Holländerwindmühle, auch Galerieholländer genannt

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    schwer
  • Kosten
    200 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Wertung

Windmühle mit authentischem Innenleben.
Sie ist noch im Bau, aber ich wollte schon mal einen Teil darstellen. Ihr müsst sie ja nicht bewerten.
 

Los geht's - Schritt für Schritt

1 18

Die drehbare Haube

  1. Unterteil rund herstellen aus 15mm Sperrholz.Dieses Teil wird fest verschraubt auf die Konstruktion
  2.  
  3. Oberteil herstellen als Montageebene für die Balken. Dieses Oberteil dreht auf dem Rollenlager
  4.  
  5.  löcher ausfräsen für die Rollenlager.
  6.  
  7. Rollenlager einbauen.den Innenradius ausschneiden mit der Stichsäge.
  8.  
  9.  
  10.  
  11. Balkenlage herstellen für die Drehbare Haube , alles aus Eichenholz
  12.  
  13. 24/20 mm Balken sägen
  14.  
  15. die Köpfe bearbeiten ( mit einer Powerfeile 9mm )
  16.  
  17. Balkenlage montieren
  18.  
  19. die Vorlage für die drehbare Haube habe ich aus dem Internet von einer Webseite eines Restaurations-Mühlenvereines.Die Masze habe ich versucht zu finden, passend für meine Mühle.War nicht einfach. Muss man halt probieren.
  20.  
  21.  
  22.  

2 18

Zahnrad herstellen der Antriebswelle

  1. Dieses Rad wird anders gefertigt als das der Königswelle, da es ja im 110 ° Winkel zur Königsachse steht.
  2.  
  3. 2 runde Scheiben schneiden D=190 mm.aufeinander kleben.
  4.  
  5. im Radius von 71,7 mm Kreis ziehen , daruf 30 Bohrungen aufzeichnen im Abstand von 15mm. ( Umfang 450 mm ) Geht wunderbar mit einer Zifferblattschablone-
  6.  
  7. 8 mm Löcher bohren
  8.  
  9. 30 Buchenrundholz schneiden, L=50mm und einkleben.
  10.  
  11. Auch diese werden in der Laufrichtung abgeschrägt. siehe Fotos
  12.  
  13.  
  14.  

3 18

Der Unterbau der Haubenkonstruktion

  1. Den Unterbau kann man schlecht erklären
  2.  
  3. er besteht aus gebogenen Eichenbalken, auf die dann 3 Lagen dünne Eichenhölzer geklebt werden.Die Hölzer haben eine Stärke von 1-1,2 mm, damit sie sich biegen lassen , ohne das Holz zu dämpfen.
  4.  
  5. Erste Lage quer zur Sparrenlage
  6.  
  7. Zweite Lage enkrecht zur Sparrenlage
  8.  
  9. Die dritte wieder quer.
  10.  
  11. Die fotos sagen alles
  12.  
  13.  
  14.  

4 18

Den Steert herstellen und montieren.( zum Drehen der Haube von der Galerie aus ).

  1. Eichenleisten schneiden 25x25 mm und schräg nach unten montieren mittig auf ein Handraht .
  2. Nach Test das ganze grundieren und lackieren
  3. Die Haube lackieren.

5 18

Flügel herstellen, eine echte Herausforderung.

  1. Der erste Flügelschlag war ein Griff ins kl.. !
  2. Die Bohrungen nicht exakt im Winkel gesetzt. muss einen neu machen.
  3. Ein Flügeblatt braucht eine gewisse " Windschiefe ", die heisst es , exakt zu bohren.
  4. gelingt nicht immer, wie man erkennen kann.
  5. Neu machen angesagt

6 18

Die Beplankung der drehbaren Haube

  1. Streifen schneiden aus Eiche, ca. 28 mm breit und 1-2 mm dick, für die erste waagerechte Lage. Es gibt insgesamt 3 Lagen.
  2. Wie auf dem Bild zu erkennen ist, sind die Streifen für die waagerechte Lage konisch geschnitten. unten 1,5-2mm,oben auf fast Null.
  3. Die Klebepunkte wurden gebohrt und geschraubt, nach dem Aushärten des Klebers wieder entfernt. ausser dort , wo sie nicht störten.
  4. Ich sag euch nur eines...........Sau viel Arbeit .....und Nerven ohne Ende.

7 18

Beplanken der Öffnungen im Dach

  1. Dach aufbringen rechts und links über Fenster
  2. Dach aufbringen über Pennlager

8 18

Mit diesen Schraubern .......ohne die geht nix.

  1. Bohren , senken , schrauben
  2. und schneiden natürlich.......

9 18

Galerie montieren und beplanken

  1. Eichenleisten scneiden 8 mm  dick 25 mm breit 50 cm lang
  2. schleifen und auf Gehrung schneiden 30 °
  3. Planken aufleimen

10 18

Untergeschoss herstellen

  1. Unterlage ist eine 15 mm Sperrholzplatte
  2.  
  3. Bodenbelag Lärche 8 mm , aus 30 mm Brettern geschnitten
  4.  
  5. Wände 12 mm Sperrholz, die Aussparungen sind für die Deckenbalken.
  6.  
  7.  
  8.  

11 18

Deckenbalken

  1. Hölzer aus Ta/Fi 25 mm stark. ( ein Lattenrost Bett 1,40 m breit )
  2.  
  3. Ablängen,Gehrung schneiden ,schleifen und gleich farblos grundieren gegen Holzbläue.
  4.  
  5. Als Fachwerk montieren.
  6.  
  7.  
  8.  

12 18

Innenansichten von unten

  1. Treppen anfertigen aus Eiche 8 mm.
  2.  
  3. Bretter 25 mm aufschneiden, Seitenwangen und Trittstufen sind gleich breit.
  4.  
  5. Ablängen und zusammenkleben.( Arbeiten für Pinzette , fast )
  6.  
  7.  
  8.  

13 18

Fußboden EG

  1. Lärche aufschneiden 8mm stark, 55 mm Breit. ( meine TK ist nicht höher )
  2.  
  3. sauber schleifen, auf Gehrung schneiden und auf die Deckenbalken aufkleben.
  4.  
  5.  
  6.  

14 18

Geländer anfertigen

  1. Eichenbretter aufschneiden 25mm x 8 mm
  2.  
  3. Bohrungen anzeichnen für Geländerstäbe. 8 mm Kiefer
  4.  
  5. Zusammenleimen und montieren, ( probeweise )
  6.  
  7.  
  8.  

15 18

Zahnräder herstellen für die einzelnen Antriebe

  1. Zahnrad in der Königswelle, das die 2 Bunklerräder antreibt der Mahlsteine.
  2.  
  3. 2 x 15mm Sperrholz aufeinander geklebt D=125mm.
  4.  
  5. Bohrungen für die Holzdübel 8mm anzeichnen im Abstand von 15mm
  6.  
  7. Bohrungen herstellen, Dübel einkleben 8mm Buche.
  8.  
  9. die Enden abschrägen.
  10.  
  11. Das gesamte Rad hat einen Durchmesser von 175 mm, und greift später in die Bunklerräder.
  12.  
  13.  
  14.  

16 18

Bunklerräder herstellen

  1. 4 runde Scheiben schneiden D=100 mm mittels Lochsäge
  2.  
  3. Im D=68 mm Löcher bohren 5 mm für die Messingstäbe auch im Abstand von 15mm .
  4.  
  5. Stäbe schneiden und einbauen.
  6.  
  7. In die Mitte ein Buchenholz d= 50mm mit Bohrung 20mm zu Aufnahme der Welle 20 mm
  8.  
  9. Als Deckel oben und unten 5mm Sperrholz aufkleben ( verhindert das herausrutschen der Stäbe.
  10.  
  11.  
  12.  
  13.  
  14.  

17 18

Erstes und zweites Geschoss herstellen

  1. Die 6 Aussenbalken ablängen und mit 30° Gehrung links und rechts versehen
  2.  
  3. Deckenbalken schneiden und montieren.
  4.  
  5. Als Belag der Decken habe ich mich für 5mm Plexiglas entschieden, damit man die Technik auch sieht.
  6.  
  7. Alles Material , das ich verbaut habe , ist aus meinem Fundus. Nur die Messingstäbe musste ich kaufen.
  8.  
  9.  
  10.  

18 18

Innenleben der Mühle, ein paar Fotos dazu

  1. noch ein paar Treppen ,Podeste und Leitern herstellen
  2.  
  3. Den Schrotgang im 1 OG herstellen.
  4.  
  5. Alle Treppen,Leitern Tische sind aus Eiche
  6.  
  7.  
  8.  


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.