auch mit anderen Steinen gearbeitet habe wie beschrieben, musste halt viel gepuzzlet werden. Ich wollte aber unbedingt wegen der Optik die Basaltsteine einbringen.

3 5

Randbefestigung

Zur Randbefestigung habe ich mir rat von einem Bekannten geholt, welcher tag-täglich mit Pflaster arbeitet (dieser hatte mich für meine bis dahin bereits geleistete Arbeit sehr gelobt und wollte gar nicht glauben, dass ich das alleine gemacht hatte). Wir haben gegen die Randsteine keilförmig feinen Basaltsplitt aufgefüllt, in diesen Basalt trockenen betonestrich gemicht und dieses einfach mit Wasser angegossen. Trocknen lassen. Zu dem Zeitpunkt meiner Arbeiten wurde unsere Strasse erneuert, sowie auch die Hofeinfahrten und Bürgersteige wurden gepflastert. Von den Strassenbauarbeitern habe ich dann eimerweise Einkehrsplitt bekommen. Diesen habe ich dann eingebracht.Danach habe ich mir im Nachbarort in einem Verleih eine Rüttelplatte geholt und die gesamte Fläche ettliche Male abgerüttelt.

4 5

Übergang

Als ich damit fertig war, habe ich die Ränder mit Mutterboden aufgefüllt und eingesät.Ich hänge noch einmal zwei Bilder an, auf denen man das minimale Gefälle des Gartens erkennt, was aber bei einem solchen Schwimmbecken sehr viel ausmacht.Fast hätte ich es vergessen, unter die zweite Sandschicht habe ich Vlies aus dem Strassenbau gelegt.

5 5

Benutzung

Schon im vorletzten sowie im letzten Jahr stand bei mir die Überlegung an, überhaupt das Becken darauf zu stellen. Denn, ich denke, eigenlich ist dieser Kreis doch viel zu schade, um ihn mit einem Schwimmbecken zu verdecken. Es sieht sehr schön aus, wenn die Gartenmöbel darauf stehen. Vielleicht mache ich noch einen, jetzt weiß ich ja wie es funktioniert.
Ich habe "schwer" angegeben, weil es für mich schwer war, und bei den Materialkosten musste ich mal wieder Schätzen, denn das einzige, was ich konkret bezahlt habe waren 10,00 € für die Rüttelplatte (Freundschaftspreis) und 8,00€ für die zwei Sack Betonestrich.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

  1. Projekt des Monats

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.