PTS 10 Späneabsaugung

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    120 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Ich habe mir vor einiger Zeit eine PTS10 zugelegt. Zusammengebaut und eine Werkstattabsaugung (Schlauchdurchmesser 100m) mit Hilfe von diversen Adaptern an den vorgesehenen Anschluss angeschlossen. Voller Freude habe ich die ersten Schnitte dann durchgeführt.
Ich war nach den Schnitten voller Sägespäne und meine Werkstätte sah aus, wie wenn eine Bombe eingeschlagen hätte.
Habe mich dann bei den Projekten umgesehen und festgestellt, dass alle die diese Säge haben, schon diverse Verbesserungen durchgeführt haben.
Besonders von Interesse war ein  Projekt von Rainerle bezüglich Bürstendichtungen.
Bezüglich der Absaugung habe ich an Industrieabsaugungen gedacht und mit einen Absaugtrichter anfertigen lassen. (2 Stunden Arbeit von einem Spengler - deshalb auch die hohen Umbaukosten).
Leider muss man anmerken, dass die Garantie mit diesem Umbau nicht mehr vorhanden ist.
 

Du brauchst

Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Bürstendichtung (1 m)
  • 2 Komponentenkleber
  • 2 x Blindnieten | Alu (3 x 10)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 4

Montage der Bürstendichtungen

Als ich den Boden der PTS10 entfernte, sah ich erst wieviele Löcher bzw. Schlitze das Gehäuse hat. Und gleichauf beschlossen, dass dieser Plastikboden nicht mehr an die Maschine kommt.

Die Bürstendichtungen bei der Fa. Graf bestellt - wurden extrem schnell geliefert - ab gelängt und mittels 2 Komponentenkleber angeklebt

2 4

Abdichtung Vorne und Rückseite

An der Vorder- und Rückseite wurde der Spalt zwischen dem Gehäuse und der Arbeitsplatte mittels Kartonstreifen abgedichtet. Diese Streifen wurden mittels 2seitigen Klebeband befestigt

3 4

Umbau Absaugung

Um die Absaugung zu Verbessern habe ich mir von einem Bekannten einen Absaugtrichter aus Blech anfertigen lassen und diesen auf das Grundgestell angenietet.


4 4

Finish

Die Originalöffnung für den Absaugschlauch im Gehäuse habe ich mit Klebeband verschlossen. Den original Absaugschlauch habe ich anschließend in den Trichter eingeführt und die Maschine wieder zusammengebaut. Absaugschlauch angeschlossen und ausprobiert - siehe da es war nur mehr ganz minimaler Staub unter der Säge, mein Gewand hatte keine Sägespäne. Ich bin nun mit der Tischkreissäge zufrieden.

Bosch sollte hier eine Umbausatz oder noch besser die Konstruktion so abändern dass man als Benutzer eine Freude hat



Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.