Kleine Sortierkästchen

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    1 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Wertung

Um meinen Arzneimittelschrank zu ergänzen und für eine bessere Ordnung in eben diesem habe ich aus Hartfaser und Sperrholz zwei Sortierkästchen gebastelt. Das Material war durchweg noch vorhanden. Dieses Projekt diente mir auch als Testballon und Übungsfeld für die PPS 7, hier mit besonderem Augenmerk auf Gehrungsschnitte.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • PTA 2000  - Arbeitstisch
  • PPS 7 S  - Tischkreissäge, Unterflur-Zugsäge
  • PKS 55 A  - Kreissäge (elektrisch)
  • unbekannt
  • Zollstock
  • Schraubzwingen
  • Wasserwaage
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • Rest x Hartfaser (3,2 mm)
  • Rest x Sperrholz (10 mm)
  • Leim

Los geht's - Schritt für Schritt

1 3

Massfestlegung, Zuschnitt und Aufdoppelung

Als Mass für die Kästchen wurde BHT 200 x 150 x 150 mm festgelegt. Die Seitenwände bestehen aus Hartfaser, 3,2 mm, einseitig weis beschichtet, die Böden aus 10 mm Sperrholz.
Die äußeren Seitenteile bekommen eine Höhe von 150 mm, die inneren von 140 mm. Der Versatz von 10 mm dient der Verleimung mit den Sperrholzböden. Soweit die Theorie.
Da die sehr große Platte, die ich noch hatte für die PPS 7 zu groß war (ca 180 x 90 cm), habe ich erstmal ein handlicheres Stück mit der PKS 55 abgetrennt. Dann habe ich daraus Streifen von 140 und 150 mm gesägt.  Ich habe dann eine Wasserwaage auf dem Werktisch festgespannt um eine gerade Anlegekante zu bekommen. Daran wurde der erste Streifen für die Aussenseiten (150 mm hoch) mit der Sichtseite nach unten angelegt Der zweite Streifen für innen (140 mm) wurde auf der unbeschichteten Seite vollflächig mit Leim eingestrichen und dann an der Anlegekante mit der Sichtseite nach oben aufgelegt. Dieser Vorgang wiederholte sich für alle Streifen dann wurde dieses Sandwich zwischen zwei Leimholzbrettern zur Durchtrocknung festgezwingt.

2 3

Gehrungsschnitte und Verleimung

Nun wurden aus den Sandwichstreifen die benötigten Teile auf Gehrung gesägt. An dieser Stelle verabschiedete ich mich dann von den geplanten Massen, da ich es nicht hinbekommen habe mit der PPS 7 milimetergenau im 45° Winkel zu sägen. Die Teile wurde zwar alle gleich, aber leider auch alle gleich ungenau. Und auch der Schnittverlauf war nicht ganz korrekt. Jetzt ist normalerweise der Punkt erreicht, an dem man von vorne anfängt. Das habe ich nicht gemacht, betrachte das eher unter pädagogischem Gesichtspunkt. Einfach mal schauen, wie weit ich noch komme und was ich noch retten kann.
Wieder an der festgespannten Wasserwaage angelegt habe ich die Seitenteile zunächst mit Klebeband fixiert, umgedreht und dann verleimt. Mit Hilfsklötzen und allen verfügbaren Zwingen das ganze versucht in Form zu bringen und zu halten.

3 3

Sperrholzboden und Abschluss

Für beide Kästchen habe ich dann noch den Boden aus 10 mm Sperrholz zurecht gesägt und eingeleimt. Über die Oberkanten der Kästchen bin ich noch mit dem Schleifklotz gegangen.

Fazit
Ich habe mir überlegt, ob ich das überhaupt als Projekt einstellen soll, denn es zeigt in erster Linie, wie man bestimmte Dinge nicht machen sollte. Aber ich betrachte das unter dem Übungs- und Lerngesichtspunkt, hat es mir doch bestimmte Schwächen (u.a. an der PPS 7) aufgezeigt, die ich zukünftig zu Umgehen versuche.
Was habe ich gelernt?

  • Das Sägeblatt ist nicht bzw. nur eingeschränkt für beschichtetes Material geeignet.
  • Gehrungschnitte mit äusserster Sorgfalt, sonst ist der Misserfolg vorprogrammiert.
Das Resultat wird wohl auch keine Dauerlösung bleiben. Also, schlagt bitte nicht zu sehr auf mich ein...;-)


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.