Kaufmannsladen

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    130 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Öffentliche Wertung

Ich hatte vor Weihnachten diesen Kaufmannsladen gebaut.
Die Idee und der Bauplan stammt von Holzharry.
Da aber leider dieses schöne Projekt "abhanden" gekommen ist, möchte ich euch hier meine Konstruktion vorstellen.

Ursprünglich waren alle verbindungen mit geschraubt.
Da ich jedoch dies optisch nicht so toll finde, hab ich fast alles mit Flachdübeln gemacht.

Schrauben oder Flachdübel ist also jedem selbst überlassen.

Ich habe die Masse komplett aus Holzharry's Projekt übernommen.
Das Projekt war da auch sehr gut dokumentiert.


http://blog.kreativhobbywerkstatt.de/

Los geht's - Schritt für Schritt

1 9

Planung

Wie schon erwähnt kamen hauptsächlich Flachdübel als Verbindung zum Einsatz.
Ich brauchte ca 100 bis 150 davon.
Okay ich hab noch 8 Schrauben 4 x 60 verwendet ;)
dann noch 8 Flügelmutter
16 Unterlegscheiben
und 8 passenden Schrauben.

Theke Vorn

2 mal 52 cm x 25 cm     Füsse
2 mal 107 cm x 6 cm        als Zargen
1 mal 107 cm x 22 cm    Ablage unten
1 mal 107 cm x 20 cm     Ablage Mitte  (schräg)
1 mal 107 cm x 6 cm     damit auf der Schrägen Ablage nichts runter rutscht
1 mal 120 cm x 25 cm     Tischplatte

Theke Hinten

2 mal 52 cm x 25 cm     Füsse
1 mal 107 cm x 20 cm     Ablage Mitte  
1 mal 107 cm x 20 cm     Rückwand  
1 mal 120 cm x 25 cm     Tischplatte


Thekenverbindung

1 mal 50 cm x 25 cm  obere Verbindung
1 mal 90 cm x 14 cm  untere Verbindung zur Stabilität

Aufbauschrank

2 mal 107 cm x 25 cm     Rückwand
2 mal 107 cm x 20 cm    Oberes/Unteres Rahmenteil
2 mal 53,6 cm x 20 cm    Seitenteile
2 mal 50 cm x 17,8 cm    senkrechte Teilung
6 mal 28,5 cm x 17,8 cm waagerechte Regalböden links/rechts
3 mal 46,2 cm x 17,8 cm waagerechte Regalböden Mitte
2 mal 11,5 cm x 17,8 cm senkrechte Regalböden Mitte
1 mal 114,5 cm x 14 cm    obere Blende
1 mal 114,5 cm x 4,5 cm untere Blende
4 mal 41,3 cm x 5,5 cm    Seiten-/Mittelblende

Schubkästen

8 mal 14,2 cm x 10,8 cm   Schubseiten
8 mal 21,8 cm x 10,8 cm   Schubfront/"Heck"
A4 Sperrholz 4 mm          Schubboden wird später auf Mass gesägt
Holzkugeln und Dübel

2 9

Theke vorn

Nachdem ich alle Teile beschriftet hatte, machte ich mich an die vordere Theke.

Zuerst nahm ich mir die Seitenteile.
Diese waren unten 25 cm breit bis zu eine höhe von 15 cm. Dann übergang auf eine Breite von 22 cm.
Art des Übergangs ist jedem selbst überlassen. Hilfreich sind dabei immer Kurvenlinial und Farbdosen.

Nachdem beide Bretter zugesägt waren wurden noch 2 Ecken der Tischplatte abgerundet (die zum Kunden schauen)
Dann wurden bei alle Brette die zur vorderen Theke gehören die Kanten gebrochen und alles abgeschliffen.

Als letztes kam der Flachdübler zum Einsatz und es wurde alles zusammen geleimt. Ausser die Tischplatte. Diese bekam zwar schon die Schlitzen für die Dübel, wurde aber noch nicht geleimt, sonder erst mit Acryllack gestrichen.

3 9

Theke hinten

Auch hier habe ich die Seitenteile zu erst gesägt. Unten wieder 25 cm breit und oben dann 20 cm.
Der Übergang ist diesmal Schräg.

Dann wieder 2 Ecken der Tischplatte abrunden.
Kanten brechen, Schleifen und mit Flachdübel zusammenleimen

4 9

Thekenverbindung

Diese besteht aus zwei Bretter, Tischbrett und Verbindungsbrett.

Ins Tischbrett kann eine Rundung gesägt werden. Dieses wird dann mit Runddübeln in der Stirnseiten an die vordere und hinter Theke gesteckt.
Nicht geleimt da ja vielleicht irgendwann der Kaufmannsladen wo anders hinkommt und die Verbindung auf die andere Seite muss.
Das Verbindungbrett wurde auf einer Seite stark verjünkt und kommt unter die Tischplatten. Es wird an den Theken jeweils mit 2 Schrauben und Flügelmutter fixiert.

5 9

Aufbauschrank

Als erstes wurde die Rückwand aus zwei Bretter zusammen geleimt (Flachdübel)
Alle Teile wurden geschliffen und die Kanten gebrochen.
Dann die Regalteile mit Flachdübel zusammen setzen. Am besten von Innen nach Aussen arbeiten.
Zum Schluss oberes Rahmenteil und unteres Rahmenteil mit Flachdübel leimen und dann die Rückwand von hinten hinein.

Als letztes hatte ich die Seitenteile dann verschraubt. Da ich später alles Ölen wollte, fand ich schwarze Schrauben da optisch schöner.

6 9

Schübe

Der Rahmen der Schübe wurde wieder mit Flachdübel verleimt.

Dann Habe ich die Böden aus 4mm Sperrholz zugesägt und von unten nur blank verleimt.

Dann noch Dübellöcher vorbohren für die Holzkugel und dann alles schleifen.

7 9

Blenden

Die Blenden des Regals habe ich dann noch mit Rundungen versehen und geschliffen.
Die Blenden werden Später mit Runddübeln an das Regal geleimt.
Die Löcher dafür hatte ich nun schon vorgebohrt. In Blenden sowie in die Stirnseiten der Regalbretter.

8 9

Streichen und Ölen

Erst wurden Fehler des Holz auf den Tischplatten etwas verspachtelt.

Es wurde nun alles gestrichen und geölt.
Bei beiden immer das gleichen Prinzip ölen/streichen dann schleifen dann ölen/streichen dann schleifen dann ölen/streichen dann schleifen ...

Nach der letzten Ölung habe ich alles noch mit sehr sehr feinem Schleifpapier kurz geglättet.
Nach dem letzten Streichen habe ich eine Lappen genommen, welcher ganz wenig (nebelfeucht, nur ein paar Tropfen) Verdünnung dran hat.
(dieser ist bei mir immer in einer Blechdose) Dadurch wird die letzte Farbschicht nochmal geglättet.

9 9

Endmontage

Nun kamen die Holzkugel an die Schübe und die Tischplaten auf die Theken.
Alles wurde aus dem Keller geräumt und ich war Pünktlich 10 Uhr am 24.12. fertig


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

  1. Projekt des Monats

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung