Modifizieren der Werkbank

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    50 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Am liebsten hätte ich ja eine Hobelbank, aber es muss auch so gehen. Meine Werkbank ist nur eine Fichteplatte mit Untergestell, Guido Henns Oberfräsenbuch inspirierte mich zu einem Eigenbau.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Schlagbohrmaschine
  • Lochsäge (-nset)
  • Schnellspannzwinge mit abnehmbarer Zwingbacke
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • Werkbank (170 x 60 cm)
  • FR-Doppelsteckdose
  • FR-Einfachsteckdose
  • FR-Schalter
  • div. E-Installationsmaterial

Los geht's - Schritt für Schritt

1 4

Die Inspiration

Die Werkbank hatte ich mir recht günstig aus dem Baumarkt besorgt. Mittels einfacher Stuhlwinkel fixierte ich sie an der Rückwand (Anbau an meinen Geräteschuppen). Für das Bearbeiten der Werkstücke, z.B. mit der Oberfräse, musste ich diese (die Werkstücke natürlich) immer mit der Schraubzwinge fixieren. Das war schon recht umständlich, ausserdem besteht bei meinen Klassikern auch die Gefahr des Eindrückens, also mußte ich auch noch kleine Holzstücke mit einpfriemeln. Einfach geht da aber echt anders.

Im Rahmen des POF-Tests im Frühjahr legte ich mir auch das besagte Standardwerk von Guido Henn zu, das ja auch so ganz nebenbei den einen oder anderen Tip bietet.

2 4

Los geht's

Als erstes habe ich zwei Schnellspannzwingen besorgt, der Einfachheit (= Sortiment des nächstgelegenen Baumarktes) halber fiel die Wahl auf Produkte des Hauses wolfcraft. Das Stück kostete so bei 13 €.

Damit stand auch die Vorgabe für den Lochdurchmesser fest. Da half mir dann das Lochsägeset, dass sich auch schon beim Nachbarn für die Elektroinstallationen bestens bewährte. Ein Forstnerbohrer täte es beispielsweise auch.

Die Löcher habe ich mit einem Abstand von 15 cm (Lochmitte) gebohrt (gesägt). Was ich dringend empfehlen möchte ist die Löcher versetzt anzuordnen. Das erhöht die Flexibilität bei der Nutzung.

Bei einer Platte von 170 x 60 cm kam ich somit auf 44 Löcher.

3 4

Noch ein Detail

Bei der Strominstallation befestigte ich eine Doppelsteckdose, selbstverständlich FR, oberhalb der Werkbank. Hinzu kam noch ein Schalter für eine dritte Steckdose, die sich seitlich der Werkbank etwa in Kniehöhe befindet und für den Allessauger vorgesehen ist. So kann ich den Sauger ein- und ausschalten, ohne mich bücken zu müssen. Man ist ja schließlich bequem... Und so ganz nebenbei kann ich den Papierassistenten der PEX griffbereit halten.

4 4

In einem netten Team bringt's am meisten Spaß

...


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.