Heimatliche Krippe I

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    80 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Wertung

Heimatliche Krippe I

Es ist wieder soweit und ich möchte euch meine Heimatliche Krippe vorstellen. Inspiriert wurde ich durch  Fotos die ich im Web gefunden habe. Also von jeder die die mir gefallen hat Details herausgenommen und in diese Krippe eingearbeitet. Bei der Größe der Figuren habe ich mich für 12cm Figuren entschieden.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Stichsäge
  • Dremel
  • Heißklebepistole
  • Spachtel, Pinsel, Teppichmesser, Raspel
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Hartfasterplatten (20mm)
  • 1 x Grundplatte | Sperrholz (80x50x10)
  • 1 x Holzleisten (8x8)
  • 1 x Holzleisten (10x10)
  • 1 x Balsaholz (2mm)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 8

Grundplatte

Die Grundplatte aus Sperrholz hat 50x80x10mm wurde durch einen Rahmen und Verstrebungen, um sie steifer und stabiler zu machen, an der Unterseite Holzleisten angebracht. Als nächstes kamen meine Überlegungen zum Gelände das ich mir grob auf die Platte aufzeichnete.

Was mir persönlich sehr gut gefällt ist wenn es mehrere Ebenen gibt, wo verschiedene Szenen dargestellt werden können. Auch versuche ich mir vorzustellen, wo später das Haus, der Stall, evtl. ein Backhäuschen, größere Baume oder Felsen stehen könnten.

2 8

Ebenen und Gelände

Für die verschiedenen Ebenen legte ich mir einfach Reste von der Hartfaserplatte zurecht und verleimte sie miteinander. Dann die 2 Häuser, wo ich vorher die Fenster und Türen mit einem Teppichmesser heraus geschnitten habe, die dann später durch den Stall miteinander verbunden werden.

Das Ganze dann mit Leimwasser einstreichen damit der Gips und die Farbe später besser haften, dass Ganze nicht mehr so saugfähig ist und dem allem noch etwas mehr an Stabilität gibt.

Nun wurde mir der Verlauf des Geländes klarer und leimte weiter Hartfaserplatten an. Darauf skizierte ich Wege und die Stellen wo Felsen und weiteres Deko-Material einmal stehen könnte.

3 8

Felsen, Gelände und Gebäude

Die Form der Felsen wurde mit Korkresten an das Gelände angepasst und mit der Heißklebepistole fixiert. Dann den Weg zur oberen Ebene mit dem Dermel und einer Raspel geformt. Größere Löcher und Öffnungen habe ich schon mal  mit Mörtel aufgefüllt und die beiden Häuser von innen mit weißer Wandfarbe gestrichen. Als nächstes sind die Fenster.- und Türrahmen dran. Die habe ich aus 10x10mm Holzleisten mit der Kappsäge angepasst. Der Dachstuhl wurde aus den gleichen Holzleisten gesägt. Vor dem verleimen der Leisten alle Kanten mit dem Dremel und Schleifpapier brechen um einen etwas rustikalen Lock zu bekommen. Wenn dann alles getrocknet ist mit Holzbeize einpinseln.

4 8

Verputzen

Mit einem kleinen Spachtel habe ich nun Gips auf die Häuser aufgetragen und so verstrichen, dass sich die gewünschte Struktur ergibt. Ein weiterer Schritt ist, Gips sehr wässrig anzumachen und das auf dem ganzen Gelände und dem Kork zu pinseln. Dadurch bilden sich schon mal die erwünschten Unebenheiten.

5 8

Beleuchtung, Deko, Felsen, Dach

Als nächstes installierte ich die Beleuchtung, klebte die Steinmauer, Teile der Deko und die Rückwand (aus 2mm Balsaholz) und bestich sie gleich mit Beize. Mit Gips wurden die Felswände grob gestaltet. Nachdem er etwas angetrocknet war dann mit einem Messer oder Spachtel strukturieren. Den Dachstuhl mit Balsaholz verkleiden und bemalen.

Auf den Bilder kann man es leider nicht sehen, wie ich die Dachschindeln herstelle und verklebe.

6 8

Probestellen


7 8

Gelände und Deko

Nun zeichnete ich die späteren Wege und Grünflächen ein. Setzte die Pfosten für den Zaun aus den 8x8mm Holzleisten. Bohrte Löcher für die Beleuchtung vom Backhäuschen, Lagerfeuer und dem Hackstock mit integriertem Licht. Den Zaun stellte ich mit kleinen Ästen vom unserem Haselnussbraun dar.
Koloriert wurden dann die Häuser und Felsen mit sehr wässrig angemachter Abtönfarbe. Die Wege und den Stallboden bestreute ich mit Spielsand wo ich die Flächen vorher dick mit Holzleim bestrichen habe. Das ganze trocknen lassen und den Rest der Fläche auch mit Holzleim eingestrichen und darauf mit einer speziellen Sprühflasche das Streugras aufgebracht. Hier und da noch ein paar Büsche angeklebt und fertig war die Heimatliche Krippe I.

8 8

Begrünen und Deko

Den Rest der Fläche auch mit Holzleim eingestrichen und darauf mit einer speziellen Sprühflasche das Streugras aufgebracht. Hier und da noch ein paar Büsche angeklebt, die Deko verteilt und fertig war die Heimatliche Krippe I.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.