Parkett neu versiegeln / reparieren

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    75 €
  • Dauer
    3-4 Tage
  • Wertung

Weil das Parkett neu versiegelt werden wollte, hatte ich mich dazu entschieden, vorher diverse kaputte Stellen auszubessern.
Es gab einige Stäbe, die federten (lagen hohl) und welche, die komplett locker waren.
Jetzt ist alles wieder gut, dank freundlicher Unterstützung durch Ekaat und Kneippianer (Link).

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • SXE 425
  • Bandschleifer
  • Tellerschleifer

Los geht's - Schritt für Schritt

1 5

Boden schleifen

Als erstes habe ich den Boden geschliffen. Dazu habe ich einen Bandschleifer verwendet. Bänder mit der Körnung 40. Damit habe ich diagonal zu der Verlegerichtung geschliffen. Danach habe ich mit einem Tellerschleifer mit der Körnung 40 / 60 / 120 geschliffen.
Einzelne Stellen mit dem Exzenterschleifer mit der Körnung 40 / 120 bearbeitet.

2 5

Diverse Stellen reparieren

Einige Stellen waren kaputt. Entweder federten manche Stäbe, oder andere waren komplett locker. Da habe ich die einzelnen Stäbe mit einem Cutter und einem Schraubendreher rausgeholt:
Mit dem Cutter in die Fuge und dann angehebelt. Den Schraubendreher an der Kopfseite mit leichtem Druck zum Festhalten, damit der Stab nicht wieder runter rutscht (Bild3). Das gleiche dann mehrmals wiederholt, so dass der Stab immer höher kommt und dann schließlich ganz draußen ist.
Schleifstaub-Leim Gemisch unter die federnden Stäbe und unter die lockeren Stäbe Leim und dann die Stäbe wieder rein und Beschweren.

3 5

6. Bild zu Schritt 2

...

4 5

Reparierte Stellen schleifen

Weil nun einzelne Stäbe etwas höher sind, habe ich diese nochmals mit dem Exzenterschleifer bearbeitet und so eine ebene Oberfläche hergestellt.

5 5

Lackieren

Die nun fertig geschliffene Oberfläche ausreichend säubern (saugen und mit einem Aufnehmer (nahezu trocken) säubern, so dass man keinen Schleifstaub mehr an der Hand hat, wenn man mit dieser über den Boden fährt.Mit einer Lackier- / Versiegelrolle und entsprechendem Bodenlack (mit blauem Engel, für Kinderspielzeug geignet etc) den Boden lackieren.Nach dem Tocknen (24h) anschleifen und wieder reinigen. Erneut lackieren, fertig...(zu den Kosten, der Lack war im Angebot, 2x5L / 2x2,5L für insgs. 45 Euro :)


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.