PKS 10,8 LI Grundplattenverlängerung

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    10 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Wertung

Ich darf ja die PKS 10,8 LI testen, bei der Säge ist ein Seitenanschlag dabei, dieser ermöglicht es Schnitte parallel zu einer Kante zu machen, sofern die Kante nicht all zu weit vom Schnitt entfernt ist. Durch die Bauart der Säge ist die Verwendung einer Führungsschiene nicht möglich, auch die Nutzung einer Leiste oder Schiene zum geraden Schneiden ist nicht möglich, da der Motor über der Grundplatte heraus ragt. Bleibt also nur freihand sägen, das wird aber nicht wirklich gerade. Einen längeren Seitenanschlag zu nehmen ist auch keine Option das das ganze dann sehr wakelig wird. Mein erster gedanke war an der Grundplatte Halter an zu schweissen um eine Verlängerung an der Grudplatte zu befestigen, das gefiel mir aber nicht so richtig, da ich dann den Absaugstutzen nicht mehr nutzen konnte, die zweite Idee war eine komplett neue Grundplatte herzustellen, das ist aber recht aufwendig. Nach einigen Überlegungen hatte ich dann die Idee einer abnehmbaren Verlängerung der Grundplatte, die Spahnabsugung sollte erhalten bleiben, die Möglichkeit eine Führungsschiene zu nutzen sollte gegeben sein und nach Möglichkeit auch noch andere Anschläge nutzen zu können. So entstand dieses Projekt.

Weiter Projekte von mir findet Ihr hier.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • IXO  - Schrauber (Akku)
  • PSR 10,8 LI  - Bohrschrauber, Bohrmaschine, Schlagbohrschrauber (Akku)
  • MLT100X
  • GTB 16/12 R+L A
  • M6010
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Multiplex | Holz
  • 1 x Blech | V2A
  • 4 x Rampamutter | Metall

Los geht's - Schritt für Schritt

1 8

1. Zuschnitt der benötigten Teile

Als Material habe ich ein 2mm V2A Blech genommen und mir die einzelnen Teile mit dem Winkelschleifer ausgesägt

2 8

2. Aufnahme an die PKS herstellen

Die Befestigung wollte ich so gestalten, das sie mit der Schraube für die Befestigung des originalen Seitenanschlag befestigt werden kann, hierfür habe ich 2 10mm Streifen des Blechs genommen und beide zusammen geschweißt (Aufgedoppelt) so das ich ein Stück von 4mm Stärke bekommen habe

3 8

3. Begradigen der originalen Grundplatte

Bei meiner Säge war die originale Grundplatte nicht so ganz gerade. Mit einer Feile war das allerdings leicht zu beheben

4 8

4. vordere Aufnahme an die Grundplattenverlängerung anbringen

Die im Schritt 2 hergestellte Aufnahme habe ich dann an die Grundplattenverlängerung geschweißt und alles verschliffen

5 8

5. Hintere Aufnahme herstellen

Für die hintere Aufnahme habe ich wieder 2 Stücke des Blechs genommen und mit einander verschweißt und verschliffen. Diese Aufnahme bekommt eine kleine Aussparung, diese passt genau in den Rand der originalen Grundplatte der PKS. Alles positioniert und an der Grundplattenerweiterung verschweißt.

6 8

6. Aufnahme der Adapter erstellen

Aus einem Stück Multiplex habe ich mir dann die Aufnahme für die Verschiedenen Anschläge hergestellt. Um die Anschläge zu befestigen benötige ich einige Gewinde, hierfür habe ich Rampa Muttern genommen, damit das Holz nicht ausreist habe ich die Löcher etwas größer gebohrt und beim ein schrauben das Holz in den Schraubstock gespannt. Damit die Rampa Muttern in den eigentlich zu großen Löchern hält habe ich diese mit EPOXI eingeschraubt. Zwei der Rampa Muttern musste ich auf 5mm kürzen.

7 8

7. Holzaufnahme mit der Grundplatte verbinden

Die Holzaufnahme habe ich mit der Grundplatte verschraubt und zusätzlich mit EPOXI geklebt, damit das Holz sich beim festschrauben nicht verschiebt, habe ich die Löcher mit einem Beschlagbohrer etwas vorgebohrt, dadurch sitzen die Schrauben auch genau mittig in den Senkungen. Am Schluss habe ich dann die Sole noch etwas verschliffen

8 8

8. Die einzelnen Möglichkeiten

An die Verlängerung kann ich meinen Führungsschienenadapter für dieOF mit Feineinstellung schrauben, die Verlängerung kann auch an einer Schiene oder Leiste geführt werden und die Nutzung des Seitenanschlag meiner OF ist gegeben. Die Verlängerung wird an den originalen Befestigungspunkten befestigt, es wird keine zusätzliche Bohrung an der originalen Grundplatte benötigt und die Absaugung kann ebenfalls weiter genutzt werden.

Das Einsatzgebiet erweitert sich durch den Umbau nach meiner Meinung erheblich, es können jetzt auch Schnitte in der Mitte einer Platte sauber ausgeführt werden, auch ist der Seitenanschlag der OF etwas stabiler.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.