Indirekte Beleuchtung Schlafzimmer

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    150 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Wertung

Hallo liebe 1-2-do-Gemeide, ich würde gerne hier mein erstes kleines Projekt vorstellen. Leider habe ich von den einzelnen Bauabschnitten keine Fotos gemacht, versuche die Schritte jedoch über Grafiken zu veranschaulichen. Hoffe, dass mir das gelingt. :)

Um im Schlafzimmer den gesamten Kabelsalat (Steckerleisten für Wasserbett, Handy, Lampe etc.) hinter dem Bett zu verstecken und eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen
habe ich das Laminat des Fußbodens aufgenommen und an der Wand weitergeführt und
mit einer indirekten Beleuchtung (LED-Band) optimiert.

Die 150 EUR sind relative hoch, da für die Schalter und Stecker knapp 70 EUR draufgegangen sind, das LED-Band mit 30 EUR, Holz und Leisten 25 EUR und der Rest viel Krims-Krams ;)

Hierbei bin ich wie folgt vorgegangen:


Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Akku-Schrauber
  • Tischkreissäge
  • Stichsäge
  • Schlagbohrmaschine

Los geht's - Schritt für Schritt

1 6

1. Unterkonstruktion

Zunächst habe ich eine Unterkonstruktion aus Konstruktionsholz Horizontal an der Wand befestigt. (Balken 5 x 5 cm). Ich habe mich für 5x5 Zentimeter-Kanthölzer entschieden, um im späteren Verlauf problemlos die Holraumdosen für die Steckdosen setzen zu können.

Diese Kanthölzer habe ich mit Schlagdübeln an der Wand befestigt.

2 6

2. Vorbereitung Verkabelung

Im Anschluss habe ich OSB-Platten (15mm) auf die Größe 100x100 cm zugeschnitten und an den ensprechenden Stellen mit einem Rundbohrer die Aussparrungen für Strom und Lichtschalter gebohrt.

Danach wurden die Platten zunächst an der Unterkonstruktion mit wenigen Schraube fixiert, um die Stromverkabelung vornehmen zu können. (Schritt 3)

Wichtig ist hier, dass die Beplankung über die letzten Kantholz fortgeführt wird, um die LED-Lichtleiste verstecken zu können.



3 6

3. Verkabelung

Mit Hilfe eines Freundes (Elektriker) wurden die Kabel gezogen, jedoch noch nicht mit den Schaltern und Steckdosen verbunden. Dieses erfolgt erst später nach der Beplankung mit dem Laminat.

Da wir ein Wasserbett haben wurden zwei Steckdosen für das Wasserbett sowie 2 Steckdosen für Handyladegeräte gesetzt. Ebefalls wurden Schalter für die Indirekte Beleuchtung und Leselampen auf Nachtischhöhe berücksichtigt.

In diesem Schritt wurde ebenfalls das LED-Lichtband auf dem obersten Kantholz verklebt und mit dem Stromkreis verbunden.

Damit das LED-Band besser klebt wurde darunter ein weiße Kundstoffleiste geschraubt, die ich noch im Keller hatte

Nun konnten auch die OSB-Platten fest mit der Unterkonstruktion verschraubt werden.

4 6

4. Beplankung mit dem Laminat und setzen der Steckdosen/Lichtschalter

In diesem Schritt wurde das Laminat zugeschnitten und mit kleinen Nägeln in der Nut an der Unterkonstruktion befestigt. Die Bohrungen für die Lichtschalter und Steckdosen mussten natürlich auf das Laminat übertragen warden.

Nach dem Laminat konnten die Hohlwanddosen gesetzt und die Verkablung mit den Lichtschaltern und Steckdosen abgeschlossen werden.

5 6

5. Abschluss

Zum Schluss wurde noch ein Alu-L-Profil auf Lange geschnitten und mit Hilfe von Montagekleber an der oberen Kante geklebt. Reststücke von Plexiglas habe ich auf die entsprechende Breite geschnitten und damit das LED-Lichtband abgedeckt. Hierzu habe ich jedoch vorher noch kleine Abstandhalter rechts an die Wand geklebt.

6 6

6. Fertig und geniesen

Ich hoffe, dass ich mit meinem kleinen Projekt ein kurzen Einblick in das Projekt geben können.

Bei Bedarf kann ich auch gerne noch Detailfotos einstellen.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.