Honiglöffel selbst herstellen

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    8 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Eigentlich esse ich kaum Honig, aber wenn dann hat es mich immer geärgert, dass der Löffel total geklebt hat. Kaufen wollte ich mir so ein Teil nicht, also ab in meine Drechslerei und so ein Teil auf die schnelle selbst hergestellt. Bei diesem Projekt handelt es sich um ein ganz einfaches Teil.

Los geht's - Schritt für Schritt

1 9

Vorbereitung Holzkantel

Für das Projekt benutze ich eine Kantel Buche. Hartholz eignet sich sehr gut für Gebrauchsgegenstände.

Bild 2: Es wird der Mittelpunkt angezeichnet, dass die Unwucht sich beim Spannen nicht ergibt

2 9

Bearbeiten für Einschlagfutter

Die Kantel wird zwischen Spindelstock und Reitstock eingespannt.

Bild 3: Dann wird die Seite der Kantel ( zum Reitstock) konisch gedreht, dass diese in das Einschlagfutter passt.

3 9

Einschlagfutter

Nachdem die Kantel am Ende konisch gedreht wurde, kommt diese mit leichten Schlägen an der Stirnseite, in das Einschlagfutter.

Bild 4 a: Spindelgewinde der Maschine M33

Bild 4b: Mit Einschlagfutter, ohne Kantel.

4 9

Vorarbeit des Löffels

Nun wird das Werkstück wieder mit dem Reitstock gesichert, hilft dabei falls die Kantel nicht richtig in EF ist und dadurch kann sie nicht bei Umdrehung der Maschine springen.

Reine Sicherheit, mache ich natürlich immer :)....

Bild 5a: Nun beginnt man mit dem Meisel die Kantel zu formen, wichtig dabei ist, wer keine Übung mit Meisel hat bitte diesen nicht benutzen, sieht leichter aus wie es ist...aber man kann es lernen.

5 9

Einstechen der Aufnahme am Löffel

Ist die Kantel grob zugerichtet, wird mit einem Bleistift, die Abstände zum Einstechen aufgetragen. Dieses ist wichtig, gerade für Anfänger das sie das Gefühl für räumliches bekommen.

Bild 6a:

Nun wird mit dem Meisel direkt an den Strichen eingestochen, diese Einkerbungen ergeben später den Ablauf des Honigs.

6 9

Formgebung des Löffels

Sind die vorherigen Arbeitsschritte getan, wird geschliffen. Meist nehme ich 240 Korn mit langsam laufender Maschine.

Nun beginnt man, die Abschlußform zu geben. Dies macht man mit einer 13er Formröhre am besten....der Fantasie ist keine Grenze gesetzt..

7 9

Muster auftragen - Spiralingtool-

Um die Griff und Haltefläche des Honiglöffels zu eröhen, arbeite ich meistens mit einem Spiralingtool. Mit diesem mache ich ein Riffelmuster an Steg.Griff, das erhöht den Komfort beim benutzen.

8 9

Fertigstellung des Löffels

Nun wird der Reitstock entfernt und fliegend geschliffen, hat den Vorteil das man die Spitze des Honiglöffels noch leicht Formen kann, falls Abdruck der Reitstockspitze dran ist.


Abgestochen wir der Löffel mit einer 10 er Formröhre, hoch geflutet. Dazu hält man bei laufender Maschine das objekt mit einer Hand und die andere führt und schneidet das Werkstück ab..


Achtung:

Bitte nicht nachmachen wenn noch keine Erfahrung, oder nur wenig geschick beim und mit dem Drechseln gegeben ist.

9 9

Fertiger Honiglöffel

So können die Honiglöffel aussehen...wie gesagt, der Fantasie keine Grenze geben...

Habe zum drehen genau 10 Minuten gebraucht, schnelles Objekt...Ihr könnt euch dabei ruhig Zeit lassen

Herzlichst

Euer Jürgen


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.