Natürliche Rasenkante

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    45 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Wertung

Ich wollte eine Blumenrabatte anlegen, hatte aber keine Lust auf eine Betonrasenkanten. Also suchte ich nach einer anderen , rustikaleren, natülichen Variante, bis ich auf dem Baumarkt "Rangerbohlen" fand ...

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Akku-Schrauber
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 25 x Rigips-Schrauben(grobes Gewinde) | Metall (3,8x45 cm)
  • 4 x Rangerbohlen | Holz (L 2,5 m; B 30-40cm; Stärke ca 2,5cm)
  • 2 x Dachlatten (grün) | Holz (2m x 2,6 x 4,8cm)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 3

Vorbereitung

Die Dachlatten zersägt man in ca.50 cm lange Stücke (Erdspieße), von denen ein Ende, mit der Stichsäge, angespitzt wird. Obwohl diese Kesseldruckimprägniert sind, habe ich sie vorsichtshalber nochmals mit Holzschutzlasur gestrichen, da sie ja direkten Kontakt zu Erde haben. Da ich keine gleichmäßigen Abschnitte haben wollte, habe ich die Rangerbohlen in unterschiedliche Längen zersägt.

2 3

Erdspieße einschlagen

Die Erdspieß, jeweils im Abstand einer Bohlenlänge, nacheinander in die Erde einschlagen, so das noch ca. 30- 40 cm zu sehen sind.

3 3

Rangerbohlen anbringen

An die Erdspieße werden jetzt die Bohlen so angeschraubt, das das zweite Brett, auf das Erste und Dritte überlappend angeschraubt wird. Zum Befestigen benutze ich Rigips-Schrauben, da diese nicht so teuer wie Edelstahlschrauben, aber auch rostbeständig sind.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.