PTS 10 Staubabsaugung am Sägeblatt

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    0 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Dass die Absaugung der PTS 10 nicht optimal ist, weiß hier inzwischen wohl jeder. Dass die PTS 10 aber in diesem Segment konkurrenzlos ist auch. Womit ich unzufrieden bin ist, dass der Staub einfach nicht optimal abgesaugt wird. Aktuell gibt es immer wieder Ideen und Umsetzungen hierzu. Eine Sägeblattabdeckung mit Absaugstutzen ist sicher eine gute Lösung, ich arbeite aber inzwischen hauptsächlich mit einem selbst gebauten Schiebetisch und so ist die Absaugung oberhalb des Sägeblattes nur schwer umzusetzen und zugleich auch störend. Deshalb überlegte ich die letzten Tage, wie ich das Sägemehl unterhalb des Tische gut absaugen kann. 


Hier meine einfache Lösung, die leider noch nicht so gut funktioniert wie erhofft. Es wird schätzungsweise 80 Prozent abgesaugt, aber leider noch nicht alles. Ich werde die nächsten Tage aber daran weiter tüfteln. Vielleicht habt Ihr auch Ideen und Vorschläge, was ich weiter tun kann.

UPDATE: habe nun meinen guten Werkstattsauger angeschlossen und siehe da, ich säge praktisch staubfrei! Hurra! Ich habe es geschafft. Mehr dazu unten ... 

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Handsäge
  • Schraubendreher
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Absaugdüse
  • 1 x Lochstreifen
  • 1 x Stück Saugschlauch (1 m)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 4

Das Ergebnis im Video

Im Video könnt Ihr das leicht selbst prüfen. Ich habe weiße Tücher auf den Tisch gelegt um zu zeigen, außer paar ganz kleinen Sägestückchen ist alles abgesaugt worden. Ich bin begeistert!

https://vimeo.com/user37391803/videos


(Jetzt habe ich mich extra bei Vimeo angemeldet und kann das Video dennoch nicht direkt hochladen ...)

2 4

Einbau einer schmalen Blattabsaugdüse

Ich habe wine ausgediente schmale Saugdüse vom Staubsauger. Diese wird vorne abgesägt. Ein Ausschnitt ausgeklinkt und die Vorderseite mit Sekundenkleber und einem angepassten Abschnitt zugeklebt. An die Seite ein Lochstreifen mit dem die Düse in der Maschine befestigt wird.

3 4

Der Einbau

Neben dem Sägeblatt ist eine Schraube, die ein rundes Blech hält, an das unten die originale Staubabsaugung angeschlossen ist. Diese Schraube ist im ersten Bild nicht sichtbar, aber ich löse diese hier mit einem Kurzschraubendreher. Dieser ist die silberne Stange vor dem Finger. Auf Bild zwei erkennt man die Schraube. An dieser Schraube wird die Düse mit dem Lochblech festgeschraubt. Der Schlauch ght von dort nach vorne, macht an der Höhenverstellung einen Bkgen und führt dann nach hinten unten wo der eigentliche Absaugschlauch angesteckt wird. 

4 4

Das Ergebnis

Die Düse ist nun direkt am Sägeblatt angebracht. Der Luftausschnitt der Düse ist dem Lauf des Sägeblattes entsprechend angeschrägt. Durch den Abstand von rund 2 mm wird die Luft direkt am Sägeblatt abgesaugt. Die Überlegung ist, das Sägemehl direkt dort abzusaugen wo er entsteht. Hier etwa zwei Zentimeter unterhal des zu sägenden Werkstücks. Der Sägezahn schneidet vom Holz, nimmt das Sägemehl mit und wird unmittelbar danach abgesaugt.


Mit meinem billigen Werkstattsauger habe ich immer noch einiges an Sägemehl auf dem Tisch. Ich habe dann den guten Festool mit guter Saugleistung (3700 l/h) angeschlossen. Und siehe da, ich säge praktisch staubfrei.



Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung