Großes Vogelhaus

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    100 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Wertung

Da sich meine Eltern schon lange mal ein Vogelhaus gewünscht haben, welches optisch zu Ihrem eigenen Haus passt, habe ich mich in der Vorweihnachtszeit einmal daran gemacht ein solches Haus zu realisieren.

Ich bin hier noch recht neu und es ist das erste Projekt welches ich hier einstelle, ich hoffe es klappt. ( Ich stelle dieses Projekt nicht als mein Erstes ein um beim Produkttest teilnehmen zu können, ich habe eine Tischkreissäge und gönne die Testmodelle den anderen von Herzen )

Ich habe keine genauen Maße angegeben, so dass jeder nach Belieben, die Größe seines Hauses festlegen kann.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Kapp- und Gehrungssäge
  • Oberfräse
  • Dekupiersäge
  • Akku-Schrauber
  • Tacker
  • Stecheisen
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 8 x Latte | Fichte (34 x 34 x 2000)
  • 8 x Leiste | Fichte (20 x 20 x 900)
  • 1 x Leimholzplatte | Fichte (600 x 800 x 18)
  • 2 x Leimholzplatten | Fichte (500 x 700 x 18)
  • 2 x Sperrholzstreifen | Buche (80 x 1000 x 8)
  • 2 x Dreiecksleisten | Kiefer (22 x 22 x 900)
  • 4 x Winkelleiste | Kiefer (27 x 27 x 900)
  • 30 x Dachschindelstreifen | Dachpappe (40 x 50 x 300)
  • 1 x Holzgundierung | Farbe (250 ml)
  • 1 x Holzlasur Ebenholz | Farbe (250 ml)
  • 1 x Holzlasur Weiss | Farbe (250 ml)
  • 4 x Leisten | Kiefer (27 x 9 x 900)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 5

Grundplatte und Wandaufbau

Als erstes habe ich die 50 x 70 große Grundplatte mit Hilfe der Kantenfräse mit einem Profil versehen. Dann habe ich die Fichtenlatten auf der Kappsäge abgelängt und mit Stichsäge und Stechbeitel die Ausklingungen hergestellt. An der Vorderseite habe ich eine Öffnung gelassen, quasi als Eingangstür für die Vögel.

Nach gleichem Prinzip habe ich dann Lage für Lage aufgebaut und verleimt. Ab der zweiten Lage habe ich Öffnungen gelassen um die Fenster zu gestalten.

Die Tiefe der Ausklingungen pro Latte entsprechen immer der Hälfte der Lattendicke also 17 mm und die Breite natürlich jeweils einer volle Lattenbreite von 34 mm.

Mann kann natürlich auch im echten Blockhausstil immer nur ein Viertel der Lattentiefe ausstemmen, dafür jedoch an jeder Seite, so dass ein echter Verbund entsteht.

2 5

Aufbau des Dachstuhls

In die letzte Lage des Hauses habe ich von oben fünf Ausklinkungen gesetzt um den Dachstuhl aufzusetzten. Diese Verbindungen habe ich nicht verleimt, so dass die Möglichkeit besteht das Dach jederzeit, zum Beispiel für Reinigungsarbeiten, abzunehmen.
Am Ende der Querverstrebungen habe ich Dreiecksleisten geleimt, die den eigentlichen Dachstuhl aufnehmen. Aus den 20 x 20 mm Leisten habe ich die Teile des Dachstuhls gebaut und mit einem Dreieck aus Buchensperrholz verstärkt. Zum Schluß habe ich mit Buchensperrholzstreifen den Giebel verkleidet.

3 5

Verzierung und Dach decken

Aus einem 3 mm starken Pappelsperrholzrest, habe ich auf der Dekupiersäge einen kleinen Vogel auf einem Ast sitzend gesägt. Mit diesem habe ich dann einen der Stöße der Giebelverkleidung überdeckt. Auf die restlichen sichtbaren Stöße habe ich dann die 6 mm breiten Halbrundleisten geleimt.

Für das Dach habe ich die 50 x 70 cm großen Kiefernholzplatten zugeschnitten und auf den Dachstuhl geschraubt. Ich habe hierbei ohne Gehrung gearbeitet, so dass dadurch eine Dachhälfte 18 mm ( Plattenstärke ) kürzer sein muss als die Andere.

Nachdem ich die Dachflächen mit Blauschutz gestrichen habe, habe ich die Dachschindelstreifen auf den Dachflächen mit einem Handtacker besfestigt. Die Dachschindelstreifen habe ich fertig bei einer Behindertenwerkstatt ( ist das political correct ? ) bestellt. Somit konnte ich, auch wenn sie nicht ganz billig waren, noch Gutes tun.

Den Vogel zu Verzierung habe ich noch weiß lasiert und die Konturen mit einem braunen Lackstift nachgezogen.

Auf mehrfachen Wunsch habe ich als letztes Bild noch mal eine einzelnen Dachschindelstreifen fotografiert und das Bild hinzugefügt

4 5

Wetterschutz und Farbe

Nun wurde auch der untere Teil des Hauses mit Wetterschutz versehen und nach erfolgter Trocknung weiß lasiert. Aus den Winkelleisten habe ich die Giebelbretter zugeschnitten und ebenfalls weiß lasiert. Dachunterseite und Gibelverkleidung wurden in Ebenholz lasiert.

5 5

Fertigstellung des Hauses

Nach Vollständiger Trocknung habe ich die Giebelbretter mit Nägeln befestigt und danach die beiden Hausteile aufeinander gesetzt.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.