Jäger des verlorenen Bit

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    1 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Als ich heute mein einziges Kreuzschlitz-Bit verlor und es auch erstmal nicht wiederfand, wünschte ich mir einen Magneten herbei. Da fiel mir ein, dass ich auf'm Speicher noch eine alte Lautsprecherbox hatte. Da is'n Magnet drin !! Aufi, los geht's.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • PSR 14,4 LI-2  - Bohrschrauber, Bohrmaschine, Schlagbohrschrauber (Akku)
  • Winkelschleifer

Los geht's - Schritt für Schritt

1 4

Auseinandernehmen des Lautsprechers

Auf [Bild 1]
ist die Box, wie sie auf'm Speicher steht. Hier sieht man, leider schlechteres Handy-Foto, dass der untere Lautsprecher von vorne aufgeschraubt ist. Die vier Schrauben habbich entfernt und die darunterliegende Verklebung mit einem Schlitz-Schraubendreher und einem Titzerli Gewalt gelöst. Die zwei Drähte hab' ich, weil an den Kontakten gelötet, einfach abgeknippst.
[Bild 2]
Da ich erst später überlegt habe das Kleinprojekt hier 'reinzustellen fehlen mir leider Bilder davon, wie ich den Kranz abgelöst habe, aber dies geschah mit Hilfe einer Flex. Die Streben habe ich ca. einen Millimeter unterhalb der Haltefläche des Magneten getrennt und mich dann vorsichtig (ebenfalls mit der Flex) an die runde Fläche unterhalb des Magneten genähert. Feinschliff machten dann eine Feile und ein Streifen 300er Schleifpapier. Die Streben, die ich für die Anbringung an den Holzklotz verwenden wollte habe ich noch verbogen, sodass sie nahezu 90° zur Magnet-Halteplatte hatten. Zwei 4mm Bohrlöcher in die Streben und das Teil war fertig.

[Bild 3]
Hier habe ich nur nochmal zeigen wollen, wie ich den Kranz gelöst habe.
Nur für's Verständnis. :)

2 4

Rückenfreundlicher Griff

[Bild 1]
Die Holzteile sind allesamt aus Resten eines anderen Projekts entstanden.
Das kleine runde Teil ist aus 12mm MDF (Lochbohrrest) und bekam zwei zusätzliche, 3,5mm große Bohrungen (beidseitig versenkt) um dieses Teil mittig unter das quadratische Stück zu montieren.
Das quadratische Stück stammt von einem Reststück vorimprägnierter Tanne und ist
100 x 100 x 25 mm groß. Hier habe ich ein 4 mm Bohrloch mittig gemacht, um hier den Griff anschrauben zu können.
Der Griff besteht ebenfalls aus einem Rest vorimprägnierter Tanne und ist ca. 800 x 45 x 25 mm groß.
Um die Höhe der Griffmulde adaquat bestimmen zu können habe ich zunächst das qudratische Teil auf den Boden gelegt, das Griffstück locker in die Hand genommen und dann neben dem liegenden Teil abgestellt. Mit ein klein wenig Akrobatik, den Griff möglichst im Winkel nicht verändernt, kniete ich mich hin und zeichnete entlang der Oberfläche des liegenden quadratischen Stücks den Winkel an.
War nicht unbedingt gut für'n Rücken, aber dafür bück' ich mich ja bald nimmer nach kleinen Metallstückchen ! :D
Den Winkel habe ich dann flux mit der Stichsäge gesägt, die Schnittfläche grob geschliffen und ein mittiges Bohrloch, 3 mm, für die Verschraubung hinzugefügt.

Für die Höhe der Griffmulde habe ich den Magnet, das MDF-Plättchen und das quadratische Stück Tanne in dieser Reihenfolge auf den Boden gelegt, mich passend hingestellt und das Griffstück locker in die Hand genommen.
Griffstück abstellen,mittig auf dem Türmchen, "Po rein, Brust raus ! " und dann fest zupacken.
So ergab sich eine natürliche Handhaltung, die ich mir dann anhand der Hand, von Hand, mit der anderen Hand anzeichnete. (Hand-Allitoration ?? (o.ä.))
Die Mulde habe ich wiederum mit der Stichsäge herausgearbeitet.
Eine letzte Rundung oberhalb der Griffmulde und das Grobe war geschafft.
Jetzt nur noch schleifen. Hier habe ich jetzt nicht sonderlich geschliffen. Nur den Bereich um die Griffmulde habe ich mit 80er, über 120er bis 180er Schleifpapier bearbeitet.
Den Rest nur mit 80er.

3 4

Zusammenbau

[Bild 1]
Teile einzeln
[Bild 2]
Griffstück und quadr. Stück verleimt und verschraubt.
[Bild 3]
MDF-Plättchen aufgeschraubt.
( Für diejenigen, die sich fragen, weshalb das MDF-Plättchen überhaupt notwendig ist:
  Keine Ahnung, es lag halt da herum und ich hab's integriert. *hihi  )
[Bild 4]
Komplett zusammengesetzt.

4 4

Der Jäger in Aktion und ...

Hier zeige ich, wie mein "Jäger des verlorenen Bit" funktioniert [Video 1]
und
wie ich ihn saubermache [Video 2].
Dazwischen liegt allerdings noch ein Schritt beim Saubermachen, aber der besteht nur darin, den Jäger kurz abzusaugen.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.