Hundebett für kleine Rassen wie Chiwawa oder Mini Yorkie und Rehpinscher

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    10 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Wertung

Ein Auftrag für mich für einen kleinen Hund ein Hundebettchen zu bauen . 

Die Art und Design blieben mir überlassen also habe ich mich ans Werk gemacht und meine Phantasie freien lauf gelassen :D

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Akku-Bohrschrauber
  • Stichsäge
  • Dekupiersäge
  • Multischleifer
  • Bandschleifer
  • Holzbohrer
  • Versenker
  • Bleistift , Schreinerwinkel , Zollstock
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 2 x Holzplatten | Massivholz (33 x 33 cm)
  • 2 x Holzplatten | Massivholz (55 x 12 cm)
  • 1 x Holzplatte | Massivholz (55 x 23 cm)
  • 5 x Holzklötze | Massivholz (7,5 x 8 x 4 cm )
  • einige x Holzschrauben | Metall

Los geht's - Schritt für Schritt

1 3

Sägen von Verzierungen

Ich habe zuerst mit dem Kopfende angefangen .

Dort habe ich mittels eines Plastikdeckel Rundungen angezeichnet .

Mittig von den Rundungen habe ich einen Knochen gezeichnet . ( Siehe Foto ) 

Dann mit einem Bohrer ein Loch bohren und mittels Dekupiersäge oder Handstichsäge das Knocheninnere aussägen . 
Danach wird die Sägekante geschliffen . Ich habe es mit einer Flexiblen Dremel Welle und einem Schleifkopf gemacht .

Danach hab ich das Brett für das Fussende genommen und 10 cm in der höhe eingekürzt damit es etwas niedriger ist wie das Kopfteil.
An der Oberen Kante habe ich wie beim Kopfteil mittels Plastikdeckel von einem Eimer wieder Rundungen angezeichnet und ausgesägt . 
In der mitte habe ich eine Pfote  auf das Fussende gezeichnet ( Freihand) und diese ebenfalls mit einer Handstichsäge ausgesägt und hinterher mit einem Schleifkopf geschliffen .

Somit sind Kopf und Fußende schon mal fertig . 

Nun habe ich mit einem Topfbohrer Löcher in die Bodenplatte gebohrt um eine Belüftung zu gewährleisten .

Die Bett-Seitenteile habe ich ebenfalls mit dem Deckel eine Rundung für die Seiten angezeichnet und ausgesägt .

Nachdem alle Teile ausgesägt wurden habe ich nochmals die Schnittkanten geschliffen . 

Die Seitenteile wurden mit dem Bodenteil und den Seitenteilen miteinander verschraubt . Dazu habe ich ins Seitenteil je 5 Bohrungen für die Schrauben vorgebohrt und mit einem Versenker die Löcher versenkt .


2 3

Zusammenbau

Nachdem ich die Seitenteile vorgebohrt habe , wurden sie mit dem Boden zusammen an der Seite verschraubt . 


Nun das Kopf und Fussende zwischen den Seitenteilen stecken und von unten durch die Bodenplatte mit 3 Schrauben verschrauben .
Ebenfalls werden die beiden Teile von der Seite mit den Seitenteilen mit Schrauben verbunden .

Zum Schluss nur noch die 4 Füße von unten mit der Bodenplatte verschrauben . Darauf achten das die Schrauben wirklich tief versenkt sind sodass keine Kratzer auf dem Laminat oder Fransen am Teppich beim schieben entstehen.

Jetzt nochmal alles mit feinerem Schmirgelpapier schleifen und nach belieben ölen , lackieren oder waxen oder nixen  :0)
Wie es beliebt . 

Das war es auch schon ..... 
Viel Spaß beim Nachbauen 



3 3

Holz zusägen und schleifen

Aus meinem Holzfundus habe ich folgende Hölzer 


2 Bretter a 33 x 33 cm für Kopf und Fussende
2 Bretter a 12 x 55 cm für die Seitenteile
1 Brett 23 x 55 für das Lattenrost oder Bettboden
4 Kanthölzer 8 x 7,5 cm  für die Füsse

Die Teile habe ich erst einmal grob mit 100er Schleifpapier geschliffen weil sie sägerauh waren .


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.