Kräuterspirale

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    schwer
  • Kosten
    100 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Wertung

Als ich in einem Gartencenter zum ersten mal eine Kräuterspirale gesehen habe, wusste ich sofort, die baue ich auch. Ein Freund hat mir dann, als er davon erfuhr, ein Buch geschenkt in dem Sinn und Aufbauanleitung beschrieben waren.
Die Form und Dreidimensionalität ist nicht nur schön, sondern erfüllt einen besonderen Zweck. Unsere hier heimischen Kräuter bevorzugen meist einen satten, nährstoffreichen Boden und Schatten. Kräuter aus dem Mittelmeerraum brauchen aber nährstoffarmen, trockenen Boden mit viel Sonne. Die Spirale hilft all diesen Ansprüchen auf kleinstem Raum zu genügen.Durch den dreidimensionalen Aufbau und das unterschiedliche befüllen mit Kies, Sand und Erde entstehen verschiedene Standortverhältnisse die den unterschiedlichen Bedürfnissen der Kräuter gerecht werden. Hinzu kommt, die Steine speichern tagsüber die Sonnenwärme und geben diese Nachts an den Boden ab, das Wasser im unteren Bereich kann leichte Nachtfröste abfangen und durch die aufgebauten Steine bekommen unsere unten stehenden, heimischen Kräuter die nötige Beschattung.
Eine Philosophie für sich die aber auf mich einen absoluten Reiz ausübt.
Im oberen Bereich wachsen besonders gut:
Tymian, Estragon, Salbei, Lavendel, Oregano und Rosmarin
In der mittleren Zone:
Schnittlauch, Dill, Pimpinelle oder Bohnenkraut
Untere Zone:
Sauerampfer, Waldmeister, Pfefferminze, Zitronenmelisse und Kerbel.
In der Wasserzone am Teich z.B. Brunnenkresse.

Ich habe meine letztes Jahr umgesetzt weil der Platz zu schattig war und ich dort mein Teichbecken mauern wollte.
Die umgesetzte ist nicht mehr ganz so hoch, was nicht richtig ist und die werde ich mir nächste Jahr nochmal vornehmen. Fotos von Bauabschnitten habe ich nicht, ich denke aber, die Bauanleitung gleicht es wieder aus.

Das 107. Zeichen der sechsten Schnitzeljagd ist "g".

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Spaten
  • Schaufel
  • Schubkarre

Los geht's - Schritt für Schritt

1 3

Größe und Standort

Eine Kräuterspirale braucht ca 6qm Grundfläche und sollte einen Durchmesser von 3m haben.
Der Standort sollte viel Sonne, wenig Wind und keinen Schatten haben.
Als erstes überträgt man den Radius mit Hilfe eines selbstgebauten Zirkels, auf den Boden. Mit Mehl oder hellem Sand abstreuen um gute Sicht zu haben.
Die Spiralform und der Teich lassen sich so einfach einstreuen.

2 3

Drainage anlegen

Bis auf das untere Stück, vor dem Teich, wird der Boden Spaten tief ausgehoben und mit Kies oder Schotter befüllt. Zum Schutz vor Unkraut kann ein Unkrautvlies eingelegt werden.
Dann den Schuttkegel,der an der höchsten Stelle ca 80cm hoch sein sollte, in der Mitte auftürmen und verdichten.
Der obere Teil wird mit nährstoffarmen, Sand haltigem Boden gefüllt. Das ist die sonnigste Zone. Diese wird mit Kräutern aus warmen mediterranen Gebieten wie z.B. Tymian, Rosmarin, Lavendel und Salbei. bepflanzt. Diese bevorzugen trockenen Boden und besonders viel Sonne. Hinzu kommt, Mörtelreste geben Kalk in den Boden ab was diese Kräuter lieben.

3 3

Aufmauern

Beginnend vom Teich, legt man nun die erste Reihe Steine aus. Die innere Mauer wird im sichtbaren Bereich auf den Bauschutt gesetzt. Die Breite der Pflanzzonen sollten 60cm Platz bieten.Eine Kräuterspirale diese Größe bietet Platz für ca. 15 verschiedene Kräuter.Der Aufbau sollte ohne Mörtel erfolgen um nützlichen Insekten Behausung bieten zu können die sich in den Ritzen ansiedeln. Wer mit Mauersteinen arbeitet, sollte mit Versatz aufmauern und Kreuzfugen vermeiden um Stabilität zu haben. Aus dem selben Grund, sollte die Mauer leicht nach innen neigen um dem Erddruck, der durch die Füllung entsteht stand zu halten.Alle zwei bis drei reihen sollte die Spirale dann mit Erde, Sand und Kompost befüllt werden.
Zone 1=2/3 Sand, etwas Erde und Kompost
Zone 2=1/2 Sand,1/4 Erde, 1/4 Kompost
Zone 3= 1/3 Sand, 1/3 Erde, 1/3 Kompost
Zone 4=1/2 Erde, 1/2 Kompost
Zone 5=3/4 Erde, 1/4 Kompost
Zone 6= Gartenerde
Zone 7= Wasser

Ich bin trotz der, wie ich finde enormen Arbeit, immer noch begeistert und gehe eigentlich nie durch meinen Garten ohne ein Blättchen von einem Kraut abzupflücken, es zwischen meinen Fingern zu zerreiben um daran zu riechen und zu schmecken .
Viel Freude beim bauen und ernten.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.