Kiste für Lochsägen, Fräser und Forstnerbohrer

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    0 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Mir gingen meine Verschiedenen Lagerorte für Forstnerbohrer, Fräser und Lochsägen schon lange auf den Zeiger! Dachte mir wieso nicht alles in eine Kiste packen. Hatte eh noch eine Holz-Kiste rum liegen wo ich einfach nur einen Boden rein machen musste um eine Aufbewahrungskiste zu haben.
Meine gedachte Aufteilung seht ihr im 2. Bild

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Tischkreissäge
  • Tischbohrmaschine
  • Lochsägen in verschiedenen größen
  • Bohrersortiment
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Holzkiste | Holz (35cm x 11cm x 44cm)
  • 1 x Bodenplatte | Holz (33cm x 42cm)
  • 1 x Unterboden | MDF (33cm x 42cm)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 1

Einlegeplatte für Aufbewahrungskiste Basteln

Auf Bild 1 und 2 seht ihr mein Sumasorium an Lochsägen,Fräsern und Forstnerbohrer. Ich hatte noch eine Holzkiste rum liegen die ich zur Aufbewahrungsbox Umgestallten wollte.
Bild 3 zeigt den Nackten Kistenboden.

Zuerst einmal habe ich einen Boden aus Restholz in die Kiste geschnitten. Zudem habe ich noch einen Unterboden aus einer Dünnen MDF-Platte (mit Holzmuster) gezaubert wo Später die Größen der Lochsägen drauf kommen soll. (Bild 4 und 5)
Jetzt habe ich erst einmal alle Sachen Aufgezeichnet was Ausgeschnitten und gebohrt gehört und Ausgeschnitten. (Bild 6 und 7).
Wie ich alles Ausgeschnitten hatte habe ich die Bodenplatte einmal auf jeder Seite Abgeschliffen um alle Franzen und Bleistifft-Striche weg zu bekommen. Jetzt mit der Dünnen MDF-Platte Verleimt und in die Kiste gelegt.

Beim Aussägen musste ich noch ein Miniprojekt im Projekt machen weil eine Lochsäge wie blöde rum geschlappert und Tierisch Geräusche gemacht hat wie ich sie Benutzt habe. Habe recht schnell gemerkt dass das Gewinde an der einen Seite der Lochsäge Ausgeschlagen war und sie deshlab nicht mehr Richtig gehalten hat und rum geschlackert ist. Dachte mir ich nehm einfach eine Unterlegscheibe wo über das Gewinde der 'Aufnahme der lochsäge passt und Bohr 2 Löcher für die Arretierung der Lochsäge rein. Die entstandenen Grade an der Unterlegscheibe noch schnell weg Feilen  und Fertig ist. Jetzt erst mal das Ding Ausprobieren um zu sehen ob es Funktioniert und siehe da Dat geht :-). (Bild 8 - 10)
Auf Bild 11 seht ihr jetzt meine fertige Kiste mit gefrästen Boden.
Zumindest Dachte ich ich bin fertig. Hab noch schnell eine Kette am Deckel und der Innenseite der Kiste Befestigt damit der Deckel nicht so weit auf geht (Bild 12) und Schwubs was hatte ich beim Suchen nach der Kette gefunden? Noch ein paar Bohrmaschinensachen wie Stufen-Senker entgrader usw. Natürlich mussste ich die noch mit in der Kiste vorsehen :-)! (Bild 13)
Aber immer noch nicht Fertig, die Beschriftung bzw. Kistenbelegung fehlt ja noch!
Hab ich einfach bei Exel ne Tabelle erstellt und diese Ausgedruckt. Genauso wie ich Mir noch einen Zettel mit Zahlen Ausgedruckt, Ausgeschnitten und Auf den Dünnen Unterboden geklebt (Bild 14 und 15).
Jetzt bin ich aber wirklich fertig .-).
 


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.