Holzkiste für Anfeuerholz / Brennholz

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    1 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Wertung

Mein Sohn brauchte ein Behältnis für sein Anfeuerholz. Da er nur eine kleine Nische zur Verfügung hat, war ich gefragt. Die Nische hat die Maße 31 x 49 cm. Daher mußte die angedachte Kiste genau so groß werden.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • PSR 14,4 LI-2  - Bohrschrauber, Bohrmaschine, Schlagbohrschrauber (Akku)
  • PEX 115 A
  • UK 250
  • HC 260 - M
  • BaE 0876
  • Oberfräse
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • Holzlatten
  • Furnierholz
  • Eckleisten | Holz
  • Rundholzstab (8 mm)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 5

Bretter suchen

Da es Abfallholz vom Betrieb ist, kann nicht jedes Brett verwendet werden, also zuerst die passenden ausgesucht. Nun beidseitig gehobelt und danach abgerichtet.

2 5

Auf Länge sägen

Als nächstes wurden alle Bretter auf einer Seite auf Gehrung gesägt. Als dies geschehen war, stellte ich meine Anschlag ein und sägte die Bretter auf der anderen Seite auf Gehrung und gleichzeitig  auf die Länge. Danach wurden alle Bretter geschliffen.

3 5

Zusammenleimen und fräsen

Als nächstes verleimte ich immer zwei Bretter miteinander. Nachdem der Leim getrocknet war, fräste ich die Nut für die Adern ein. Danach leimte ich die Bretter wieder zusammen, so daß ich die benötigte Höhe erhielt, fräste wieder die Nuten ein und setzte danach die Adern ein. Die Adern lagen schon länger herum, bekam ich mal von meinem Onkel. Nun wurden die Bretter mit dem Bandschleifer und Excenterschleifer sauber verschliffen.

4 5

Zusammenbau

Mußte hier feststellen, daß ich vom verleimen keine Bilder gemacht habe, denke aber daß sich das jeder vorstellen kann. Nachdem ich die Wände mit dem Boden verleimt hatte, wurde das ganze mit Holzdübel nachträglich noch fixiert. Diese ließ ich etwas länger, sägte sie dann ab und verschliff sie sauber. Nun fräste ich mit der Oberfräse die Grifflöcher ein. Da ich von einem anderen Projekt noch die Schablone für die Löcher hatte, brauchte ich diese nur mit Schraubzwingen fixieren, eine 17er Kopierhülse auf die Oberfräse machen und die Löcher ausfräsen.

5 5

Endbehandlung

Damit die Ecken nicht gleich zerstoßen werden, setzte ich Eckleisten darauf. Nun das ganze noch mit Hartöl eingelassen und die Kiste war fertig.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.