Handyhalter mit Lade (Bandsawbox)

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    15 €
  • Dauer
    2-3 Tage
  • Wertung

Nachdem mich das Projekt (Design Notebookhalter) von Santschik fasziniert hat, habe ich beschlossen, das ich mir eine ähnliche Ablage baue, nur halt auf meine Weise!
Also habe ich mir eine Ablage für meine 2 Handys gemacht, mit einer Lade, und den dazupassenden Stiften. Ich habe die Technik der Bandsawbox, mit Drechseln und der Schneidearbeit mit der Dekupiersäge zusammengenommen und das Ding daraus gemacht.
Macht sich super auf meinem Bürotisch (nachdem ich diesen von ca. 200 kg Papier befreit hatte, sah dieser so leer aus, das ich jetzt froh bin, das wieder etwas drauf steht)

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • PSB 10,8 LI-2  - Bohrschrauber, Bohrmaschine, Schlagbohrschrauber (Akku)
  • Multicut SE
  • LB 1200F
  • Multimaster
  • Spindelschleifer
  • Drechselbank Record Power DML305
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Sperrholz (4mm)
  • 1 x Birkensperrholz 1,8cm stark

Los geht's - Schritt für Schritt

1 8

Vorlage herstellen

Ich habe mich ans Zeichenbrett gesetzt (ja soetwas habe ich wirklich) und mit einem Zirkel und Geodreieck bewaffnet meine Form aufs Papier gebracht. (Es wäre für die heutige Jugend auch mit dem PC gegangen, nur musst ich ausprobieren, ob ich die alte Kunst noch beherrsche....).
Diese Form dann auf ein Stück Sperrholz geklebt und mit der Deku ausgeschnitten.
Dieses Stück habe ich dann auf ein stärkeres Stück Multiplex übertragen (insgesamt 9 Mal benötigt).

2 8

Zuschnitt

Die einzelnen Teile habe ich dann mit der Deku zugeschnitten. Löcher für die Innenschnitte gebohrt und die Innenschnitte durchgeführt. (Sollte ich noch einmal soetwas machen, leime ich den Block vorher zusammen und schneide das ganze mit der Bandsäge, geht schneller, und gibt weniger Schleifarbeit...)

3 8

Leimen

Nachdem ich nicht alle Teile auf einmal verleimen wollte, habe ich bei den äußeren Rahmen jeweils 3 verleimt, und bei den Innenteilen einmal 3 und einmal 4, da ich die vordere und hintere Platte nicht angeleimt habe. Nachdem der Leim trocken war, habe ich dann die 2 Blöcke verleimt.

4 8

Pausenfüller

Irgendwie muss da noch etwas gedrechseltes rein. Also aus dem Abfall Stücke gesucht und diese verleimt, bzw ein gerades Stück heruntergeschnitten. Das Material für einen Kugelschreiber und einen Druckbleistift war somit fertig. Das Material lässt sich sehr schwer drechseln, aber die Optik überzeugt (zumindest mich)!

5 8

Lade herrichten

Ich habe dann aus dem Innenblock den Ladenausschnitt mit der Bandsäge geschnitten.
Sogleich innen und außen geschliffen und die Front- bzw. die Rückseite aufgeleimt.

6 8

Schleifen, schleifen, schleifen

Nachdem der Leim trocken war, habe ich das ganze geschliffen, zuerst mit dem Spindelschleifer, danach mit dem fein Multimaster und diversen Schleifaufsätzen und Körnungen.

7 8

Griff drechseln

Ich habe mir ein Stück Ladeninnenteil mit der Bandsäge herunter geschnitten und mal zwischen den Spitzen auf rund gebracht. Dann ins Futter umgespannt und einen Griff gedrechselt (leicht exzentrisch). Diesen habe ich dann auf die Lade geleimt.

8 8

Abschließende Arbeiten

Zuerst habe ich in die Lade 2 Löcher gebohrt, um die Kugelschreiber sichtbar zu machen.
Dann habe ich die Box mit Klarlack gestrichen, nach Trocknung einen händischen Zwischenschliff durchgeführt und nochmals geklarlackt.
Noch Klebefilz rein und fertig ist die Multi-Funktions-Ablage fürs Büro!


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.