Kratzer aus Kunststoff-Fenstern entfernen

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    15 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Die Scheiben von Wohnmobilen und Wohnwagen bestehen meist aus wärmedämmenden Acrylglasscheiben, die nicht sehr beständig gegen mechanische Beschädigungen sind. Am Ende der Saison haben sich deshalb oft ein paar Kratzer auf den Kunststoffscheiben gesammelt. Sie lassen sich jedoch meist mit geringem Aufwand wieder entfernen.
Werkzeug: ggf. Nassschleifpapier, Poliermaschine oder Exzenterschleifer mit Schaumstoffscheibe und Lammfellhaube, Schwingschleifer

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Exzenterschleifer
  • Schwingschleifer
  • Nassschleifpapier
  • Schaumstoffscheibe und Lammfellhaube
  • Lappen oder Schwamm
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Poliermittel | ( )
  • x Polierwatte | ( )

Los geht's - Schritt für Schritt

1 3

Reinigen

Zuerst einmal muss die Scheibe gründlich gereinigt werden, damit Staub und Schmutzreste beim späteren Polieren nicht noch größere Schäden anrichten. Das Reinigen geht am besten mit einem Schwamm, lauwarmen Wasser und etwas Geschirrspülmittel. Auf keinen Fall lösemittelhaltige Reinigungsmittel verwenden. Sie könnten die Kunststoffscheibe zerstören. Durch den Kratzer ist die Scheibenoberfläche aufgeraut und deshalb blind geworden. Feines Schleifen und Polieren kann den Schaden wieder beseitigen. Selbst dicke Kratzer lassen sich so wieder aus den Arylglasscheiben entfernen. Zum Polieren gibt es spezielle Poliermittel für Acrylglasscheiben, wie zum Beispiel Xerapol (gibt es im Baumarkt, im Autozubehör- oder Caravan-Fachhandel). Aber auch Messingpolitur oder Stahlfix (Nachpolieren mit einem Silberputzmittel) eignen sich für diese Behandlung. Zur Not geht es sogar mit Zahnpasta, auch wenn das dann etwas länger dauert.

2 3

Polieren

Mit einem feuchten Tuch wird das Poliermittel in kreisenden Bewegungen auf die zu bearbeitende Stelle aufgetragen. Anschließend mit Polierwatte oder Filz die Kratzstelle großflächig und mit gleichmäßigem Druck bearbeiten. Anschließend mit sauberer Watte oder einem weichem Stoff nachpolieren. Schneller geht die Arbeit mit einer langsam drehenden Poliermaschine oder auch einem ganz normalen Exzenterschleifer mit Schaumstoffscheibe und Lammfellhaube. Die Maschine aber nur mit leichtem Druck und geringer Drehzahleinstellung führen, damit das Acrylglas nicht zu warm wird.

3 3

Tipp

Tiefe Kratze müssen Sie allerdings vorbehandeln, indem Sie mit Nassschleifpapier der Körnungen 500 bis 1600 oder sehr feinen Schleifvliesen und etwas Wasser die aufgerauten Kanten der Kratzers mit der Hand in kreisenden Bewegungen glätten. Bei extremen Riefen kann ein für den Nassschliff geeigneter Schwingschleifer (Akkugerät oder Trenntrafo verwenden!) hilfreich sein. Allerdings schleift man dabei nicht mit der Fläche, sondern mit der Vorderkante direkt über den Kratzer. Bei Schwingschleifern mit Klettaufnahme für die Schleifblätter diese einfach vorn etwa überstehen lassen und hochbiegen. Anschließend auch hier, wie oben beschreiben, mit Poliermittel nacharbeiten.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.