Holzunterstand, ohne die Beiden hätte ich es nicht geschafft

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    150 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Wertung

Jetzt erst habe ich gelesen, das ein Vortext geschrieben werden soll.
Da gibt es eigentlich nicht viel zu schreiben. Fakt ist, dass man (Frau) ein solches Projekt ohne Hilfe nicht bauen kann und dann ist man froh, wenn man jemanden, oder mehrere liebe Menschen hat, die einem dabei zur Seite stehen. In diesem Falle, waren das mein lieber Papa, mein lieber Sohn zur tatkräftigen Unterstützung, sowie ein lieber Freund, der auch beim "Baumhaus ohne Baum" sehr mitgewirkt hat, dieses Mal allerdings mit fehlendem Material ausgeholfen hat.
Soooo, endlich haben wir es geschafft und meinen ersten Holzunterstand gebaut.
nach langem hin- u. her überlegen, wie ich es am Besten mache, habe ich eine für mich und meinen Hof, recht gute Lösung gefunden.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • PSB
  • Kapp- und Gehrungssäge
  • Stichsäge
  • Handkreissäge
  • Motorsäge
  • Hammer
  • Wasserwaage
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 12 x Pfosten (80x80x2400)
  • Schrauben (6x160)
  • Nägel
  • Dachpappnägel
  • Dachpappe
  • Dachlatten
  • Schalbretter
  • 4 x Pfostenhalter | Verzinkter Stahl
  • Holzschutzfarbe
  • 2 x Estrichbeton
  • Dachrinnenhalter

Los geht's - Schritt für Schritt

1 9

fertigstellen des Dachs

Hier der versprochene Nachtrag zur Fertigstellung des Daches....hat etwas läger gedauert, als erwartet :-) .
Ich hatte von den Dächern unserer Gartenhütte noch gekantete Edelstahlbleche übrig.
Eigentlich hatte ich ja vor, an den Rändern des Daches Holzkeile unter der Dachpappe anzubringen, aber dieser Abschluss erschien mir die bessere Lösung zu sein, auch optisch sieht es besser aus. Diese Arbeit habe ich dann in Zusammenarbeit mit meinem Sohn verrichtet. Wir haben also die Edelstahlbleche passend geschnitten, für die Kanten auf Gehrung, Löcher vorgebohrt zum verschrauben. Nachdem wir die Bleche befestigt hatten, haben wir noch die überstehende Dachpappe abgeschnitten. Nun ist von oben alles schön dicht und das Holz kann optimal trocknen. Nebenbei bemerkt kann ich in dem Unterstand ca. 7 qm Holz lagern!!!

2 9

ausrichten

Ich habe vier Blumenpflanzkübel genommen, diese ausgerichtet, mit Estrichbeton verfüllt, die Pfostenhalter eingesetzt und mit Brettern gestützt, damit sie mir vor dem Trocknen nicht absacken. Nach dem Trocknen, einen Tag später habe ich alles mit langen Latten und einer Wasserwaage in die richtige Position gebracht.

3 9

Ecktpfosten

Dann habe ich 80x80er Pfosten in den Schuhen befestigt, natürlich erst nur angehalten, dann anhand der Wasserwaage die richtige Höhe ermittelt , weil wegen des schiefen Hofes kein Pfosten gleichlang ist, zugeschnitten und verschraubt.

4 9

Querbalken und Verstrebungen

Danach habe ich die hinteren und vorderen Pfosten mit Längsbalken verbunden, dann habe ich Querstreben angebracht

5 9

Vorbereitung des Daches

Ich habe Kanthölzer aufgebracht, diese eingekerbt, damit sie richtig aufliegen und festgeschraubt, der Mann in rot, ist mein Holzanreicher, Pfostenfesthalter, Holzanstreicher, und Leiterfesthalter, Kabelumstecker kurz, mein Daddy

6 9

Aufbringen der Schalung

Habe von einem sehr guten Freund, welcher öfter zur Stelle war, wenn mir irgendwelchesHolz ausging, Reste von Schalungsbrettern bekommen. Diese habe ich mir dann passend zusammengesucht, zurechtgeschnitten, aufgenagelt und später nocheinmal an den Überständen mit der Handkreissäge gerade abgeschnitten. Danach habe ich die Halterungen für die Dachrinne angebracht

7 9

Dachpappe

Dann habe ich die Dachpappe zugeschnitten, aufgelegt und festgenagelt. Allerdings noch nicht ganz bis zum Rand, den dort kommen links und rechts noch Holzkeile auf die Kante, damit das Wasser zur Mitte hin abfliesst und nicht direkt anden Rändern hinunter. Ich setze die nächsten Tage noch ein Bild ein, wenn es fertig ist, im Moment hatte ich wegen des Sturmes einfach nur Balken auf die Kanten gelegt.

8 9

Wände

Ich habe an der hinteren Wand zusätzlich noch zwei senkrechte Pfosten befestigt, da ich Nut.-u. Federbretter für die Rückwand genommen habe (hatte ich noch sehr viele benutzte aus einem Abriss), damit ich die Bretter besser befestigen konnte. Die Seitenwände habe ich mit schmalen Dachlatten geschlossen, alledings werde ich die linke Seite komplett verkleiden müssen, da ich mich etwas mit der "Wetterseite" geirrt hatte. In den Boden habe ich noch zwei zusätzliche Längsbalken eingeschraubt, an denen ich noch Kanthölzer befestigen werde und dann Bretter einlegen(im Prinzip eines Lattenrostes). Ich füge nochmal Bilder bei, welche ich vergessen hatte.An dieser Stelle möchte ich meinem guten Freund und "Holzlieferanten" Holger danken und besonders meinem Vater. Die Bilder von den Wänden sieht man am Besten auf dem Startbild.
p.s. Die Kosten habe ich grob geschätzt, da ich nur die verzinkten Halter, die Dachpappe, den Estrichbeton und Nägel, Schrauben, sowie die Pflanzkübel gekauft habe.

9 9

befüllen

natürlich muss auch holz hinein
dabei habe ich tatkräftige unterstüzung von meinem daddy


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.