Loch im Laminat reparieren / kaschieren

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    20 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Da mein Versuch, das Loch im Laminat mit Laminatreste zu kaschieren, eigentlich sehr gut gelungen ist, hier eine kleine Reparaturanleitung.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Stichsäge
  • Handschleif-/Polier-/Gravurmaschine
  • Seitenschneider
  • Cuttermesser
  • Spachtel
  • Schlitzschraubendreher
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Laminat
  • 1 x Epoxidharzkleber
  • 1 x Doppelseitiges Klebeband
  • 1 x Laminatreparaturpaste

Los geht's - Schritt für Schritt

1 3

Schablone erstellen

Als erstes die Obere, defekte Laminatschicht entfernen und Laminatreste mit kleinen Schlitzschraubendreher heraus kratzen.
Dann ein Blatt Papier parallel zum Laminatkante anlegen und mit Bleistift durchpausen.

2 3

Flicken anfertigen und einsetzen

Optimal ist nun ein Laminat Reststück mit gleicher Maserung. Ansonsten ein möglichst ähnliches Stück aussuchen.
Nun den ausgewählten Bereich grob aussägen und mit einem scharfen Cuttermesser die Oberschicht abtrennen (Bild1).
Hat man ein genaues Abbild der Maserung, die Schablone mit doppelseitigem Klebeband festkleben. Hierbei darauf achten das die Schablone mit der Laminatkante wie beim anzeichnen ausgerichtet ist ( funktioniert nur bei identischen Laminatplatten). Ist die Maserung ähnlich, beim aufkleben der Schablone auf die Laufrichtung der Maserung achten!
(Bild2).
Nun mit einem Seitenschneider den Flicken grob ausschneiden und dann mit Feile oder Dremel die Form genau anpassen. Dabei den Durchmesser um ca. 0,5 bis 1mm reduzieren damit die Reparaturmasse später in die Naht fließen kann. Wenn der Flicken angepaßt wurde, den Flicken mit Epoxidharz (z.B. 2 Komponentenkleber von Uhu / Patex) einsetzen. Darauf achten das die Nahtstellen frei vom Kleber bleiben, da dort ja die Reparaturmasse eingarbeitet werden soll.
(Ich verwende Epoxidharz, da die Klebestellen sehr hohe Belastungen standhalten).
(Bild3)

3 3

Reparaturmasse einspachtel

Nachdem das Epxidharz getrocknet ist kleine Unebenheiten wegschleifen.
Die Reparaturmasse auftragen und mit kleinem Spachtel in die Nähte einspachteln. Die Stellen um die Naht sofort mit feuchtem Tuch reinigen. Den Vorgang evtl. wiederholen bis die Naht bündig mit dem Laminat ist. Nun die letzen Rückstände der Reparaturmasse wegpolieren.

Sichtbar ist nun eine weitere kleinere Maserung die dem eines Astloch ähnelt und somit kaum sichtbar ist bzw. wenn nicht danach gesucht wird auch nicht ins Auge fällt.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.