M.C.Escher-Bett

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    150 €
  • Dauer
    3-4 Tage
  • Wertung

Als wir unser jetziges Haus bezogen, passte unsere Schlafzimmerwand nur in ein Zimmer: das große Schlafzimmer oder neudeutsch: MasterBedroom.
Irgendwann nach und nach kamen zwei wundervolle Hausbewohner hinzu und es war klar, dass die beiden Süßen das große Zimmer bekommen sollen.
Unser Bett-Schrank-Monster passte (zum Glück) nicht in unser neues Schlafzimmer. Die Vorgabe meiner weiblichen Mit-Schläferin war, dass das Bett auf keinen Fall knarzen darf. Denn das vorige hatte konstruktive Defizite und knarzte bei jedem Atemzug.
Ist ja kein Problem – im Internet gibt’s alles! Da finde ich doch jede Menge Baupläne. Nö, denkste. Die Pläne, die ich fand, entsprachen nicht dem, was ich wollte.
Also selbst entwerfen!
Vielen Dank schon mal für eure Kommentare und Bewertungen.

Du brauchst

Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 3 x Küchen-Arbeitsplatte | Buche 27mm (240x60)
  • 28 x Rampamuffen | Stahl 8.8
  • 28 x passende Schrauben (Inbus,Sechskant)
  • 3 x Leimholz | Buche 18mm (180x30)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 6

Entwurf

Ich zeichnete und zeichnete und es kamen immer irgendwelche Quadratkästen mit klotzigen Füßen raus. Also entweder das Klotzige als Stilmittel wählen oder noch am Design feilen.

Irgendwann kam ich dann auf die Idee mit den abgerundeten Eckpfosten und es sah auf Papier endlich mal nicht so klotzig aus. Die Bettseiten, -front und –fußteil liegen jeweils auf den Eckpfosten auf und sind mit diesen verschraubt. Am Fußteil und am Kopfteil steht jeweils eine Buche Leimholzplatte 18mm als Auflage für den Lattenrost, in der Mitte auch noch Eine.
Das Beste daran: Das gesamte Bett ist – bis auf die Auflagen des Lattenrosts (18mm Buche Leimholzplatten) – aus 3 Stück 27mm Buche Arbeitsplatte. Im Baumarkt war die als Küchenarbeitsplatte für 42€ je 2,40m Platte zu haben!!!
Da meine Partnerin einen Wirbelbruch hatte (Sprung vom 10m-Turm) und unter dauernden Rückenschmerzen leidet, haben wir sehr gute Lattenroste, die auf jeden Fall verwendet werden mussten. Also waren die Maße auch genau vorgegeben.
Zu guter Letzt sollte auch noch eine Ablage hinter dem Kopfteil entstehen.

2 6

Eckpfosten

Die Eckpfosten habe ich zugeschnitten und aus je zwei Stücken stumpf mit Lamellos verleimt. Mit einer Gehrungsverbindung wirkt der Pfosten sicher dezenter. Aber ich hatte zu diesem Zeitpunkt weder die Tischkreissäge, noch die Festool HKS und konnte keine wirklich maßhaltigen Gehrungsschnitte machen.
Wichtig ist, dass man beide Teile aus einem Stück Platte schneidet und beim Verleimen nicht verdreht. So sind die Lamellen schön auf einer Höhe und laufen durch.
Auf der Innenseite ist jeweils eine Auflage für das Seitenteil und eine für das Kopf- bzw. Fußteil. Da die Platten ja nur 60cm haben, ist die Auflage für das Kopfteil höher, damit das Kopfteil über das gesamte Bett ragt.
Die Auflage für das Seitenteil springt um 18mm zurück, damit die 18mm Platte nach Befestigung bündig mit dem Pfosten abschließt.

Den Pfosten habe ich dann mit dem Bandschleifer die endgültige Form gegeben.

3 6

Kopf-, Fuß- und Seitenteile

Da nur Kopf- und Fußteil über die Pfosten herausschauen laufen sie bis in die Ecke. Das Maß wird durch die Lattenroste bestimmt.

Kopf- und Fußteil werden mit der Kreissäge bearbeitet, so dass eine ca. 4cm breite Spitze entsteht. Der Schnitt beginnt knapp oberhalb des Eckpfostens und läuft bis zur Mitte (minus ca. 2cm). Anschließend habe ich die Spitze in der Mitte mit dem Bandschleifer verrundet.

Nun habe ich alle Sichtkanten mit der Oberfräse abgerundet.

4 6

M.C.Escher

Während des Bastelns grübelte ich darüber nach, wie ich dem Bett noch etwas Pep verleihen könnte. Irgendwann fiel mir das Escher Motiv ein, dass ich schon lange umsetzen wollte, aber noch nichts gefunden hatte, wo es gepasst hätte. Die Umsetzung war nach ein paar Skizzen schnell klar.

Ich zeichnete mir das Muster und übertrug es auf das Fußteil. Jede Linie fuhr ich mit dem Dremel im Oberfräsenaufsatz nach, damit ich jede Echse unterschiedlich beizen konnte und die Beize nicht über die Fasern in die benachbarte Echse gezogen wurde. Ich klebte alle Echsen bis auf die jeweils zu bearbeitenden ab. Zuerst werden die Dunklen gebeizt, dann immer heller werdend. Denn wenn helle Beize in z.B. Mahagoni läuft ist das nahezu unsichtbar, umgekehrt ist das Malheur kaum noch zu beseitigen, außer durch kompletten Neuaufbau nach Abschleifen.
Eine andere Idee ist es, nach dem Beizen gleich eine Schicht
Klarlack aufzubringen, so kann nachfolgende Beize nicht ins Holz eindringen und man kann im schlimmsten Fall sogar leicht schleifen.
Das Muster endet an jeder Seite in einer halben Echse. Die andere Hälfte ist aus einem Rest 4mm Sperrholzplatte gesägt. Dann habe ich die gesamte Echsenhälfte am stationären Bandschleifer angelegt und nur Druck auf den Verbindungsteil gegeben, damit das Holz zur Verbindung hin ausläuft. So soll der Eindruck des Originals nachempfunden werden, dass sich aus dem statischen Muster eine reale Echse entwickelt. Die Hälften wurden dann ihrem Pendant entsprechend gebeizt.
Die beiden dreidimensionalen Echsen waren mein größtes Problem. Wie sollte ich die herstellen? Ich hatte noch nie geschnitzt und das sieht man dem Ergebnis leider auch an. Deshalb habe ich die beiden Echsen mit Holzdübeln versehen und nur aufgesteckt, damit ich sie irgendwann mal ersetzen kann, wenn es mir mal gelingen sollte, Ordentliche herzustellen…
Das letzte Foto zeigt die Originalvorlage.

5 6

Ablage Kopfteil

Die Ablage ist mit Scharnieren befestigt, damit man sie wegklappen kann, wenn etwas dahinter fällt. Die Kids versenken dauernd Schmusedecken, Kuscheltiere uvm. hinterm Bett…
Damit dort Abgelegtes nicht so leicht herunterfällt, fräste ich mit dem Kugelkopffräser erst eine 3-4mm tiefe Kante rundherum und dann mit dem Fingerfräser das Innenmaterial in gleicher Tiefe heraus. So entsteht am Rand eine Kante mit sanftem Radius zum Boden hin.
Die erhabene Echse ist einfach stehen gelassen. Wie war das? Die Echse war kein Problem! Sie war ja schon vorher da, ich musste nur noch das überflüssige Holz drumherum entfernen…
Da ich mit dem Kugelkopf ja nicht so enge Ecken hinbekomme ist sie etwas anders als die Echsen vom Fußteil. Da man Beides allerdings nie auf einmal sehen kann, fällt das kaum auf.

6 6

Rampa-Horror

Die Bettteile sollten sehr fest verbunden sein, um das Knarren zu verhindern. Beim Betrachten der unterschiedlichen Schraubengrößen schien mir M8 genau die richtige Dimension zu sein. Einschlagmuttern kamen nicht in Frage, da von außen nichts sichtbar sein sollte (Sacklöcher) und die auch nicht gerade schmücken, Einschlagmuttern taugen nur bei Scherbelastung, aber nicht bei Zugbelastung. Blieben noch die Rampamuffen, die ich schon mal in kleinerer Dimension in Fichte verwendet habe. Rampamuffen sind Einschraubmuttern, die außen ein Grobgewinde zum Einschrauben in Holz hat und innen ein Gewinde, um metrische Schrauben einschrauben zu können. Das ergibt eine sehr gute Belastbarkeit auch in Zugrichtung.
Allerdings gestaltete sich die Aktion anstrengender und aufwändiger als gedacht. Die Kraft, die benötigt wird eine M8-Rampamuffe in Buche einzudrehen, ist immens. Der Akkuschrauber ließ sich auch nicht davon überzeugen, im vorgesehenen Schlitz zum Einschrauben zu bleiben.
Also nahm ich eine M8-Schlossschraube, trennte den Kopf ab und schliff quick and dirty drei Flächen an den Schaft, um im Bohrfutter Grip zu haben. Dann schraubte ich 2 Muttern auf, gegen die dann die Rampamuffe geschraubt wird. So kann man mit der Bohrmaschine die 28 Rampamuffen eindrehen.
Jeder Eckpfosten wird mit 7 Rampamuffen bestückt, 3 für das Seitenteil, 4 für Kopf- bzw. Fußteil. Keine Ahnung, wie viele Schrauben in welcher Dimension wirklich gereicht hätten. Aber diese Lösung knarrt jedenfalls nicht…
Für die passenden Löcher in den Bettteilen werden erst Sacklöcher mindestens im Durchmesser der Unterlegscheibe und in der Tiefe der Schraubenkopfes + Unterlegscheibe gebohrt. Wenn ihr für die Verschraubung Schrauben mit Sechskantkopf wählt, dann muss der Durchmesser des Sackloches groß genug für die passende Nuss der Ratsche sein.
Dann habe ich mit 9mm durchgebohrt. Das lässt der Schraube ein bissi Spiel.
Ich habe dann Schrauben mit Inbus-Kopf verwendet.

Vielen Dank für die Bewertungen und Kommentare. Auch meine anderen Projekte sind noch aktuell ;-)


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.