Infrarotheizung - die Montage ist fast so einfach wie Lampen aufhängen

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    5000 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Wertung

Das Haus eines Bekannten brauchte im Rahmen einer Sanierung eine neue Heizung. Bislang wurden die Räume noch mit Öfen beheizt. Ein Gasanschluss ist für dieses Haus vorhanden. Eine Warmwasserheizung wäre also möglich. 

Doch wir scheuten den Aufwand. 

Mauer- und Deckendurchbrüche für die Rohrleitungen wären erforderlich. Abgesehen vom Arbeitsaufwand gibt es eine erhebliche Staubbelastung und einen beachtlichen Schuttberg. 

Nach etlichen Recherchen entschieden wir uns für eine Infrarotheizung. Die Heizplatten werden einfach an die Wand oder Decke gehängt. Für eine Heizplatte genügt eine normale Schuko-Steckdose. Das haben wir auch getan. Die Ergebnisse waren sehr gut. Einfache „Installation“, Preis erheblich niedriger als für eine Warmwasserheizung, die Kosten für den Stromverbrauch so niedrig, dass damit jede Warmwasserheizung „alt“ aussieht. 
So entschieden wir uns auch die anderen Räume mit einer Infrarotheizung zu beheizen. Wir hatten die Wahl zwischen weißen Stahlblechheizkörpern, Glasheizkörpern, Spiegelheizung und sehr dünnen Heizfolien (wird unter Tapeten, Fliesen oder auch Laminat verlegt).

Die meisten Räume beheizen wir nun mit den weißen Stahlblechheizkörpern. Im Bad und im Flur haben wir eine Spiegelheizung angebracht. 

In jedem Raum regelt ein Thermoregler die Raumtemperatur. Interessant dabei ist, dass wir nur noch mit 20° C Raumtemperatur auskommen. In Häusern bzw. Wohnungen mit einer Warmwasserheizung hatten wir immer 22 bis 24° C gebraucht um uns wohl zu fühlen. 

Für das ganze Haus haben wir für die Heizung einen separaten Stromkreislauf installieren lassen, Das war nicht so schlimm, da die Elektroinstallation in dem Haus generell erneuert werden musste.

Ach so, hätte ich beinahe vergessen. Warmes Wasser produzieren wir in diesem Haus mit elektrischen Durchlauferhitzern. Der hohe Anschlusswert klingt zwar erschreckend. Doch wenn man bedenkt, das jeder Mensch nur eine halbe Stunde maximal warmes Wasser pro Tag braucht, sieht das schon viel besser aus. Warmwasser-Boiler heizen immer wieder nach. Da ist der Verbrauch doch erheblich höher.


 

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Schlagbohrmaschine

Los geht's - Schritt für Schritt

1 1

Infrarotheizkörper anbringen

  1. Stromkreise kontrollieren (Elektriker)
  2. Löcher bohren, Dübel einbringen, Schraubhaken eindrehen
  3. Heizplatten aufhängen
  4. Stecker in Steckdose stecken (Thermostat nicht vergessen), bei einem extra Stromkreis für die IR-Heizung können auch mehrere Steckdosen über einen Thermostat gesteuert werden.
Gebe gerne weitere Informationen per E-Mail.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.