Kaufladen

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    160 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Wertung

Diesen Kaufladen baute ich bereits zu Weihnachten 2011 für meinen Sohn, äh den Weihnachtsmann ;)

Vergleichbare Kaufläden gab es im Laden immer erst ab 200€ aufwärts und schon stand mein erstes größeres Projekt fest ...

Das Holz hatte ich über eine Tischlerei bezogen, die es mir auch gleich passig sägte (damals hatte ich kaum geeignetes Werkzeug). Das machte bereits 130 € aus, was man mit passendem Werkzeug also auch günstiger hinbekäme.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Akku-Bohrschrauber
  • Stichsäge
  • Holzleim
  • Schleifpapier
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Holzleim
  • 1 x Holzöl (wenn gewünscht, frei von Wirkstoffen!)
  • 1 x Packung Schrauben | Eisen
  • 1 x kl. Packung Dübel | Holz (5 mm dick)
  • ? x 16 mm Bretter | Fichte (ca. 16 m² insg.)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 5

Kaufladen für Sohnemann

Mein erstes größeres Projekt habe ich damals leider nicht besonders umfangreich dokumentiert, aber ich versuche mich mal an die Details zu erinnern...

Am Anfang hatte ich mir 16 mm Fichte durch eine Tischlerei des Vertrauens gekauft, sägen und schleifen lassen...

Alle Bretter sind von mir geölt worden, um gegen evtl. Getränke, etc. beständig zu sein. Achtet bitte auf Kinder-geeignete Mittel, da ja immer gern mal etwas in den Mund genommen wird oder auch einfach noch etwas im Kinderzimmer ausdünstet!!!

2 5

Bearbeitung der Theke

Die Theke bildet ja den "Hauptarbeitsbereich" eines Ladens und sollte abgerundet, besonders glatt und ohne sichtbare Schrauben sein.
Also mit der Stichsäge die Runden gesägt, dann geschliffen und von unten Löcher für die Dübel gebohrt.
Um nicht durch das Holz durchzubohren, habe ich den Bohrer mit Kreppband "markiert"...

3 5

Die Rückwand

Der größte Aufwand war mitunter die Rückwand. Ich habe die Trennwände an die jeweiligen Regalböden geschraubt und später alles aufeinander geleimt, damit man keine Schrauben sieht.
Um mehr stabilität hinzubekommen, habe ich später noch ein paar Schrauben durch die Rückwand in die Regalböden geschraubt.

Da auch Schubladen nicht fehlen sollten, ich aber nicht noch extra Schienen verbauen wollte (und zu der Zeit auch noch keine Oberfräse hatte) habe ich einfach 5 Bretter verleimt und einen optisch passenen Knaufgriff angeschraubt (Fotos hab ich leider nicht, ist aber auf dem Projekt-Foto ganz gut zu erkennen).

4 5

die "Tische"

Unter der Theke und auch als Untergestell für das hintere Regal, habe ich "Tische" mit einem (hinten) bzw. 2 schrägen (vorne) Regalböden gebaut. Hinten habe ich zusätzlich noch eine Leiste hinter den Boden gesetzt, damit es stabiler wird. Die Schrägen vorne sollen später als Auslage für Gemüsekörbe und ähnliches Dienen.

5 5

Alles zusammenbauen

Jetzt die Elemente zusammensetzten und gut verschrauben. Um das vordere und hintere Element miteinander zu verbinden und somit vor dem Umfallen zu sichern, habe ich ein Brett genommen und es als Auslade verbaut... leider auf den Fotos etwas schlecht zu erkennen.
Nun ist alles fertig und kann noch mit Farbe und einem "Kaufladenschild" verschönert werden.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.