Kerzenständer rustikal

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    0 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Im folgenden beschreibe ich wie ich aus zwei gefundenen Holzstücken aus dem Wald einen rustikalen Kerzenständer bastle.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Exzenterschleifer
  • Bohrhammer
  • Forstnerbohrer
  • Holzbohrer
  • Leim
  • Lackspray
  • Schraubstock
  • Feile
  • säge

Los geht's - Schritt für Schritt

1 6

Kerzen Manschette

Nachdem einige user mir geraten hatten einen Abtropfschutz am Kerzenständer zu integrieren habe ich dies nun ergänzt.

Dazu muß man wissen, dass dies gar nicht so einfach ist.

Es ist zwar keine große Kunst es über die Kerze darüber zu stülpen, aber es zu bekommen war gar nicht so einfach. Ich habe in vielen Geschäften, sogar in diversen Baumärkten danach gesucht, sogar in online Shops und bei Amazon, allerdings überall ohne Erfolg. Dann bekam ich den Tipp beim Kaufhaus Müller zu fragen, und siehe da, die hatten es wirklich.

Nun fand ich auch heraus, dass dieses Ding nicht einfach Abtropfschutz sondern Kerzen Manschette heißt. Vielleicht hätte ich es unter der richtigen Bezeichnung schon früher gefunden.


2 6

Holzblock im Wald gefunden und bearbeitet

Zuerst habe ich den Holzblock im Schraubstock fixiert und mit dem Exzenterschleifer bearbeitet. Laut Wasserwage war die Ebene gerade, daher konnte ich ohne weiterem Bearbeiten zum nächsten Arbeitsschritt übergehen.

3 6

Nun kommt das zweite gefunde Holzstück ins Spiel

Im Wald fand ich einen Ast der meine Fantasie anregte und mich an einen zuküftigen Kerzenständer denken lies.
Mit der Säge habe ich die beiden Enden gerade gesägt, um danach mit der Feile die Enden weiter zu bearbeiten.

4 6

Nun die Geschichte mit dem Forstnerbohrer

Nachdem ich mit einem Forstnerbohrer ein Loch in die Basis für den Ast gebohrt hatte, hatte ich ein großes Problem.
Ich wollte den Forsterbohrer gegen einen Holzbohrer wechseln um den Ast weiter zu bearbeiten.
Aber das blöden Ding ging einfach nicht aus dem Bohrfutter.
Ich drehte in die eine, dann in die andere Richtung, mit und ohne Look Taste, aber egal was ich auch versuchte, der Forstnerbohrer blieb stur im Bohrfutter hocken und war nicht heraus zu bekommen.
Ich hatte in meiner Verzweiflung dieses Problem sogar im Forum beschrieben.
Vielen Dank nochmals an alle die mich mit den diversen Ratschlägen unterstützten.
Auch das Bosch Experten Team war sehr hilfreich und bot mir an die Bohrmaschine zwecks Überprüfung zum Service zu senden.
Zu guter letzt, hatte das Gerät endlich Mitleid mit mir und ging nach sehr langem geduldigem Bemühen doch noch raus, und ich konnte weiter arbeiten.

5 6

Das Loch im Ast

Anschließend, nachdem ich Gott sei Dank den Forstnerbohrer gegen den Holzbohrer getauscht habe, konnte ich ein Loch für die Kerzenhalterung bohren.
Um den Ast zu schonen habe ich ihn beim Einspannen im Schraubstock mit einen Tuch geschützt.
Es war nicht leicht ein Loch, welches groß genug für die Kerze war zu bohren.
Die Schwierigkeit bestand darin, dass ich nur sehr wenig Abstand zum Rand hatte. Dadurch war die Gefahr recht groß, dass mir beim Bohren immer wieder Teile auszubrechen drohten.
Aber es ist gelungen, sodass ich den Ast nun in die Basis stecken konnte.

6 6

Leim, Lackspray, Kerze

Anschließend habe ich den Ast mit Leim an der Basis festgeleimt.
Danach noch mit farblosen Lackspray eingesprüht um dem Ganzen noch einen Glanz zu verleihen.
Nach einer Trocknungsphase habe ich dann eine Kerze in die Öffnung gesteckt und angezündet.
Es freut mich, dass ich mit einfachen Holzstücken etwas geschaffen habe.
Alles Liebe Samir


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.