Mein mobiler Frästisch

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    15 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Inspiriert durch die hier bereits vorgestellten mobilen Frästische hab ich mir auch einen gebaut.

Grundsätzlich beruht meiner auf die Projekte von Rogsch und Uwe44k.  

Noch als Info:


Ich verwende den mobilen Frästisch in Verbindung mit dem Mastercut 1000 von Wolfcraft, der einen Notausschalter hat. Einen eigenen Notausschalter habe ich zwar vor, an der Front zu befestigen, nur habe ich bis jetzt noch keinen gefunden, der ins Budget passt.

Was die größeren Fräser angeht, habe ich den Durchmesser der Öffnung so gewählt, dass mein Fräser mit dem größtem Durchmesser frei dreht. Sollte ich wirklich mal einen Größeren brauchen, tausche ich vermutlich die Platte aus, und verwende Einlagen die an die jeweiligen Fräser angepasst sind. Derzeit reicht es aber völlig aus. 

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Stichsäge
  • Schlagbohrmaschine
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 2 x Platten | Sperrholz (40 x 8 x 1,5 cm)
  • 3 x Platten | Sperrholz (31 x 8 x 1,5 cm)
  • 1 x Platte | Siebdruck 9mm (40 x 40 x 0,9 cm)
  • 2 x Platten | Sperrholz (46 x 10 x 1)
  • 4 x Versteifungsdreiecke aus Sperrholz

Los geht's - Schritt für Schritt

1 4

Der Rahmen

Den Rahmen habe ich aus Sperrholz hergestellt, dazu habe ich zwei von den kurzen Brettern miteinander verleimt um später mehr Auflagefläche für die Zwingen zu haben.

Anschließend wurden mit der Stichsäge zwei Ausnehmungen gesägt und die Vier Rahmenteile auf Stoß verleimt.

2 4

Die Tischplatte

Anschließend habe ich eine Siebdruckplatte für den Tisch verwendet, dazu habe ich meine POF600 auf die Unterseite gestellt und die Löcher der Gleitplatte auf das Brett übertragen.Dann habe ich diese mit einem kleinen Bohrer durchbohrt, danach die Platte umgedreht und mit einem 15 mm Forstnerbohrer etwa 4 mm in die Platte gebohrt um die Schlossschrauben nachher versenken zu können. Erst jetzt habe ich die Bohrung auf die benötigte Stärke erweitert.   Dann habe ich den Rahmen und die Tischplatte miteinander verleimt. Jedoch hielt das auf Grund der Beschaffenheit der Siebdruckplatte nicht, deshalb habe ich die Tischplatte mit dem Rahmen verschraubt. Auch hier habe ich die Schrauben versenkt, damit nachher nichts hängen bleibt.  

3 4

Der Anschlag

Der Anschlag ist ebenfalls sehr simpel gehalten, Einfach zwei Platten auf Stoß verleimt und mit Dreiecke verstärkt, die Ausnehmung für die Fräser wurde mit einem Förstnerbohrer ausgebohrt und mit der Stichsäge erweitert.   Für die Halterung des Anschlags habe ich ein paar Reste verleimt und diese mit Hilfe von Schlossschrauben und Flügelmutter befestigt. Auf dem Video erkennt man die Funktionsweise ganz gut.

4 4

Resümee

Da ich mit dem mobilen Frästisch recht gut arbeiten kann, habe ich noch eine Version für die Stichsäge gebaut. Der Einzige Unterschied zum Frästisch ist die Montage der Stichsäge. Da hier keine Bohrungen im Fuß der Stichsäge vorhanden sind habe ich hier einfach zwei Flacheisen verwendet. Das erfüllt zwar seinen Zweck aber ganz zufrieden bin ich damit noch nicht, eine neue Version eines Stichsägetisches ist schon in Planung.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.