Mein Frästisch

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    250 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Wertung

Hallo liebes Heimwerkerforum,
heute bin ich mal mutig und stelle mein fertiges Projekt den Frästisch vor.
Den habe ich nach wochenlangen Recherchieren im Internet gebaut, nach dem Vorbild von Guido Henn.
Die verwendeten Teile wie Kurbel und Schalter usw. habe ich von einer kleinen Tischkreissäge übernommen. Das Holz ist Multiplex, kann man nehmen muss man aber nicht unbedingt für das Gestell verwenden weil es doch sehr kostenintensiv ist aber: so etwas baut man nur einmal.

Ich habe leider keine Bilder vom Bau gemacht, aber ich versuche es mal.
Die Platte ist aus 2 Multiplex Platten oben 9 mm unten 18 mm mit 80x50cm. In die untere habe ich eine Aussparung/Loch für die Fräse geschnitten, so das nur die 9mm von der Tauchtiefe verloren gehen. Die Fräse wird dann von unten an die 9mm Platte angeschraubt. Die Nut ist nur, das ich zwei 9mm Platten aufgeklebt und halt die Nut "freigelassen" habe.
In der 9mm Platte sind noch die 2 Einschlagmuttern für die Führungsschiene eingelassen.
Die Führungsschiene ist fast selbsterklärend, verstellbare Anschläge und die Staubabsaugung.
Da die Platte zuerst fertig war habe ich den Tisch drumherumgebaut und die Platte wie in einem Rahmen eingelegt. Der Tisch ist 90cm hoch, die Beine sind aus 15mm Multiplex wobei ein Streifen 12cm misst und der andere 10cm, das ergibt 12cm.
Für die untere Platte habe ich in pro Tischbein noch 2 kurze Streifen eingeschraubt, darauf liegt die Platte auf. Das gleiche habe ich mit der Fräsplatte gemacht, diese liegt auf den Seitenteilen/Platten auf. Eine ist von innen angeschraubt, und die zweite von aussen
passgenau zwischen den Tischbeinen eingepasst. Der W-Heber ist angeschraubt, die Öse der Kurbel hab ich abgesägt (am Ende des Kurbelgewindes war eine Plastikplatte mit der Öse zum Einhängen der Wagenkurbel). Dann habe ich zwei Scheiben angefertigt und in die eine eine Vertiefung gebohrt, damit die Mutter der Gewindestange Platz hat diese gekontert und dann auf die "Plastikplatte" geschraubt. Vielleicht habe ich auch Glück gehabt einen solchen Wagenheber zu finden der so einfach umzubauen war.
Mit den Verstrebungen vorne das gleiche eine innen eine aussen und dann eine Senkrechte von hinten angeschraubt und eine von vorn eingepasst. Die Gewindestange dann durchgeführt und die Kurbel aufgesteckt. Arretieren muss man den Heber nicht, da verstellt sich nichts.
Mit der ausklappbaren Seitenplatte bin ich noch am tüfteln wie ich diese arretiere.
Das mit den Fräserwechsel ist nicht optimal und ganz schön fummelig, von der einen Seite muss ich die Spindel arretieren und von der anderen dann die Schraube der Spindel lösen.
Eine andere Lösung sehe ich nicht, ich war auch nicht bereit 70€ für eine Fräsplatte mit auswechselbaren Ringen zu bezahlen und so oft wechselt man den Kopf nun auch wieder nicht.

Los geht's - Schritt für Schritt

1 1

Upgrade für meinen Frästisch

Ich habe einige Verbesserungen an meinem Frästisch gemacht, weil der alte nicht optimal war.
1. ich habe HPL-Platten als Arbeitsfläche montiert, weil die Multiplexplatten viel zu stumpf waren um ordentlich arbeiten zu können.
2. habe ich den Tisch "mobil" gemacht, mit 360° Rollen vom Baumarkt

Die Ideen hier habe ich alle aus dem I-Net meist von den Ami`s, dort gibt es unmengen von Tips über das Holzwerken.
Ich denke die Bilder sprechen für sich und sollen als Tippgeber dienen.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.