Laminat verlegen

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    300 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Mit diesem Projekt möchten wir noch einmal das Verlegen von Clicklaminat beschreiben und bereits bestehende Projekte ergänzen.

Zum Verlegen von Laminat bedarf es folgender Werkzeuge:
Schlagklotz, Montageeisen, Hammer (max. 1000g), Bleistift, Abstandskeile und einer Säge (PCM 7 oder PCM 8 S).

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • PCM 8 S  - Kapp- und Gehrungssäge, Paneelsäge
  • PCM 7  - Kapp- und Gehrungssäge, Paneelsäge
  • Schlagklotz
  • Montageeisen
  • Hammer (max. 1000 g)
  • Bleistift
  • Abstandskeile
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • Laminat
  • Trittschalldämmung

Los geht's - Schritt für Schritt

1 4

Boden vorbereiten

Zunächst sollte der Untergrund vorbereitet werden. Beim Verlegen auf Estrich oder Fußbodenheizung sollte eine mindestens 0,2 mm starke PE-Folie ausgelegt werden, die an den Stößen ca. 30 cm überlappt. An der Wand sollte die Folie hochgezogen werden und nach Montage der Sockelleisten bündig abgeschnitten werden. Zur Trittschalldämmung und zum Ausgleich von Bodenunebenheiten sollte eine ca. 2 mm dicke Dämmunterlage ausgelegt werden. Bitumenpappe oder ähnliches ist ungeeignet. Auch Teppichboden eignet sich nicht als Trittschalldämmung.

2 4

Das Verlegen

Nun kann mit dem Verlegen begonnen werden. Dabei in der rechten Raumecke anfangen. Das erste Brett wird mit der Seite an der sich die Feder befindet zur Wand verlegt und mit Keilen fixieren. Der Abstand zur Wand (Dehnungsfuge) sollte zwischen 10 - 15 mm betragen.
Das weitere Laminat der ersten Reihe wird nun mit Hilfe des Schlagholzes an der Stirnseite eingeklickt. Das letzte Brett der ersten Reihe wird nun zugeschnitten (auch hier die Dehnungsfuge beachten) und mit Hilfe des Montiereisens eingefügt. Dann wieder die Keile einbringen. Nun kann in der 2. Reihe mit dem Stück, dass von der ersten Reihe übrig ist wieder begonnen werden. Dadurch wird der Verschnitt gering gehalten.
Allerdings sollte der Versatz an den Stirnseiten 40 - 50 cm betragen. Das Laminat kann nun durch einfaches Einklicken verlegt werden. Dabei das Brett leicht schräg und mit der Längsseite ansetzen und durch nach untendrücken dreht sich die Klickverbindung ein. Nun wieder mit dem Schlagholz das Brett mit dem rechts danebenliegendem Laminat zusammenklicken.
Im Wandbereich wie bei Reihe 1 verfahren. Sollte sich Heizungsrohre oder dergleichen im Boden befinden, diese mit einer Stichsäge PST 900 PEL aussägen bzw. wo möglich auch ausbohren. Auch hier einen Dehnungsabstand berücksichtigen. So kann nun Reihe für Reihe verlegt werden. Auch im Bereich von Türen muss eine entsprechende Dehnungsfuge beachtet werden. Um diese abzudecken gibt es verschiedene Profilsysteme.
Bei angrenzenden Räumen die ebenfalls mit Laminat verlegt werden ist ein entsprechendes Übergangsprofil einzusetzen. Dabei sollte die Schiene ebenfalls mit einer Dehnfuge angebracht werden. Im Bereich von Türzargen ist es natürlich optisch wesentlich schöner, wann das Laminat unter der Zarge verlegt wird. Hierzu muss diese allerdings dann gekürzt werden. Eine PMF 180 E bzw. PMF 10,8 LI eignen sich hierfür sehr gut.
Das Laminat der letzten Reihe muss eventuell an der Längsseite zugeschnitten werden. Eine PKS 66 AF mit Führungsschiene ist hierfür sehr gut geeignet. Hierbei wieder die 10 - 15 mm Dehnungsfuge beachten. Nach dem der Raum nun verlegt ist, können die Keile entfernt und Sockelleisten montiert werden.

3 4

Was gibt es zu beachten?

  • Das Laminat vor der Verarbeitung nach Möglichkeit einige Tage im Raum lagern, damit es sich dem Raumklima anpassen kann.
  • Soll das Laminat im Winter verlegt werden, so sollte die Raumtemperatur mindesten 18 - 20°C sein. Die Verpackungsfolie erst unmittelbar vor der Verlegung entfernen.
  • Die Verlegerichtung richtet sich eigentlich immer nach der größten Lichtquelle (Fenster) im Raum. Dabei sollte das Laminat längs zur Lichtquelle verlegt werden.
  • Bei Verwendung von hellem Laminat in kleinen Räumen wirken diese größer.

4 4

Die Reinigung

In der Regel ist es ausreichend, wenn das Laminat mit einem Haarbesen, Staubsauger oder Mopp trocken gereinigt wird. Im Handel werden auch spezielle Pflegeprodukte zur Feuchtreinigung angeboten, die aber unter Umständen dann Schlieren hinterlassen.Grundsätzlich sollte jedoch bei gröberer Verschmutzung nur mit wenig Feuchtigkeit gereinigt werden.Zur weiteren Werterhaltung können spezielle Gleiter unter Stühlen und Tischen angebracht werden, die die Oberfläche schützen. Für Rollen unter Stühlen oder Sesseln gibt es auch spezielle Belagsrollen (sind weicher). Ansonsten können auch Bodenschutzmatten z.B. aus Vinyl oder Polycarbonat untergelegt werden.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.