Klapptisch für den Balkon

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    30 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Wertung

Der Sommer ist in vollem Gange, und immer noch steht kein ordentlicher Tisch auf unserem Balkon. Da ich vor Kurzem eine schöne Bauanleitung bei Festool fand, nahm ich mir das gleich mal als Projekt vor. Das ist mein erstes richtiges Möbelstück, dementsprechend lange dauerte es, und bestimmt ist nicht alles perfekt. Ich bin aber vollends zufrieden und erstaunt, wie gut ich's doch hinbekommen habe.
Falls jemand eine Idee für passende Holzklappstühle hat, immer her damit!

Den Bauplan für den Klapptisch findet ihr hier.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Handkreissäge
  • Akku-Bohrschrauber
  • Exzenterschleifer
  • Stichsäge
  • Handsäge
  • Stechbeitel
  • Hammer
  • Bohrer 4 mm
  • Bohrer 8 mm
  • Forstnerbohrer / Frässchälbohrer 20 mm
  • Kegelsenker
  • Zwingen
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 15 x Tischleisten | Kiefer (1000 x 45 x 20)
  • 2 x Querleiste | Kiefer (800 x 45 x 20)
  • 4 x Tischbeine | Kiefer (930 x 45 x 20)
  • 2 x Querstrebe kurz | Kiefer (742 x 45 x 20)
  • 2 x Querstrebe lang | Kiefer (784 x 45 x 20)
  • 1 x Diagonalstrebe | Kiefer (845 x 45 x 20)
  • 1 x Rohr | Stahl (764 x 20 (D))
  • 2 x Sicherungsklotz | Kiefer (70 x 20 x 15)
  • 4 x Schlossschraube | V2A (50 mm x M8)
  • 8 x Karosseriescheibe | V2A (M8)
  • 4 x Sperrzahnmutter | V2A (M8)
  • 30 x Senkkopfschrauben | Edelstahl (60 x 4)
  • 2 x Senkkopfschrauben | Edelstahl (30 x 3,5)
  • 1 x Holzleim

Los geht's - Schritt für Schritt

1 7

Kanthölzer auf Maß hobeln und ablängen

Die Bauanleitung gibt 20 x 45 mm vor, also KVH mit 24 x 48 mm geholt und mit dem PHO 3100 auf die richtige Dicke gebracht und gefast. Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an Linus1962 für den tollen Hobel, der arbeitet wirklich wie ne Eins!
26 Meter Holz zu hobeln ist natürlich ein ziemliches Ding, ein Freund, der Nagetiere hält, freute sich jedenfalls sehr über einen 240L-Sack feinste Hobelspäne.
Das Ablängen habe ich mit der Stichsäge erledigt, auf Bild 3 sieht man eine kleine Hilfskonstruktion dazu: Auf ein Brett wird ein Kantholz rechtwinklig aufgeschraubt, mit einer C-Zwinge wird dann eine große Einhandzwinge senkrecht fixiert. Diese Einhandzwinge hält den zweiten Teil des Kantholzes, damit der ca. 1m lange Überstand nicht herunterkracht und Ausriss verursacht.

2 7

Löcher bohren

Gemäß dem Bauplan habe ich dann die Löcher und Sacklöcher gebohrt, die 8mm-Löcher wie empfohlen mit dem Kegelsenker ausgerieben.
Wer will, kann hier schon die Rundung an den Tischbeinen zusägen, ich hab's ganz zum Schluss gemacht.
Die 20er Löcher mit dem Forstnerbohrer waren für mich nicht ohne Säulenbohrmaschine zu schaffen, gerade wenn es gerade durch 2cm Holz gehen soll.
Leider habe ich ab diesem Arbeitsschritt Bilder mit dem Mobiltelefon gemacht, aber die USB-Buchse an dem Teil ist hinüber und Bluetooth mag mein Schlepptop nicht, deshalb müsst ihr euch mit den Bildern im Bauplan begnügen.

3 7

Fertigung des Untergestells

Das Untergestell wird eigentlich mittels Überblattungen hergestellt. Mir war das zu viel Aufwand, deshalb habe ich auf den Tischbeinen die volle Materialstärke herausgestemmt und die Querstreben dort eingeleimt. Bei einem Teil des Gestells wird noch das Rohr in die Sacklöcher "eingeleimt", ich habe statt Holzleim 2K-Kleber genommen, einfach zur Sicherheit. Schön mit Zwingen festspannen, das Ganze einen halben Tag trocknen lassen und weiter gehts mit der Tischplatte.

4 7

Die Querleisten mit Rasten versehen

Die in die beiden Querleisten gebohrten 20er Löcher müssen jetzt mit der Stichsäge aufgeschnitten werden, damit später das Alurohr dort einrasten kann. Keine große Sache, zur Not mit der Raspel nacharbeiten.

5 7

Die Querleisten mit den Tischleisten verschrauben

Jetzt werden die Tischleisten bündig sortiert und verschraubt. Wohl dem, der eine große Werkbank hat, meine ist kaum 2/3 der Tischplatte breit.
Zum Anfang werden die erste und die letzte Leiste am Ende rechtwinkling verschraubt, dann in regelmäßigen Abständen dazwischen die anderen Leisten. Ich habe hier einfach den kleinen Finger dazwischen gehalten, geht genau so gut wie ein Abstandsklotz, wenn's keine Millimeterarbeit werden soll.
Ganz wichtig hierbei: groß vorbohren! Ich hab's beim ersten Anlauf nicht gemacht und die Schrauben zogen sich überhaupt nicht richtig rein. Naja, den Fehler macht man nur einmal...
Jetzt mal ein Bild zum Zwischenstand.
Die Leisten bündig abzulängen ist mit der Stichsäge ein Graus, deshalb schnell zum Zuschnitt im Baumarkt. Da war ich schon neidisch auf Leute mit HKS.
Dann noch prüfen, ob alles passt (Schlüsselschrauben schonmal reinstecken) und siehe da, sogar die Wasserwaage war mir gewogen!
Mal schauen, wie sehr der Tisch nachher kippelt.

6 7

Sicherungsklötze zusägen und alles lasieren

Die Sicherungsklötze können aus dem angefallenen Verschnitt angefertigt werden, das Lasieren sollte auch keine Probleme machen.
Das Endergebnis sieht dann so aus.

7 7

Drei Einzelteile verschrauben

Jetzt kann ales zusammengesteckt und verschraubt werden. Ich habe für die Zwischenräume Karosseriescheiben genommen, damit das Holz nicht direkt aufeinander reibt. Die Stiftschrauben fest einschlagen und die selbstsichernden Muttern ordentlich anziehen, dann ist der Tisch fertig!


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.