Pflanzkasten auf der Terasse

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    150 €
  • Dauer
    2-3 Tage
  • Wertung

Meine Frau wollte gerne 2 Weinstauden haben. Da wir im Garten da sonst keinen Platz für heben und die Vermieter nicht davon angetan sind, wenn wir Sträucher und Bäume im Garten setzen, habe ich mich zu dieser Lösung entschieden. Gleichzeitig wird es auch ein Sichtschutz von der Straße her.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Kapp- und Gehrungssäge
  • Handkreissäge
  • Akku-Schrauber
  • Tacker
  • Bohrer
  • Senker
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 21 x Terassendielen Hartholz | Garapa (2100 x 145 x 21)
  • 300 x Schrauben für Terassendielen | Edelstahl (5X40)
  • 1 x Teichvlies (2x4m)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 6

Planung und Materialauswahl

Es sollten 2 Pflanzkästen werden mit einer Größe von 50x50cm und 150x50cm. 

Da ein Baumarkt wegen Sortimentswechsel Terassendielen im Angebot hatte, sogar welche aus Hartholz, haben wir uns für diese entschieden.

Ich habe hier auch wieder die Demoversion von Opticut verwendet um eine Schnittplanung zu machen und damit die Anzahl der benötigten Bretter zu ermitteln.

2 6

Zusägen der Bauteile

Als erstes wurden nach Schnittplan die Bretter mit der Kappsäge abgelängt. Da meine Säge nur ca. 110 mm Schitttiefe hat, die Bretter aber 145mm breit sind, also jedes Brett einmal drehen.

Als Auflageleisten für den Boden habe ich einige Bretter mit der Kreissäge der Länge nach geteilt.

Alle Sägekanten habe ich dann noch mir dem PSM abgeschliffen. Es waren zwar kaum Risse und Splitter vorhanden, aber das harte Holz war doch recht Scharfkantig. Das Schleifblatt war anschließend auch hinüber. Werde das nächste Mal bei soetwas dann doch lieber den Deltaschleifer nehmen.

3 6

Montage der Seitenteile

Die Verbindung der Bretter erfolgt mit Edelstahl-Terassenschrauben 5x40mm. 

Jede Seite wird einzeln zusammengestellt, je 2 Standbretter mit 3 Querbrettern. Die Verschraubung erfolgt von innen und die Schraubenlöcher werden mit 3mm vorgebohrt und angesenkt. Als Abstandshalter zwischen den Brettern habe ich 2 Reststücke aus 10mm Sperrholz verwendet. 

Die Standbretter stehen um eine Brettdicke über die Querbretter hinaus, Als Maß habe ich dazu 2 Reststücke der Bretter benutzt. Jede Verbindung ist mit 4 Schrauben erfolgt.

Habe leider vergessen, davon Bilder zu machen. Das Ergebnis ist aber zu erkennen.

Anschließend werden noch die Auflageleisten für die Bodenbretter befestigt.

Beim großen Kasten habe ich in der Mitte der langen Wände noch eine Versteifung eingebaut und die Auflageleisten gedoppelt. 

Nachtrag: Nach Arbeitsschritt 4 habe ich die Versteifungen nochmal abgenommen und die Seiten angeschrägt. Sollte später beim Verkleiden mit Vlies hilfreich sein.

Beim Sägen der Bretter hat sich dann eines der abgetrennten Ecken mit dem Sägeblatt angelegt. Ein kurzes Kreischen und die Leiste flog 3m weit. Da war dann die Wand. In weiser Vorraussicht hatte ich mich aber so plaziert, das ich nicht in der "Schußlinie" stand. Bilder 6 und 7

4 6

Zusammenbau

Der Zusammenbau erfolgte am endgültigen Standort, ich hatte die Befürchtung, dass ich die Teile sonst nicht aus dem Keller bekomme.

Die Verschraubung erfolgte nur in den Standbeinen. Hierzu 2 Elemente zusammenstellen, mit Schraubzwingen fixieren und durch das quer stehende Standbrett in das andere, dahinterliegende Vorbohren, Senken und Verschrauben.

Nacheinander die restlichen Seitenteile hinzufügen. (Bilder leider auch erst nach Vollendung)

Jetzt noch die Bodenbretter einlegen und der Rohbau steht. Im Bereich der Versteifungen des großen Kastens habe ich 2 Bretter mit der Stichsäge passend ausgeklinkt.

5 6

Rankgitter und Verkleiden mit Vlies

Ich habe ein Rankgitter ohne Rahmen verwendet. Das habe ich im Baumarkt in einer Ecke gefunden. Dieses habe ich von hinten an die beiden senkrechten Bretter mit Edelstahlschrauben befestigt. 

Da es sonst zu "flatterig" wäre, hat das Rankgitter noch 2 Querstreben bekommen aus einem weiteren Brett der Terassendielen, dieses habe ich der Länge nach mit der Kreissäge aufgetrennt und zwischen die senkrechten Bretter geschraubt.

Anschließend noch das Rankgitter von hinten an die Leisten geschraubt.

Damit die Pflanzerde nicht durch die Ritzen rieselt, haben die beiden Pflanzkästen eine Verkleidung mit Teichvlies bekommen. Dieses doppelt legen und mit einem Elektrotacker am oberen Rand des Vlies befestigen.

Das Pflanzgitter habe ich etwa in Höhe der oberen Bretterenden abgesägt.

6 6

Füllen und Bepflanzen

Als Boden habe ich Pflanzenboden im großen und Blumenerde im kleinen Kasten verwendet. Insgesamt 280 Liter (7 Sack).

In den großen die beiden Weinstöcke gesetzt, in den kleinen Kasten einen Rosenstock.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.