Neues Insektenhotel - neues Design

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    20 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Wertung


Da ich hier schon mal ein Insektenhotel vorgestellt habe möchte ich auch diesmal ein Insekthotel vorstellen, diesmal in einer anderen Form.

Dieses Insektenhotel hab ich für einen Freund von den Lebensgefährten meiner Schwester
gebaut und als es fertig war, waren alle meiner Familie begeistert wie schön es geworden ist nur die einzige Person die nicht so begeistert war, war nicht der Freund sonder der der es gebaut hat sprich ich aber ich muss sagen es ist nicht schlecht und auch nicht sehr gut geworden es ist gut geworden. Natürlich hätte ich es besser machen können aber das kann man ja immer im nachhinein sagen, das nächste wird besser das habe ich mir schon geschworen :). Aber jetzt zur Bauanleitung :)

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • PKS 55 A  - Kreissäge (elektrisch)
  • Akku-Bohrschrauber
  • Hammer
  • Gartenschere
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Vollholzplatte | Fichte (18x400x800mm)
  • 2 x Vollholzplatte | Fichte (18x200x1200)
  • 20 x Torzschrauben | Metall (4x50)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 1

Bauanleitung Insektenhotel

Zuerst habe ich auf der Holzplatte (Fichte - Vollholzplatte Maße: 18x400x800mm) das Rückteil des Insektenhotels angezeichnet und mit der Kreissäge ausgeschnitten (wie man auf den Bild erkennt besteht das rückteil aus einer Platte und nicht aus mehreren Brettern) danach mit der PKS 55 ausgeschnitten, kurz mit feinen Schleifpapier die Schnittkanten abgeschliffen (da nach dem Schneiden Holzsplitter hervorstanden war das nötig).

Dann ging es an den Rahmen.

Zuerst hab ich an einen Brett (Fichte - Vollholzplatte Maße: 18x200x1200) die breite des Rückenteil des Insektenhotel übertragen und mit der PKS 55 abgeschnitten und wieder abgeschliffen und da bei mir aber das Problem bestand das ich eine Tiefe von 10cm brauchte musste das Brett halbieren (10cm) dies hab ich mit einer Bosch Stichsäge (Grün) erledigt.

Seitenteile.

Die Seitenteile hab eine Spur länger abgeschnitten und dabei auf Gehrung geschnitten um darauf das Dach zu befestigen.

Nun zum Dach

Die Dachteile hab ich so abgeschnitten das sie auf beiden Seiten 5 cm überstehen und die Originalbreite von 20cm hab ich aus mehreren Gründen belassen und zwar:

  1. als Regenschutz und
  2. weil es meines erachtens ein wenig schön aussieht
Nun zur Innenaufteilung.

Nachdem ich das Dach und den Rahmen zusammengeschraubt habe und am Rückenteil geschraubt habe ich die Innenmaße abgenommen und sie auf die Bretter übertragen und abgeschnitten und sämtliche Bretter an den Rahmen und Rückenteil geschraubt.

Nun zur Einrichtung der Abteile für die Insekten.

Sämtliche Materialien findet man leicht im Garten, Wiese oder Wald. Die Rinde hab ich von unseren Brennholzstapel genommen und mit der Hand zerkleinert (1 bis 2cm, da das Holz schon Jahre draussen lagert war die Rinde sehr brüchig und damit sehr leicht zu zerkleinern), die Tannenzapfen hab ich im Garten unter der Tanne gesammelt und die Äste vom Komposthaufen (frisch natürlich) und die 2 runden Holzscheibe von einen Baumpfahl der sich als Fehlkauf erwies. Die 9cm langen Pfahlscheiben habe ich von hinten mit Schrauben befestigt

Nach dem Füllen hab ich die Bereiche wo die Rinde und die Tannenzapfen sind mit Drahtzaun (Kanichenstallzaun) überspannt und mit Nägel befestigt, musste mit Nägel befestigen da ich leider keinen Tacker zur Hand habe aber einer steht schon auf der Wunschliste

Beim zurechtschneiden des Baumpfahls erwiess sich das leider als ein kleines Problem, da ich mir eine Stichsäge ausgeborgt habe und das Sägeblatt leider kürzer als der Pfahl (Durchmesser 8cm und Länge des Sägeblatt 6cm) war es leider nicht so leicht den Pfahl gerade und in einen Zug abzusägen, daher bin ich auch am Überlegen da ich ja ca in einen Monat Geburtstag (29.06) mir Geld für eine neue Stichsäge und zwar die GST 150 CE (blau ohne Bügel) zu wünschen, mit der geht das ganze dann besser.

Ich hoffe das Projekt gefällt und natürlich bin ich für jedes Lob oder jede Kritik offen einfach schreiben


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.