Küchenzeile ohne Küche und Hängeschränke ohne Wand. ;-)

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    8000 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Wertung

Kurzbeschreibung der Ausgangsituation.
Maisonettewohnung wobei der obere Teil ein ausgebautes DG ist (Berliner Altbau).
Das Foto zeigt das DG, direkt links ist die (Wendel-)Treppe, im Rücken eine Kammer, zu sehen ist also die komplette Etage. Die Lände des Raums ist etwa 10 m.
Da im unteren Stock das Bad, Schlafzimmer und Büro/Gästezimmer liegen muss hier oben Wohnzimmer und Küche hin.
Die Küchenanschlüsse (Gas, Wasser, Abwasser) liegen direkt rechts.
Der Pfeiler ist statisch notwendig.

Es liegt keine optische Täuschung vor, die Decke ist schief. Die folgt der äußeren Dachkontour...keine Ahnung warum das nicht grade abgehängt wurde...ist aber auch hier nicht Thema.

Das Bild ist nach dem Wiederauszug aufgenommen, daher ist die hintere Wandhälfte gelb und die vordere voll Löcher und dreckig...das bitte ignorieren und als leuchtend weiße Fläche vorstellen. Ich hab leider kein Bild vor dem Einzug gemacht :-(

Los geht's - Schritt für Schritt

1 6

Planung, Einkauf, Basisarbeiten

Die Planung dauerte so seine Zeit und führte letztendlich zu folgendem Ergebnis:
- Es soll ein L sein und die Küche vom Wohnraum abgrenzen.
- Individuell eingeplant ist zu teuer
- Aufbau wird selbst gemacht (Geld sparen)
- Wir brauchen viel Stauraum

Also ab zum Möbelhaus aus Schweden und dort geplant, gekauft und liefern lassen (von den Geräten nur den Kühlschrank dort gekauft, den Rest im Fachhandel).

Als alles da war (die Lieferkosten waren suuuuper angelegt)...kam so einiges zusammen und das ganze in den 5. Stock ohne Aufzug.

Dann gings an Korpusse zusammenschrauben. Ich verstehe die Leute nicht die immer über die Anleitungen des Möbelhauses schimpfen. Ich konnte die bisher immer nachvollziehen und auch die Körper der Küchenschränke waren leicht nachvollziehbar zu montieren. Da der Aufbau immer identisch ist, egal ob Ober- oder Unterschrank, schmal oder breit, lief das irgendwann wie im Schlaf.

2 6

Hängeschränke ohne Wand zum Hinhängen

Um nun die Hängeschränke an den kurzen L-Schenkel zu bringen haben wir einen Balken als Träger verwendet.
An der Wandseite ist der mittels Metallwinkel verschraubt und auf der anderen Seite liegt er auf dem Korpus für den (Einbau-)Kühlschrank.
Die Hängeschränke haben wir dann von unten an den Balken gehängt (verschraubt).

3 6

Der weitere Aufbau

Jetzt folgen die „üblichen“ weiteren Arbeiten…Seitenblenden, Türen rein, Geräte rein.
 
Da alle Schränke von der Stange waren blieb am Ende eine kleine Lücke Zwischen Kühlschrank und den anderen Schränken.
Da habe ich aus einer zuviel gekauften Seitenblende ein kleines Bücherbord reingebastelt.

4 6

Rückwand

Die Abtrennung zum Wohnraum haben wir mit Sperrholzplatten hergestellt.
Wir mussten die Platten teilen lassen da sie sonst nicht ins Auto gepasst hätten.
Damit dann aber durch die Fugen kein Licht „blinzelt“ haben wir zwei Lagen versetzt übereinander verbaut.
Die Wand soll ja nur optische Zwecke erfüllen und nichts tragen, daher reicht hier 2 mal 4 mm.
Die Befestigung haben wir per Elektrotacker durchgeführt und anschließend die Klammern und Fugen verspachtelt und geschliffen.

5 6

Geschafft

Und so sah es dann fertig aus.
...und ich war fix und fertig... :-)

Schaut mal auf dem letzten Bild rechts hinten...ein Original Bosch Kühlschrank Baujahr 1954. Den hab ich mal vorm Schrott gerettet und aufgemöbelt.

6 6

Der Kühlschrank

Wegen berechtigter Einwände hier noch mal der kühlende Schrank in etwas größer.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.