LED-Baustrahler

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    20 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Die meisten Projekte hier im Forum sind Holzprojekte. Im Gegenzug dazu wollte ich mal etwas mit Metall machen. Also hier mein Metall-Projekt. Hierfür wird ein Schweißgerät benötigt
Gelegentlich helfe ich hier und dort mal Bekannten und Freunde. Leider gehen teilweise die Arbeiten immer etwas länger, zum Teil sogar bis in die Abend/ die Nachtstunden hinein. Bisher habe ich eine alte Leuchtstoffröhrenlampe für meine Nachtarbeiten verwenden. Nun ist das Licht der Lampe aber nicht der Hit. Nach einigen Recherchen habe ich bei den Preisen fast schon das Weinen anfangen müssen. Also musste ich mir selbst etwas Basteln. Wenn schon ein Strahler selbst gebastelt werden soll, dann soll er auch eine Steckdose/Verlängerungsoption haben ;-).
Hier ein paar Wichtige Punkte schon einmal Vorab:
Bei Arbeiten mit Elektrowerkzeugen immer Persönliche Schutzausstattung tragen. Und keine defekte Geräte bzw. defektes Zubehör verwenden.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Winkelschleifer
  • Tischbohrmaschine
  • Schweißgerät
  • Anreiser
  • Elektrowerkzeug - Grimpzange, Schraubendreher usw.
  • Meter
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • L-Stahl-Winkel | Stahl (-)
  • Vierkantrohr | Stahl (-)
  • 3 x Mutter M8 | Stahl (-)
  • 3 x Schrauben M8 | Stahl (-)
  • 3 x Anschlusskabel, Elel. | - (-)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 6

1.LED-Strahler

Nein nicht wie jetzt vielleicht vermutet, fertige ich die LED-Strahler selbst. Ich konnte 3 LED-Strahler mit 50W Leistung günstig bei Ebay schießen. Hierfür musste lediglich ein Rahmen bzw. Gestell gebaut werden.

2 6

2. Das Gestell

Das Ausgangsmaterial war bei mir L-Stahl-Winkel. Hierzu hatte ich noch einige Stücke herum liegen die ich bei einem anderen Projekt nicht benötigt wurden. Die Form des Gestells habe ich einfach von Kaufbaren LED-Baustrahler, die es im Netz gibt, übernommen.
Ich hab zuerst eine H-Form hergestellt. Natürlich Funktioniert dies nur wenn man Besitzer eines Schweißgerätes ist. Um später evtl. mal den Strahler besser an einer Wand oder der Decke anbringen zu können, und als kleine Plattform für zusätzliche Anbauten (Die später einmal folgen könnten bzw. sollen) habe ich am hinteren Ende noch eine zusätzliche Strebe eingeschweißt.

3 6

3. Die Griffe

L-Stahl-Winkel haben mir als Griff überhaupt nicht zugesagt. Deshalb habe ich Vierkantrohr als Basis genommen. Leider hatte ich kein Blatt-Stahl bzw. Stahlstreifen da. Hier habe ich mich einfach aus 3 Stück L-Stahl-Winkel, die ich an der Ecke mit dem Trennschleifer durchgesägt habe, jeweils 2 Streifen je L-Winkel zugeschnitten. Diese musste ich, Aufgrund der hohen Erwärmung durch das Trennen wieder etwas gerade mit dem Schraubstock biegen. Jetzt konnten alle Streifen einheitlich begradet werden.
Nach dem Begraden wurden noch Löcher für die Vorhandenen Schrauben der LED-Halter gebohrt und geschliffen. Jetzt wurde der Griff zusammen geschweißt.

4 6

4. Die Strahler-Aufnahme

Der erste Gedanke war, den Strahler direkt auf den H-Träger zu Schrauben. Dies gefiel mir aber nach kurzer Zeit nicht mehr so Richtig. Daher habe ich mich dazu entschlossen ein kleines Stück L-Winkel als Abstandshalter zu verwenden und dort den Halter des LED-Strahlers zu befestigen. An der Unterseite des L-Winkels habe ich eine Mutter geschweißt.

5 6

5. Die Veredelung des Gestells/ der Griffe

Natürlich war das Gestell und die Griffe noch lange nicht fertig. Schweißnähte mussten begradigt und Rostige Stellen entfernt werden. An den Stellen wo ich mit Schruppscheibe bzw. Drahtbürste nicht hin kam habe ich Gesandstrahlt.
Nach dieser Arbeit mussten die Metallteile noch Ordentlich mit Verdünnung von Staub und Schmutz gereinigt werden.
Jetzt konnte endlich das Lackieren beginnen. Hierzu habe ich alle Teile an meiner Multifunktionsbank aufgehängt und mit 3 Schichten Dosenlack besprüht der noch in der Werkstatt herum stand. Nach der Durchtrocknung (zumindest nach gedachter) habe ich das Gestell noch mit Kantenschutz versehen und die LED-Strahler montiert.

6 6

6. Der Elektrische Anschluss

Ich habe 2 verschiedene Strahler-Typen ersteigert. Bei den 2 gleichen wollte ich auf dem Gestell noch eine Steckdose anbringen. Soll später als Stromanschluss für Geräte bzw. als Verlängerungsmöglichkeit dienen. Bei dem einzelnen Strahler habe ich direkt mit einem Anschluss-Kabel angeschlossen. Leider war der eigentlich Anschluss im Anschlusskasten des Strahlers Vergossen so dass ein Schluss im Anschlusskasten nicht möglich war. Also musste das vorhandene Kabel des Strahlers verlängert werden. Hierzu habe ich, für wenig Geld, 3 Stromanschlussleitungen mit Stecker gekauft. Die Kabellänge hierbei ist 5m. Den Anschluss des einzelnen Strahlers habe ich via Quetschverbinder mit dem Anschlusskabel verbunden. Danach wurde das Kabel an der Stelle mit Schrumpfschlauch geschützt.
Bei den beiden anderen Strahlern wurde das Anschlusskabel an der montierten Steckdose angeschlossen. Genauso wie das Anschlusskabel des Strahlers. Jetzt habe ich immer an der Steckdose Strom wenn der Strahler eingesteckt ist. Das Anschlusskabel habe ich mit Kabelbinder an der Strahler-Aufnahme zugentlastet.
Natürlich habe ich die Steckdose auf Funktion und Sicherheit überprüft. (Habe ja nicht umsonst einmal Elektroinstallateur gelernt).
Hier weise ich Ausdrücklich darauf hin das Arbeiten am elektrischen Strom nur durch eine Elektrofachkraft durchgeführt werden dürfen!


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.