Liebling , der Trockner ist kaputt ...

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    0 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Am Freitag bekam ich die Nachricht und war mächtig erschrocken ...Der Siemens - das wird teuer .
Doch zum Glück ging es nur um den Trockner , der im Sommer auf dem Balkon mit Sonne und Wind viel preiswerter die gleiche Arbeit macht . Ein sehr praktisches Gerät , das sich viel aufladen lässt und nach getaner Arbeit einfach zusammengeklappt auf seinen nächsten Einsatz wartet .
Einfach und solide gebaut - bis auf die Füße .
Nun stand er da , mit einem " Plattfuß " . Die Plastikhalterungen für die Rollen sind auf das Stahlrohr einfach nur draufgeklickt . Eine wollte nun überhaut nicht mehr halten ...
Am Sonntag wurde er gebraucht - und das Problem war wieder da ...
Mit Provisorium hatte ich es schon einmal versucht . Wir haben einen Keller . Wir haben etwas Holz . Also mache ich was ! Los geht`s , schaut was ich gemacht habe ...

Meine anderen Projekte könnt ihr hier finden : http://www.1-2-do.com/de/mitglieder/projekte/4018451/Bastelfreddy/

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Oberfräse
  • Tischkreissäge
  • Schlagbohrmaschine
  • Bohrer
  • Tellerschleifer
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 8 x Platten | Multiplex , 12 mm (ca. 15x12 cm)
  • 12 x Schrauben | Metall, verzinkt (3,5 x 25)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 5

Plan und Schablone machen

Also das Ganze hinlegen. Fuß ab und Papier drunter, um die Form des Rohrbogens abzuzeichnen . Während ich beginne, sollte der Wäschetrockner nochmal mit einer Ladung Buntwäsche auf den Balkon .
Ich gehe also mit einem Blatt Papier in den Keller und mache zunächst eine Schablone für den Innenradius aus einem Stück aus der Restekiste .

2 5

Fräsen ...

In der Restekiste fand sich auch ein Brett, dass ich zweimal halbiert habe und schon hatte ich die ersten vier Brettchen und damit war auch die Rohgröße festgelegt . Die anderen vier Stücken hab ich dann von einem anderen Brett abgesägt .
Mit Hilfe der Schablone und der Kopierhülse wollte ich eine Nut in die Bretter fräsen . Die Abstände zum Rand wurden festgelegt und angezeichnet . Dann wurde die Schablone mit doppelseitigem Klebeband aufgeklebt und selbst mit einer Schraubzwinge gehalten .
Das Fräsen ging so sehr gut . Da mein Rundkopffräser nur 12,7 mm hatte , mußte ich einmal nachsetzen .
So entstand nun in den beiden Brettern der nötige Platz für das Rohr .


3 5

Anprobieren, Form geben und hübsch machen ...

Der Trockner war mit seiner Arbeit fertig und ich hab ihn nach dem Mittagessen mit in den Keller genommen .
Da die Anprobe gut verlief, hab ich auch gleich die drei Schraubenlöcher zum Zusammenbau vorgebohrt und mit zwei Schrauben die Platten verbunden .Damit später nichts wackelt , habe ich mir mit einer einfachen Vorrichtung den unteren Schnitt bei allen Platten gleichmäßig angezeichnet ( Bild2 ) .
Danach habe ich die Maße festgelegt und für die schöne Form noch einen schrägen Schnitt dazu . Alles wurde abgebaut , wieder verschraubt und zugesägt . Nun wurden alle Flächen mit dem Tellerschleifer " gestreichelt " .


4 5

Fast vergessen ...

Fast hätte ich es vergessen ... Die Rollen müssen ja wieder dran .
Im Maschinenschraubstock eingespannt und mit zwei " TroppY - Winkeln " ausgerichtet .
Dann wurde mit 7mm gebohrt und die Räder konnten eingesteckt werden ...

5 5

Anbauen, Ölen und Vorstellen

Nun habe ich meine Sandwiches an den Trockner geschraubt , alles noch schön geölt und die Räder wieder eingesteckt .
Als letzter Akt noch die Abnahme im Wohnzimmer gut überstanden ...
" Liebling, toll , das sieht ja aus wie neu ... "


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.