Leiterwagen / Handwagen restaurieren

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    5 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Wertung

Jawolllll , auf so einen Fund habe ich schon lange gewartet . Mein Mann hat diesen Bollerwagen vom Sperrmüll und ihn mir sofort mitgebracht .

Leider schon von der Witterung und Holzwurm gezeichnet wollte ich dem Bollerwagen noch eine Chance geben .
Also machte ich mich an die Arbeit .

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Uneo  - Bohrhammer (Akku)
  • PSM 200 AES  - Schwingschleifer, Multischleifer (elektrisch)
  • PSR 10,8 LI-2  - Bohrschrauber, Bohrmaschine, Schlagbohrschrauber (Akku)
  • PST 1000 PEL  - Stichsäge, Feinschnittsäge/Säge mit NanoBlade-Technologie (elekt
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 Tüte x Clou Beize | Kastanie
  • 'Etwas x Klarlack für | außen

Los geht's - Schritt für Schritt

1 10

Boller Leiterwagen vorher

Hier möchte ich euch zeigen wie der Boller oder Leiterwagen vorher aussah .

Ganz schön mitgenommen durch den Zahn der Zeit und Holzwurmbefall . 
Ich liebe solche alten Dinge , die bringen Charme und eine Geschichte mit . Mag man mich für verrückt halten aber ich fühle so , deshalb wollte ich mir die Arbeit machen auch wenn einige sagen das es nicht lohnen würde 

2 10

Zerlegen des Wagens

Zuerst musste der Wagen natürlich komplett zerlegt werden . 

Ich habe erst mit den einfacheren Teilen die geschraubt wurden angefangen sie zu lösen . War auch nicht einfach denn sie waren jaaa wie vermutet verrostet .

Der Wagen wurde fast komplett zerlegt . Die Seitenteile konnte ich leider nicht zerlegen weil die Streben alle genagelt wurden .
Es wurden auch andere Teile genagelt was schon eine Herausforderung war diese zu lösen ohne den Wagen zu beschädigen . Nägel sind abgebrochen und blieben Stecken .
Grrrrr 
Ich habe auch die Räder auseinandergebaut . Sie haben einen Metallring drum gehabt der genagelt wurde . Ein Rad ist leider auch schon kaputt , mal sehen ob ich das so hin bekomme so wie ich mir denke .

3 10

Ran an den Holzwurm

Bevor ich anfangen konnte den Wagen zu restaurieren , musste ich erst mal dem Holzwurm zu Leibe rücken .

Habe mal gelesen das man es mit Hilfe von Ammoniak machen kann indem man die Holzteile mit Ammoniak zusammen in eine dichte Tüte packt und 1 Woche stehen lässt . Natürlich komplett verschließen damit keine frische Luft in die Tüte kann
Ich wollte sicher sein und habe die Holztüten mehr wie 1 Woche stehen gelassen bevor ich angefangen habe .
Die Tüten standen mehrere Wochen 8 Wochen so da . Zwischenzeitlich habe ich das Ammoniak nochmal nachgegossen und soweit ich sehen konnte war kein Wurmbefall mehr vorhanden. 
Habe die Teile auf eine saubere Unterlage liegen lassen um zu sehen ob neues Sägemehl irgendwo austritt . Das war nach paar Tagen nicht der Fall also konnte ich davon ausgehen das alle Würmer tot sind.

4 10

Schleifen , schleifen und nochmals schleifen

Bevor ich mich an die Arbeit machte um zu schleifen wollte ich mich erst davon überzeugen ob die kleinen Holzwürmer bzw Maden wirklich vernichtet sind . 

Ich habe auf mehreren Brettern kleine Maden entdeckt .. miniminiklein die definitiv tot waren . 

Yeahhhh ich habe den Kampf gewonnen , aber die Arbeit sollte da auch für mich anfangen . 
Die Bretter habe ich mit den Multischleifer geschliffen . Leider bekommt man sie nicht besser hin ohne zu viel Holz abzutragen . Dann wäre es auch fraglich ob es tiefer nicht genau so aussehen würde . 

Geschliffen habe ich mit allem was ich so in der Werkstatt zur Verfügung hatte .
Band und Schwing , Multischleifer , Dremel alles musste her um ein gutes Ergebnis zu erzielen . 

Bei den Seitenteilen konnte ich schon ein besseres Ergebnis erzielen wie man auf den Fotos sehen kann

5 10

Speichen und Felgenstück austauschen

Bei einem Rad musste ich einige Speichen und ein Felgenstück austauschen . Da ich es noch nie gemacht habe , bin ich folgendermaßen vorgegangen .


Zuerst die Speichen ausmessen und zusägen .
Danach habe ich die etwaige Form zugesägt und den Rest der Form von der Speiche mit dem Dremel zugeschliffen . 
Danach alles einpassen und einsetzen.

6 10

Querstrebe reparieren

Ich weiß , reparieren ist ja einfach . Für mich war es eine Herausforderung einfach nur das kaputte Stück zu ersetzen und nicht alles neu zu machen .


Ich habe das selbe Holz genommen wie für den Zapfen und die Zweite Querstrebe als Vorlage genommen und das fehlende Stück angezeichnet und ausgesägt . 

Danach habe ich mit einen 25er Forstnerbohrer das benötigte Loch gebohrt . Da es etwas größer war , musste ich den Rest mit einem Dremel nacharbeiten . 

Um das Ersatzteil zu befestigen eine Überblattung gemacht . ( Siehe bild ) und sie dann miteinander verleimt.

7 10

Ersetzen eines abgebrochenen Zapfens

Ein Zapfen von einer Seitenhalterung war abgebrochen . Ich wollte kein neues Holz nehmen sondern das alte Holz behalten und den Defekt reparieren .

Also erst mal Zapfen raus beiteln . Dann habe ich am gegenstück das Holz eingesägt und mittig mit dem Beitel weg genommen . 
Ich hatte noch ein Stück Hartholz in der Werkstatt was ich als Ersatzstück genommen habe . 
Ich habe beide Stücke so aneinander gesteckt um die benötigte Zapfenlänge zu ermitteln . 

Anzeichnen und aussägen . Dann den Zapfen in den Schlitz vom Gegenstück einleimen . 
Ist war keine perfekte Arbeit aber ich bin zufrieden weil ich sowas noch nie gemacht habe 

8 10

Metallteile entrosten und Grundieren , lackieren

Da ich beim zerlegen einige Metallteile die total verrostet waren hatte , habe ich sie zuerst mit grobem Schmirgelpapier entrostet oder den losen rost entfernt . 

Alle Metallteile , jede Schraube , Mutter und Unterlegscheibe werden bearbeitet 

Danach entstaubt und mit einer Rost Grundschutzfarbe vorgestrichen . 

Nachdem es getrocknet ist habe ich alle Teile nochmal mit einem Farblack lackiert . 


9 10

Beizen und Lackieren

Das Holz sah einfach nur noch farblos aus also habe ich es beizen wollen.

Dazu habe ich Clou Beize Kirchbaum dunkel genommen.
Vorher habe ich das Holz mit dem Pinsel gewässert und einziehen lassen damit die Beize sich besser verteilt und tief einzieht.
Danach habe ich mit dem Pinsel die Beize aufgetragen und überschüssige Beize nach 10 Min aufgenommen.

Nachdem die Beize getrocknet ist , habe ich alle Holzteile 2 x mit Klarlack für außen gestrichen . 

Damit ihr eureren Klarlack nicht verfärbt , solltet ihr den Lack in einem separatem Behälter gießen , denn die Beize färbt beim Lackieren etwas ab und bleibt am pinsel haften . So hat man einen Braunen Pinsel und verfärbt seinen Pott Klarlack .


10 10

Zusammenbau

So , nun muss der Karren auch wieder zusammen gebaut werden . 


Zum Glück habe ich mir vorher Bilder gemacht wo alles wie angeschraubt werden muss sonst würde aus dem Karren wahrscheinlich zum Schluss ein Kinderbett werden :) 

Zuerst habe ich alle Teile dort hin zusammengestellt wie sie zusammen gehören .

Danach hab ich mit dem einfachsten angefangen .... den Aufbau
Gefolgt von der vorderen Achse . Alles gut gepasst wie man sehen kann

Zum Schluss wurden dann die Räder angeschraubt .

Es hat sich gelohnt . Sobald das Wetter es zulässt , kommt die Karre in den Garten und wird mit schönen Blumen bestückt 


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.