• Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    1 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Ich habe immer reichlich Holzreste, die zum verbrennen zu schade,
aber für große Projekte zu klein sind.

Hier stelle ich mal meine "Resteverwertung" zur Weihnachtszeit vor

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Dekupiersäge
  • Multifunktionswerkzeug
  • Pinsel
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • Holzreste ( )
  • Acryllackfarbe
  • Holzleim
  • 2 x Holzpaltinen (12 mm Durchmesser)
  • 1 x Holzplatine (10 mm Durchmesser)
  • 4 x Halperlen (5 mm)
  • 2 x Halbperlen (4 mm)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 2

Wichtel: Vorlagen aussuchen, aufzeichnen, aussägen, anmalen, Zusammen setzen

Die Vorlagen für die Wichtel habe ich in einem Buch für Miniaturen zur Weihnachtszeit gefunden.

Mit Kohlepapier habe ich alles auf Holz aufgezeichnet,
dann mit der Dekupiersäge ausgesägt und geschliffen.


Danach habe ich die Wichtel angemalt und abgeschliffen und ein zweites Mal angemalt.
Nach dem Trocknen habe ich die Konturen mit dem Decopainter aufgezeichnet und die Augen und Nasen aufgeklebt.

2 2

Elch

Den Elch habe ich aus dem Internet ausgedruckt.

Mit Kohlepapier habe ich alles auf Holz aufgezeichnet,
dann mit der Dekupiersäge ausgesägt und geschliffen.

Mit einem 20 mm Forstnerbohrer habe ich ihm das Loch für die Serviette verpasst.

Wer mag kann ihm noch eine Nase und ein Auge aufmalen oder aufkleben,
vielleicht auch mit einem Brennpeter einbrennen


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.